Aktuelle Zeit: So 20. Aug 2017, 20:04
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Religion und Philosophie


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Sinn des Lebens?
BeitragVerfasst: Fr 27. Jan 2012, 11:07 
Offline

Registriert:
Di 4. Okt 2011, 18:12

Beiträge:
42
Grobi hat geschrieben:
ich denke also bin ich
Lass uns diesen Satz einmal erweitern in: ich denke also bin ich nicht hier! denn was ist hier und jetzt im Augenblick? Ich bin verbunden, oder in Gedanken, ich bin fern oder ganz nahe, ich bin im ICH oder im WIR. Was verbindet? Das Denken, das Ich? Es verbindet das WIR weil ich mich durch den anderen sehe, der ich bin, des Atem ich einatme, dessen Energie ich wahrnehme. So wie eine Katze, die spürt wenn ich nicht im Gleichgewicht bin, so kommt sie und spendet sich mit ihrer Harmonie, ohne dass sie es weiß, heilt sie, ohne irgend einen Gedanken stellt sie Resonanz her die heilt. So können Delphine autistische Kinder ganz leicht erreichen, sie stellen Resonanz her... Das alles kann man wissenschaftlicher ausdrücken oder einfach erfahren, das genügt schon.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Sinn des Lebens?
BeitragVerfasst: Fr 27. Jan 2012, 12:13 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3598
prometheus 141 hat geschrieben:
So können Delphine autistische Kinder ganz leicht erreichen, sie stellen Resonanz her... Das alles kann man wissenschaftlicher ausdrücken oder einfach erfahren, das genügt schon.


Können sie :!:
Wenn das ICH zum Wir wird...mit allen Lebewesen....
Delphine, Hunde, Katze uva.
Ich verstehe dich, gehe aber auch zur Delphin Heilung..die ja nachgewiesen ist...in deinen thread.
http://www.youtube.com/watch?v=qIlQBz36blw

http://www.spiritart.at/sirianer.htm

Zitat:
Die sirianischen Seelen kommen in vielen Aussehensformen, die meisten als Delphine und Wale (Meeresbewohner) , die am stärksten empfindungsfähigen Lebewesen auf diesem Planeten. Der Grund dafür ist, weil die Meeressäugetiere nicht zu der groben Erfahrung der Getrenntheit und dem Gefühl der Isolation von Mutter Erde tendieren. Meeresbewohner sind diejenigen, die sich wirklich für die Erde einsetzen, indem sie sich derzeit abschlachten lassen, also "opfern", um tiefere Bewusstseinsebenen in den Menschen anklingen zu lassen. Die meisten Menschen "schlafen" noch und neigen zur Selbstzerstörung.

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Sinn des Lebens?
BeitragVerfasst: Fr 27. Jan 2012, 19:18 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Leuteee, der Sinn des Lebens ist doch nicht, dass wir uns opfern??? Na also ne...Das ist es wohl nicht. Was hat der Sinn des Lebens mit den Delphinen, welche irgendwelche Heilungen hervorrufen sollen? Der Mensch richtet sich und seine Umwelt sytematisch zugrunde wo ist da bitte der Sinn des Lebens???

Jeder einzelne Mensch hat einen eigenen Sinn des Lebens. Die Delphine sind sicherlich nicht diejenigen, die einen Sinn darin sehen uns zu heilen. Kein Delphin würde das freiwillig machen. Gefangene Delphine bleiben freundlich und heilen spielerisch, weil sie sich beschäftigen MÜSSEN...oder entwickeln Störungen psychischer Natur. Ich kann da keinen Sinn drin sehen, Tiere gefangen zu halten, um Menschen zu heilen.

Aber vielleicht kann mir da einer noch einen Lebenssinn erklären?

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Sinn des Lebens?
BeitragVerfasst: So 29. Jan 2012, 15:59 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3598
BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:
Aber vielleicht kann mir da einer noch einen Lebenssinn erklären?

;) Versuch es mal..

Der Lebensinn ist doch - den Sinn des Lebens zu erkennen.
Ein Tier hat seinen Lebenssinn, im Glücklichmachen >>Hund/Haustier will dem Menschen gefallen.
Dualität -
- und wer sagt dir, das Tiere, in diesem Falle Delphine, die nicht in Freiheit (was ist Freiheit) sind, eben nicht auch glücklich sind. Habe eh schon von dem Erlebnis meines Sohnes in Kuba mit den Delphinen erzählt.
(Mein Sohn ist aber pumperlg'sund - war sprachlos - ist aber ansonsten ein begnadeter Rhetoriker).
Delphine in Gefangenschaft, wenn man das so nennen kann -
haben keine Feinde in Form von Netzen, Jäger >> Japan-Abschlachtung, natürliche Feinde..

Denke da gerade an meinen Hund, der ist keine Streuner,
obwohl nicht frei, extrem Chef - dafür muss er aber REGELN befolgen -
ich muss es doch auch - mich einordnen, mich Regeln anpassen.
Doch ob ich in Sklaverei oder meine Gedanken frei bewegen kann, -
ist doch schön, wenn ich mich halbwegs frei bewegen kann.

Im Nagual bin ich frei -
ohne Kontrolle, oder beherrscht du schon das "Bewusste Träumen"???

Anderes Gedankengut - griechischer Denkstil - Vorsokratiker -
"Die Götter sind nicht unbedingt gut für die Menschen - helfen dir nicht unbedingt weiter, leben sie auch in einer anderen Hemisphäre, - sie können ihren Körper ohne weiteres verändern, wir jedoch nicht - also werden wir unseren Sinn des Lebens selber suchen müssen - individuell!
Darüber schon mal nachgedacht >> Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Religion und Philosophie


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron