Aktuelle Zeit: So 20. Aug 2017, 20:17
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Theosophie


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Do 28. Nov 2013, 08:59 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3598
Neueste Erkenntnis ist das zwar nicht - doch für unsere westliche Denkweise hat sich was verändert

back to the roots

Das ist Theosophie


die patriarchalischen Kirchen schlagen hier ein bisserl um sich :!:

http://www.isau.de/id/glossar.html#ID

Damit der Unterschied des ID - Intelligent Design – ohne Kreationismus

und einmal MIT Kreationismus

erkennbar wird.

Zitat:
Intelligent Design (ID); nach der Intelligent-Design-Theorie ist die Entstehung bestimmter komplexer Merkmale in der Natur durch eine intelligente Ursache (Designer, Schöpfer) besser zu erklären als durch zufällige Mutationen und natürliche Auslese (Selektion). Natur und Wesen dieser Ursache sind dagegen nicht Gegenstand der ID-Forschung. Die ID-Theoretiker verfolgen einen wissenschaftlichen Ansatz, der die physikalischen Naturgesetze und den Zufall als Größen in den beobachtbaren Phänomenen des Universums anerkennt, im Gegensatz zu rein naturalistischen Erklärungsmodellen aber auch eine gestaltende Intelligenz mit einbezieht. In diesem Sinne gewichtet ID die Varianz - die Größe möglicher Abweichungen - durch Kräfte, die auf die Erbfaktoren (Genotyp) und damit auch auf die äußere Erscheinungsform (Phänotyp) von Organismen verändernd einwirken, anders und meist geringer, als dies in evolutionistischen Konzepten der Fall ist.


Zitat:
Im Gegensatz zu den Kreationisten sind die Vertreter des ID nicht zwangsläufig religiös orientiert. Einige lehnen herkömmliche Gottesvorstellungen sogar ab. Irrtümlicherweise wird die Forschungsarbeit der ID-Theoretiker (hauptsächlich von darwinistischer Seite) immer wieder als pseudowissenschaftlicher Arm des Kreationismus bezeichnet.


Zitat:
Kreationismus; das Festhalten an einer wortwörtlichen Auslegung des biblischen Schöpfungsberichts (1. Mose 1-2), insbesondere an der Vorstellung von der Erschaffung des irdischen Lebens in sechs 24-Stunden-Tagen vor nicht mehr als 10 000 Jahren. Die Erklärungen zur Lebensentstehung und -entwicklung nach der darwinistischen Evolutionstheorie werden als unbeweisbar und nicht verifizierbar abgelehnt. Der K. ist in seiner heutigen Form auf dem Boden des christlichen Fundamentalismus in den USA entstanden und dort auch am weitesten verbreitet. Einige kreationistische Gruppen versuchen der Schöpfungslehre zu einer Renaissance zu verhelfen, indem sie für deren Vermittlung in Schulen und Universitäten eintreten. Kreationisten fühlen sich den Anhängern des Intelligent Design (ID) ideologisch bedingt näher als den Darwinisten, woraus oft eine Gleichsetzung der beiden evolutionskritischen Gruppen abgeleitet wird, was jedoch unkorrekt ist. Zweifellos gibt es aber auch unter Kreationisten Bestrebungen, das Schöpfungsmodell durch wissenschaftliche Fakten zu untermauern.



http://www.isau.de/id/glossar.html#ID

hier ist alles recht gut beschrieben

und der Streit der Wissenschaftler mit der Kirche war stets da - kennen wir doch schon - war schon in Griechenland so - für unsere Denkweise sicher sehr ausschlaggebend :!:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Fr 29. Nov 2013, 10:02 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3598
:(

Nun ist bald wieder ein besonderer Tag

und zur Vorhut....


http://schuledesrades.org/public/feste/ ... =2/2/0/239

Zitat:
Heute steht das Tor zum Süd-Westen offen, die Ebene des Traums wirft ihren Schein in dein Wachen, und die Wesen des Traums, die Geister der Lebendigkeit, die Trolle der Erde, die Zwerge der Luft, die Feen des Wassers und die Elfen des Feuers gesellen sich zu dir und eröffnen dir ihre Vision.

Als Geister der Elemente sind sie dir konkreter Beistand, im praktischen Tun, beim Lösen von Problemen, im Erkennen und Anerkennen echter Wünsche und in der Intensität der gemeinschaftlichen Freude. ......
.... Du brauchst ihre Hilfe,



Tja ohne ist das Wahrgenommene nicht - doch unser LOGO spielt uns oft ein Schnippchen....
:?

theosophische grüsse

kriegerin

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2013, 09:58 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3598
;)
Da ich den wahren Buddhismus eher als Philosophie bezeichne..

hier einige genauere Angaben über den berühmtesten Buddhisten, der den Buddhismus hier ziemlich modern macht -
und er erklärt ihn auch gut.

Der XIV. Dalai Lama


das sollten wir halt größtenteils über IHN wissen - (Allgemeinbildung)

http://www.3sat.de/page/?source=/scobel ... /index.htm

leider nur in Englisch

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=14357

Zitat:
Wie der Religionswissenschaftler Michael von Brück feststellt, erfreut sich der Buddhismus im Gegensatz zum Christentum zunehmend größerer Attraktivität, weil er weder dogmatisch ist noch mit den modernen Naturwissenschaften im Widerspruch steht. Von Brück sieht aber auch die Gefahr, dass der Buddhismus zu einer Wellness-Religion verkommen könnte. "Diese Gefahr ist sehr groß", bekannte der praktizierende Zen-Lehrer. Das ernsthafte Betreiben des Buddhismus sei für die weltweite Gesellschaft lebenswichtig. "Wenn wir über den Buddhismus sprechen, dann reden wir nicht nur über eine Religion, sondern über die Potenziale der Menschheit", sagte von Brück.


http://www.3sat.de/page/?source=/scobel ... index.html


Zitat:
Die Wurzeln des Buddhismus liegen in Indien. Etwa 500 Jahre vor Christus soll dort der Fürstensohn Siddharta Gautama als Buddha verehrt worden sein. Reiche Kaufleute seien es gewesen, die seinen Orden förderten. Zunächst breiteten sich die buddhistischen Lehren auf dem asiatischen Kontinent aus. Über die Jahre veränderten Raum und Zeit die jeweiligen Deutungsmuster


soviel mal -
der Buddhismus entstand auch aus der URRELIGION - Hinduismus, ihm gefielen doch viele Sachen nicht -
wie unserem JESUS.

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Mi 4. Dez 2013, 09:58 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3598
;)

Um wieder an die Theosophie zu knüpfen:

Unsere Vorfahren – besser unsere früheren Seelen wissen :)
doch der manifestierte Körper macht nicht immer mit und so bleibt vieles im Dunkeln liegen – speziell bei uns aufgeklärten Europäer (Veden Kenner nicht so sehr)

- der Logo – ohne die Metaphysik anzuerkennen. Ich will gar nicht allzu viel erklären, diese beiden Männer haben es zu gut beschrieben….
Dago Vlasits und

http://schuledesrades.org/palme/docs/dago/?Q=3/4/43/2

Paul Virilios
beklemmende Einsichten

http://www.zeit.de/1992/16/die-welt-wird-zur-wueste

Ja die Welt mit dem Universum - ist EINS –
Hebe entscheidende Sätze wieder raus – und die links eventuell lesen.

Zitat:
Die Informationsgesellschaft ist der Schatten der Kommunikationsgesellschaft und die Katastrophe, vor welcher Kritiker der schönen, neuen Cyberwelt warnen. Paul Virilio etwa sieht den Verlust von Nähe und somit Vereinsamung und fehlende Kommunikation in einer Welt, in welcher Information mit Lichtgeschwindigkeit vom fernsten Winkel der Erde im Nu empfangen wird.


Zitat:
Es scheint so, dass die Übertragung von Daten mit Lichtgeschwindigkeit den Planeten weniger zu einem Dorf als zu einem Zimmer, ja zu einem Sitzplatz schrumpfen läßt.


Zitat:
Gewiß wird so mancher bei solch beklemmenden Prophezeiungen über das menschheitliche Schicksal unweigerlich an das technologisch hochentwickelte, insektenhafte Volk der Borg aus dem SciFi-Märchen Star Treck erinnert, die halb Mensch und halb Maschine sind.


Zitat:
Einen solchen toten Frieden des zu einem Knotenpunkt des Netzes, zum Teil der Maschine degenerierte Menschen strebt niemand absichtlich an.
Auch Virilio zeiht nicht böse Mächte dieser Absicht, Kurzsichtigkeit und Blindheit lassen die Menschheit selbstverschuldet in ihr Unglück rennen.



Tja nicht die Dämonen in uns – die warnen uns auch!!!

Zitat:
Nun interessieren Virilio keineswegs die sinistren Horror- und Pornostories der Videokultur. Er verfolgt vielmehr die Techniken der Direktübertragung in Realzeit, die alles – den nahen Alltag wie die fernsten Ereignisse – unmittelbar ins Bild setzen.


Zitat:
Nicht nur der Raum schrumpft zum zweidimensionalen Bild zusammen, auch die Zeitdistanz, die sich nach der Bewältigung räumlicher Entfernungen bemißt, schwindet. Die „Unordnung der Simultaneität“ tritt an die Stelle der „Ordnung der Sukzession“. In einer ungegliederten Umgebung bleibt das Ego einziger Bezugspunkt. Dieses Ich vermag sich in keinem raumzeitlichen Kontinuum mehr zu lokalisieren, sondern erfährt sich als leeren, ortlosen Bezugspunkt der auf ihn einstürzenden Bilder. Da der Beobachter am Schirm überall zu sein vermag, weiß er nicht mehr, wo er wirklich ist.


Während für die Gnostiker
der Ort (topos) nicht unbekannt war, - da sind angeblich keine Götter zu finden – (das Reich der Demiurgen??)

erkennen sie auch den HOROS an,
der wiederum eben den Zugang zum Paradies verwehrt und er ist außerhalb des manifestierten Systems…
(Erzählungen von Nahtoten – sie dürfen nicht weitergehen –und müssen wieder zurück und alle Emotionen beginnen von NEUEM)
Der HOROS ist ein Reich des Paradoxons, das überall und nirgendwo ist, ein ORT ohne Zeit und Raum. Der Horos hängt eng mit dem Logos zusammen. (Kennen wir nicht auch das Wort – wo bist den jetzt wieder, mit deinen Gedanken und Gedanken in den Ruhepuls zu bekommen – schwierig -
60.000 Gedanken per Tag)
Die Ptolemäer beschrieben es – als Raum der Antimaterie.

So nun angenehmes lesen,
wir wissen eh mehr – als uns lieb ist - wir möchten …
darum lassen wir uns gerne von den Medien berieseln – um ja nicht in unsere Tiefe der Seele einzutauchen müssen :mrgreen:

Wünscht wieder die buchhütlerfreie
kriegerin

(Heraushebungen von mir)

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2013, 10:40 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3598
;)

Auch das ist Theosophie - Ganzheit

wir leben in

Mikro-Makro-Mesoksmos

hier darf jeder stöbern und wie gesagt

wer den Tod nicht eingliedert - kann nicht ganz werden.
Wir kennen leider nur eine Welt... :?

Seele kennenlernen

spricht auch über Krebs.....ich würde mir dies unvoreingenommen - anhorchen -

Rüdiger Dahlke

http://dahlke.at/mediathek/statements.p ... =true#tv23

das zum Burn-Out

http://dahlke.at/mediathek/statements.p ... =true#tv34


aufpassen - deine Gedanken nicht mit fremdgesteuerten verwechseln.

theosophische Grüsse

kriegerin

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Do 2. Jan 2014, 17:01 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3598
;)

Las gerade wieder einmal alle Regeln der THEOSOPHIE-Suchenden durch...


1 ne davon - denke die Wichtigste


diese Regel enthält alles :!: :!: :!:

Zitat:


Harmonisieren
Der Pfad des Theosophie-Suchenden ist mehr als ein System von Techniken zur Kontrolle, zum Fühlen und Steigern der Macht.
Errichte einen ständigen Licht-Schutz um Dich und halte ihn bewusst aufrecht, damit Du in jeder Situation die Kontrolle behältst und Dich nicht störende Gedanken-Formen überwältigen können.

Es ist eine tiefgehende spirituelle Weltanschauung, eine tiefe bedeutungsvolle Reise und ein Weg der Seele und des Geistes, um die Macht vollständig erfahren zu können, wobei das Individuum seine wahre Natur erkennt, als ein Teil eines größeren Ganzen.

Er beansprucht seinen wahren Platz im Zusammenleben aller Wesen.

Ein Theosophie-Suchender strebt stets danach, in Harmonie mit dem Universum und seiner Natur zu leben, sich ernsthaft auf die Disziplin konzentrieren, mit umfassender Wachsamkeit, seine Ziele zu erreichen.

Ein Theosophie-Suchender sollte seine Anstrengungen darauf konzentrieren, Harmonie zwischen allen Wesen zu schaffen. Theosophie-Suchende verabscheuen Gewalt in jeder Form.


theosophische grüsse

kr

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2014, 10:25 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3598
;)

THEOSOPHIE ist auch PHYSIK...schon seit ewigen Zeiten

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=40576

Zitat:
Erfahrungsreligion BuddhismusAlbert Einstein sagte: "Wenn es irgendeine Religion gibt, die den Ansprüchen moderner Wissenschaft gewachsen ist, heißt sie Buddhismus." Doch was macht Buddhas Lehre so kulturkompatibel?



und nun noch zu Yoga - warum

Zitat:
Kleine Geschichte des YogaSeit Jahrtausenden gab es in der vedischen Religion Asketen mit konkurrierenden Übungssystemen, deren gemeinsames Ziel es ist, durch Weltentsagung zu höherer Erfahrung zu gelangen.


http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=35550

jetzt darf man das auch ÖFFENTLICH aussagen/auspropieren

ich nenne es halt ZEN - Semiotik

theosophische buchhütlerfreie grüsse

kriegerin

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2014, 12:48 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3598
:)

Das komplette Interview..

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=40571

Zitat:
Buddhismus heute - In der Sendung geht es um die beispiellose Erfolgsgeschichte der buddhistischen Lehrtradition, die als viertgrößte der Weltreligionen gilt.


Allerdings ist Buddhismus für mich PHILOSOPHIE/THEOSOPHIE

Hier sind noch einige Gedankenanstöße –

Huna, Buddha, ID der Physiker, Jesus - aber nicht monotheistisch gesehen, alle anderen Philosophen.

>> Lao-tse – auch Laozi heißt –(‚Alter Meister‘) - aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. (aber nicht unbedingt bestätigt),

Konfuzius − war ein chinesischer Philosoph - zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie – ungefähr - 551 v. Chr. bis 479 v. Chr. – doch von IHM weiß man wesentlich mehr.

Pythagoras >>überhaupt alle Vorsokratiker >>die Griechen haben unser Denken sehr geprägt –

mehr als alle asiatischen Gurus’s.

Das Wissen der Huna's ist im Westen ziemlich neu -doch eben nichts anderes. ;)

Bitte gutes Interview – erspart viel zu schreiben.

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Mi 5. Feb 2014, 09:55 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3598
;)

Glaube und Wissenschaft — Wie passt das zusammen?

https://www.youtube.com/watch?v=ONY5mZ3kCpI

Zitat:
Günther Paal alias Gunkl (Kabarettist und Musiker)

Werner Gruber (Neurophysiker an der Universität Wien und Mitglied des Kaberett-Trios „Science Busters")

Markus Lang (Evangelischer Theologe an der Universität Wien,

Martin Felinger (Klinischer Psychologe und Gesundheitspsychologe, u.a. Geschäftsführer der Gesellschaft gegen Sekten- und Kultgefahren)


4 verschiedene Ansichten :!:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Fr 7. Feb 2014, 10:52 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3598
;)

Ja die Diskussion angehorcht?

Das ist eben der Unterschied von Wissenschaft-Glaube –
Jeder behauptet er hat recht – und da fängt das Problem an.

WIR wie das Universum sind DUAL – auch die Wissenschaft falsifiziert wenig >>
vergisst - wir sind nicht nur LOGO!!
Da steckt mehr dahinter >>BW –ICH (Bewusstsein), UBW, ÜBWS.

Und das UBW kontrolliert Mensch selten (schwer machbar, muss man üben)
- im Nagual >>Traumwelt >> erscheinen uns oft Sachen, an die wir uns oft nicht so gerne erinnern
und wir aber erkennen, das gehört auch zu mir.
Kinder (noch vermehrt, sind sie noch nicht so logogesteuert) - wie Erwachsene erleben - öfter Alpträume >>

Zitat:
Ein Albtraum, auch Alptraum oder Albdruck, veraltet Nachtmahr (vergleiche englisch nightmare) oder auch Nachtschaden ist ein Traum, der von negativen Emotionen wie Angst und Panik beim Träumenden begleitet wird. Der Traum kann dabei bedrohliche, aber durchaus auch banale Situationen enthalten.
Albträume sind nichtorganische Schlafstörungen und zählen zu den Parasomnien.



http://de.wikipedia.org/wiki/Albtraum

Materie>Antimaterie, >>
die Physiker, (schon die Ptolemäer berichteten dies) wissen das

deshalb behaupten sie,

einen Gott an und für sich gibt es nicht.

In diesem Falle – so wie die Bibel das darstellt sicher nicht -
diese Propaganda <<seit ca. 3000 Jahren, die die Verfasser dieses Buches uns weismachen wollten –
oh Graus
- einen strafenden Gott – >>lt. Gnostiker >> Jaldabaoth >>ein junger unerfahrene Gottheit >> na wenn ich mich selber strafen will – das machen eh die sogenannten Gutmenschen-Fingerzeigmenschen.

Das es was gibt – unerklärlich für unseren Verstand – sollte man nicht außer Acht lassen.

Theosophen o. B. (viele Menschen sind das)– untersuchen tagtäglich in ihrem Inneren – das zu verstehen –
Und so sage ICH (ist aber nur mein Gedanke) – auch William Shakespeare

Zitat:
Weil es mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt,
als sich eure Schulweisheit träumen lässt!


Also falsifizieren sie, was das Zeug hält…die Wissenschaft hat auch nicht NUR immer recht. (Das ist der Haken - sie behaupten leider genau so vehement wie die Priester der jeweiligen Religion)

Darf ich nochmals an meine Lieblingserklärung – von Albert Einstein hinweisen >>

Zitat:
Meine Religion besteht in demütiger Anbetung eines unendlichen geistigen Wesens höherer Natur, das sich selbst in den kleinen Einzelheiten kundgibt, die wir mit unserem schwachen und unzulänglichen Sinnen wahrzunehmen vermögen. Diese tiefe gefühlsmäßige Überzeugung von der Existenz einer höheren Denkkraft, die sich im unerforschlichen Weltall manifestiert, bildet den Inhalt meiner Gottesvorstellung.

Und das sagte Werner Heisenberg

Zitat:
Die Quantentheorie ist so ein wunderbares Beispiel dafür, dass man einen Sachverhalt in völliger Klarheit verstanden haben kann und gleichzeitig doch weiß, dass man nur in Bildern und Gleichnissen von ihm reden kann.


Dass das Falzifizieren wichtig ist >>bitte -

https://www.youtube.com/watch?v=4tMjENcw0Sk


..Gunkl - Intelligent Design.avi .

Auch Gott ist nicht perfekt...allwissend :mrgreen:
theosophische (o. B.) grüsse

kriegerin

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Theosophie


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron