Aktuelle Zeit: Di 22. Aug 2017, 09:54
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Esoterische Gesellschaften und Personen


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: theosophie denk.mal
BeitragVerfasst: So 25. Sep 2011, 15:18 
Administrator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Di 2. Aug 2011, 17:36

Beiträge:
157
Hier findet sich ein Archiv theosophischer Texte und Bilder. Die meisten Artikel sind aus den ersten Jahrzehnten nach Gründung der TG und erlauben einen sehr interessanten Einblick in die Denkweisen und Ansichten ihrer Mitglieder.

Hier geht's lang (klick)

_________________
x=0
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: theosophie denk.mal
BeitragVerfasst: Do 24. Mai 2012, 13:03 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3600
Ich werde auch mal einen link reinstellen..
mir persönlich kommt er sehr objektiv vor.

Na dann fangen wir mal an.
http://www.theosophie.de/index.php?opti ... &Itemid=56
Sicher auf die "Theosophische Gesellschaft" ausgerichtet - dies soll aber kein Hindernis sein - deshalb mehre Seiten, die sehr weites Wissen bringen und keinen unbedingten Gehorsam verlangen, doch behutsam darauf hinweisen - bestimmte Regeln, in erster Linie - mir selbst gegenüber - muss/soll man einhalten.
Grundlegende Theosophische Lehren
Zitat:
Karma und Reinkarnation sind wohl die bekanntesten Lehren der Theosophie. Karma wird dabei so verstanden, dass es ein uns inhärentes Gesetz ist, nicht etwas, was außerhalb von uns steht. Vielmehr sind wir selbst unser Karma und stehen immer im Jetzt, der Trennlinie zwischen Vergangenheit und Zukunft. Wir erfahren in jedem Moment, was wir in der Vergangenheit erschaffen haben und gleichzeitig prägen wir mit jedem Atemzug unsere Zukunft. Reinkarnation bedeutet, dass die unsterblichen Teile unserer Konstitution sich am Ende des Lebens auf der Erde zurückziehen und in eine Ruhephase eintreten, 'Devachan' genannt. Danach kehren wir auf die Erde zurück, sind in unserer Essenz gleich, erschaffen uns aber einen neuen Körper und auch die anderen notwendigen, aber 'sterblichen' Bestandteile der niederen Konstitution des Menschen. Der Kreislauf zwischen Leben und Tod wird dem Zyklus Schlafen/Wachen verglichen.


Theosophie entdecken - hier kann man sich Anregungen holen.

http://www.theosophie.de/index.php?opti ... &Itemid=41

Zitat:
Wurde uns nicht wieder und wieder gesagt, dass wir unser Gewissen befragen müssen, bevor wir irgendetwas akzeptieren? Um das zu tun, müssen wir denken; wir wissen auch, dass, wenn wir bei einer solchen Vorgehensweise – durch unsere Blindheit oder Unfähigkeit – eine dargebotene Wahrheit ablehnen, wir nichtsdestoweniger das Richtige getan haben, denn wir waren unserem Gewissen und uns selbst gegenüber treu, … der innere Mensch versteht, und in ergebenen Herzen wird die Wahrheit mit der Zeit dämmern.

G. de Purucker
Fundamentals of the Esoteric Philosophy, Seite 289

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: theosophie denk.mal
BeitragVerfasst: So 27. Mai 2012, 09:55 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Hallo Grobi, hallo Kriegerin.

Ich habe nun einmal eine PDF Datei über den Okkultismus, bzw. über die Denkweise der Theosophen über den Okkultismus unter die Lupe genommen und muß leider sagen: "Das was ich da lese sind Gedanken, die ich nicht befürworte.

In dieser Schrift wird davon ausgegangen, dass der Okkultismus nicht für jedermann bestimmt sei und man sich doch gefälligst Lehrern und Lehren anschließen solle, wenn man vor hat sich damit zu beschäftigen.


Dazu kann ich nun folgendes sagen. Da okkulte Praktiken und Fähigkeiten jedem Menschen, der sich damit auseinandersetzt irgendwie gegeben sind und jeder individuelle Fähigkeiten hat, die aus seinem Innersten kommen und niemals von außen auch nur ansatzweise zu interpretieren oder zu lehren sind, gehe ich davon aus, dass kaum jemand diese Praktiken beherrschen kann oder sie entdecken wird.

Das würde auch erklären, warum bei den wenigsen Menschen Magie funktioniert. Weil sie eben denken, aus irgendwelchen Zauberbüchern mit Ritualen und Zaubersprüchen oder nennen wir es mal fachlicher mit irgendwelchen von außen aufgenommenen Praktiken zur Beeinflussung und Manipulation, irgendetwas zuwege bringen zu können.

In der theosophischen Schrift, die ich mir zu Gemüte führte steht aber genau diese Theorie: Geh zu einem Lehrer er wird dich unterweisen und du wirst es lernen. Alles andere wäre zu gefährlich.

http://www.theo-denk-mal.de/media//DIR_ ... 14421f.pdf


Tja Leute so geht es eben nicht. Da kommt auch wieder meine Aversion gegen aufgestellte, vorgegebene Lehren zum Vorschein und zu dem mir wohl nie verständlichen Separation und Abgrenzung zu allen Menschen, die nicht Theosophen, nicht Feimaurer, nicht Magier, nicht wahre Okkultisten sind oder welche nicht die "höchste Stufe" der Geistigen Yogi oder sonstigen Entwicklung erreicht haben sollen.

Wieso sollte eine Hausfrau und alleinerziehende Mutter, die sich nicht zu den Theosophen bekennt, sich aber instinktiv oder auch ganz bewußt mit liebevoller hingabe ihrem Kind zuwendet, ihm Herzens- Geistesbildung angehedeihen läßt, eventuell noch merkt, dass sie bestimmte ihr gegebene Fähigkeient nutzt, das nicht tun dürfen? Oder anders, warum sollte nicht diese Frau beschrieben werden, die wirklichen Beitrag zu sozialer und geistiger Entwicklung beiträgt. Warum sollte genau diese Frau keine Theosophin sein? Ich sage es immernoch...Wir sind alle Theosophen oder wir sind eben alle keine Theosophen .

Wir nehmen uns manchmal ein wenig zu wichtig und versuchen uns in bestimmten Kreisen zu bestätigen. Im Endeffekt glaube ich, dass nichts göttliches dahintersteckt, sich einer Lehre zu verschreiben. Wenn es Gott gibt, wird er solche Separierungen nicht für gut heißen. Menschen sind individuell, sie denken individuell, sie leben individuell. Menschen und ihre Seelen sind viel zu Komplex, alsdass es Personengruppen erlaubt wäre, Regeln aufzustellen, Denkweisen vorzugeben, die Allgemeingültigkeit haben. Zu diese Personengruppen gehören meiner Meinung nach sämtliche "Geheimbünde" alle Religonen und manchmal auch die verbohrten sogenannten Wissenschaflter.

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: theosophie denk.mal
BeitragVerfasst: Mo 28. Mai 2012, 13:37 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3600
BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:
Hallo Grobi, hallo Kriegerin.
Ich habe nun einmal eine PDF Datei über den Okkultismus, bzw. über die Denkweise der Theosophen über den Okkultismus unter die Lupe genommen und muß leider sagen: "Das was ich da lese sind Gedanken, die ich nicht befürworte.


Hallo @baro,
das ist wurscht - ob und wie du das befürwortest...

Ich gebe dir als nur zu bedenken,
Magie ist halt rund um uns...ob wir wollen oder nicht.

Nur jeder kann es halt nicht, Gott sei Dank - auch nicht die, die "Blavatskaya" lesen.
Aus einem "Geheimwissen" - wirkliches Wissen und Können zu machen,
da steckt mehr dahintern- ARBEIT - - als so ein Krimskrams.

Da du ja die "Magie der leeren Hand" beherrscht - bin ich sicher - du hast dir schon extrem wichtige Situationen so gemacht, wie es für dich w(r)ichtig ist.

Wie man allerdings schwarze /weiße Magie einordnet, das überlasse ich jedem selber.
Da gehe ich mit Belial konform...
Wird besser in der "Satanischen Bibel" erklärt, doch lernen bleibt mir nicht erspart.
Da lass ich jedem Menschen seinen Spielraum, denn was für mich gut ist, muss für den Anderen noch lange nicht gut sein.

Weiteres sind im thread - Luzifer und seine Gefährten zu finden.
Wer die Bibelliest, braucht vor der "Satanischen Bibel" auch nicht zurückschrecken...aber auch mit Obacht lesen :!: ;)

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Esoterische Gesellschaften und Personen


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: