Aktuelle Zeit: Fr 23. Jun 2017, 23:37
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Theosophie


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Mi 5. Mär 2014, 10:53 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
;)

Diesen link könnte ich in verschiedene threads geben –

ist „Neue wie alte Theosophie“ –
NEU deshalb -zwecks der wissenschaftlichen Bestätigung.

Quantenphysik – die Matrix hat halt unser „Weises Wesen“ sehr wohl abgespeichert –
Frage – wären wir ansonsten gar nicht da?
Oder schon wieder erledigt?
Erledigen wir uns selber? :mrgreen:

Bitte

Zitat:
Verzeihen ist die Kraft, den Hass und Groll gehen zu lassen und in Demut die Großmut des Spirits zu entdecken. Verstehen wir, dass nicht zu verzeihen, eigentlich nur uns selbst schadet, dann erkennen wir, dass es nicht nur weise und großzügig sondern auch sehr praktisch ist zu verzeihen.


Doku Das Dritte Auge

https://www.youtube.com/watch?v=Mw6W1BoUGtI

Genau – es geht‘ s auch um diesen Satz >>
den wir aus Reimund Cremer
>> OFFENBARUNGEN EINES UNSTERBLICHEN
Ein 192-Jähriger berichtet…

schöne theosophische buchhütlerfreie Grüße

kr

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: So 27. Jul 2014, 11:09 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
;)

Vorweg - Antwort fanden wir keine nur ein VIELLEICHT.

wenn wir über die Anunnaki, Anunnaka reden,
sumerische Mythologie
die herumdüsen/ten Götter aus der mesopotamischen/sowhl assyrischen Mythologie -
Götter der Unterwelt, bei den Bibellesern - DÄMONEN -

die den Göttern des Himmels, den Igigu, gegenübergestellt werden.
Jedoch zurzeit sind die Götter der Unterwelt vorherrschend -

Wir Kennen dies aus der griechischen Götterwelt genauso - der Kampf der Giganten-Titanen

stellen wir uns die Frage - wer ist besser für uns menschliche Wesen?

Zitat:

Eine Art Vorwort
Immer häufiger taucht der Begriff Anunnaki auf, die von den Plejaden stammen sollen. Wer sind denn nun diese Anunnaki? Was haben sie auf der Erde getrieben und warum sind sie überhaupt hierher gekommen? Waren sie wirklich Götter oder einfach nur fortgeschrittenere Bewohner eines anderen Sternensystems?


http://wissen.paoweb.org/de/annunaki/index.html

ist ganz witzig - hier zu stöbern, nur wirkliche Antworten dürfen nicht erwartet werden :!:

Vielleicht kann Gott Enki, ;)
der für uns Menschen öfter einsprang - antworten

Noch eine Frage stellt sich auf...sind wir die einzige Galaxie, die bewohnt ist?

Oder gibt es noch andere bewohnte Universen... :?: Haben die auch so ein G'schiss mit ihren Beherrschern?

Tja - auf alles hat unser LOGO keine Antwort. :mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Do 29. Jan 2015, 11:19 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
Ja nun werde ich einen link eingeben...schon bekannt -

http://www.paranormal.de/paramirr/sein.html

Zitat:
Als Eiche hat sie das Bewußtsein des Baumes und weiß von der Existenz des Himmels und des Lichtes und des Waldes und der Menschen und der Tiere um sie her und nimmt alles wahr. Kommt ein Vogel geflogen und setzt sich auf einen Ihrer Äste und fragt sie <Wer bist Du?> dann antwortet sie <ICH BIN ein Baum!>. Aber auch jedes Blatt und jede ihrer zahlreichen Eicheln hat das Bewußtsein des Baumes, obwohl die Eicheln eigentlich ihre Kinder sind. Denn kommt ein Schmetterling geflogen und setzt sich auf eine ihrer Eicheln und fragt <Wer bist Du?> dann antwortet die Eichel ebenso <ICH BIN ein Baum!> und nicht etwa <ICH BIN eine Eichel!> wie Du vielleicht denken wirst.

Es ist Sommer und die Eicheln wiegen sich im Winde und sind glücklich, denn sie träumen den Traum des Sommers. Doch schon werden die ersten Blätter gelb, weil der Baum sein Bewußtsein unmerklich nach innen zieht, denn er folgt den Zyklen der Natur, die bereits den Traum des Herbstes träumt. Und auch der Baum beginnt den Traum des Herbstes zu träumen und später dann den des Winters - und schon verliert der Baum auch seine ersten Blätter. Die Eicheln nehmen dies alles wahr und auch den Einzug des Herbstes im Walde und sie sind traurig darüber, doch noch immer wiegen sie sich im Traum des Windes. Sie ahnen und wissen nichts davon, daß der Baum schon den Traum des Herbstes träumt und doch, der Baum sind auch sie und auch seine Kinder.

Dann, eines Tages geschieht es - ein eisiger Wind fegt mit entfesselter Kraft durch den Wald. Jeder Wind-Stoß schüttelt die Eiche mit stürmischer Macht, fegt fast alle Eicheln vom Baum hinunter auf den Waldboden und nur einige wenige, meist kleinere Eicheln vermögen sich noch am Baum zu halten.

Dort liegen Sie nun in der Finsternis und Nässe des Waldbodens. Der Sturm hat auch noch die letzten Blätter vom Baum gefegt und diese begraben die Eicheln unter sich wie mit einem Leichentuch. Betäubt und fast ohnmächtig von Finsternis und Nässe hat der Schock des Falles ihrem Bewußtsein einen solchen Schlag versetzt, daß fast augenblicklich alle Erinnerung verloren ist und auch das Bewußtsein des Baumes.

Doch da niemals etwas ohne Bewußtsein ist, fangen sie an ein neues Bewußtsein wahrzunehmen und dies ist das begrenzte Bewußtsein der Eichel. Und so erkennen sie sich nicht mehr als Teile des Baumes der sie sind, sondern als einzelne getrennte Eicheln. Und sie fangen an, sich Namen zu geben wie A-corn, B-corn, C-corn und so weiter um sich voneinander zu unterscheiden.

Und sie verbringen ihren Tag damit, über ihren Zustand zu klagen, denn irgendwo tief in ihrem Inneren haben sie noch eine verborgene Ahnung von ihrer früheren Herrlichkeit und dem Himmel und dem Licht. So klagen sie über die Dunkelheit und die Nässe und die Ameisen und Würmer und Schnecken um sie her. Und die Eicheln der Vorjahre erzählen ihnen von den Gefahren der Erde, daß sie dort langsam verfaulen und daß Schnecken und Würmer sie langsam auffressen. Als Beweis zeigen sie ihnen viele verstümmelte Eicheln, die schon fast verfault oder aufgefressen sind.

Es gibt aber einige ältere Eicheln, die sehr gelehrt sind und alle Phasen studiert haben. Man nennt sie Wissenschaftler und sie wissen, daß jede Eichel nach 10 bis 15 Jahren spätestens verfault und gestorben ist, wenn sie nicht vorher von den Würmern und Schnecken aufgefressen wurde. Sie wissen auch von den Jahreszeiten, daß im Frühling viel Bewegung in der Erde ist, im Sommer gibt es viel Regen, im Herbst wird es noch kälter und dunkler und im Winter wird der Boden so kalt, daß er wie ein Panzer die Eicheln zusammendrückt und alle Hoffnung aus ihnen herauspreßt.


bitte weiterlesen...denn am Bewusstsein soll am schon arbeiten...

um UNS kennenzulernen und wissen wer man ist.
Man kann schon was tun....nur TUN müssen wir es.

Kennen wir vom Master-Key

Zitat:
Du wirst niemals das, was Du nur willst - aber Du wirst alles, was Du im Bewußtsein schon BIST. Es ist genau wie im Leben - um ein Haus zu bauen, genügt es nicht, es nur zu wollen - aber wenn Du im Geist schon einen Plan hast und ihn dann mit Leben = Gefühl erfüllst, wird das Haus entstehen.


http://www.paranormal.de/paramirr/seinp.html

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Do 29. Jan 2015, 12:22 
Offline

Registriert:
Sa 18. Feb 2012, 14:10

Beiträge:
163
Die Kriegerin hat geschrieben:
;)

Vorweg - Antwort fanden wir keine nur ein VIELLEICHT.

wenn wir über die Anunnaki, Anunnaka reden,
sumerische Mythologie
die herumdüsen/ten Götter aus der mesopotamischen/sowhl assyrischen Mythologie -
Götter der Unterwelt, bei den Bibellesern - DÄMONEN -

die den Göttern des Himmels, den Igigu, gegenübergestellt werden.
Jedoch zurzeit sind die Götter der Unterwelt vorherrschend -

Wir Kennen dies aus der griechischen Götterwelt genauso - der Kampf der Giganten-Titanen

stellen wir uns die Frage - wer ist besser für uns menschliche Wesen?

Zitat:

Eine Art Vorwort
Immer häufiger taucht der Begriff Anunnaki auf, die von den Plejaden stammen sollen. Wer sind denn nun diese Anunnaki? Was haben sie auf der Erde getrieben und warum sind sie überhaupt hierher gekommen? Waren sie wirklich Götter oder einfach nur fortgeschrittenere Bewohner eines anderen Sternensystems?


http://wissen.paoweb.org/de/annunaki/index.html

ist ganz witzig - hier zu stöbern, nur wirkliche Antworten dürfen nicht erwartet werden :!:

Vielleicht kann Gott Enki, ;)
der für uns Menschen öfter einsprang - antworten

Noch eine Frage stellt sich auf...sind wir die einzige Galaxie, die bewohnt ist?

Oder gibt es noch andere bewohnte Universen... :?: Haben die auch so ein G'schiss mit ihren Beherrschern?

Tja - auf alles hat unser LOGO keine Antwort. :mrgreen:


Ja, Kriegerin, das ist ein sehr interessanter Beitrag, was die Annunaki angeht. Vielleicht stammen ja daher auch die Religionen, zumindest die großen. Bis sie sich schließlich mit den Menschen gepaart haben. Sie wurden ja auch schon mit den Berichten aus der Bibel (AT) gleichgesetzt und als die Götter bezeichnet, die auf die Erde gekommen sind und die Menschen zu zivilisieren.

Aber ganz sicher bin mir, dass es noch andere Zivilisationen im Universum gibt, auch sehr viel höher entwickelte. Sonst wäre das wohl reine Platzverschwendung, denke ich mal :-)
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Theosophie in der JETZTZEIT
BeitragVerfasst: Sa 31. Jan 2015, 10:54 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
;)

Ja soweit waren wir immer - bevor irgendwer einen Fehler machte. Auch Götter taten das....und was war wieder der Ausschlag?
Liebe oder doch irgend jemanden zu gefallen.

Terra 4 ...tja

Zitat:
Da alles blühte und gedieh, was sie erschufen, errichteten sie gemeinsam ein neues Königreich namens AKKAD und bauten dort die Stadt AGADE. Sie enthielt einen Tempel der Inanna geweiht war und den das Volk Ulmesch nannte, was >>leuchten und glitzern<< bedeutet. Ihr Volk war glücklich und wuchs und wuchs. Sie hatten Häuser aus Silber und Lapis, prall gefüllte Lagerhäuser, alte Leute wurden geachtet, Frauen geehrt und Kinder wuchsen glücklich auf.


http://wissen.paoweb.org/de/annunaki/page4.html

Zitat:
Die bitteren Folgen

Als Marduk, der gerade in Bezug auf Babylon besonders empfindlich war, von diesem Sakrileg hörte, flog er im Raumschiff über die Felder von Sumer und Akkad und vernichtete mit den Wellen hochenergetischer Strahlung seiner Plasmawaffe die Ernte in Minuten. Die nachfolgende Hungersnot im ganzen Land führte zu einer Revolte gegen Sargon und das Weltreich begann zu verfallen...
Sargon ergab sich dem Suff


Nur noch eine Anmerkung...die Stadt URUK ...BABYLON...ist nachgewiesen und die Keilschriften ebenso...

Zitat:
Das vorhandene Schriftmaterial erlaubt die Rückdatierung der ursprünglichen Fassung bis mindestens in das 18. Jahrhundert v. Chr, reicht aber wahrscheinlich in die Abfassungszeit des Etana-Mythos im 24. Jahrhundert v. Chr. zurück.[1]


http://de.wikipedia.org/wiki/Gilgamesch-Epos

und die Sintflut ist auch beschrieben....(also die Bibel ist ganz schön abgekupfert)..Sintfluten wird es aber viele geggeben haben...Sumerer - Ackerbau -

BABYLON...waren das wirklich alles Götter...oder waren wir es...denen ein Kopf auf den vorhandenen Kopf gesetzt wurde...
also wir als Schöpfergötter...

jeder nach seiner Denkweise...woher, wohin, warum, wie, weshalb...die grossen Ws werden uns immer begleiten.

kriegerin

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Theosophie


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron