Aktuelle Zeit: Sa 19. Aug 2017, 21:26
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Religion und Philosophie


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Exkommunikation im 21. JHDT. - ein WAHNSINN
BeitragVerfasst: Fr 23. Mai 2014, 08:46 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3597
;)

Nein hier geht es nicht um die sexuellen Missbraucher der kath. Kirche - sondern nur um eine Initiative von gläubigen Menschen -
allerdings nicht wie die Kirche es will - nein einfach um Christsein.

Die Stimme des Papstes, des anscheinend so reformiert Orientierten... :?: :?:

…und in Tirol ein Gesprächsthema - allerdings frage ich mich auch, was ist da so furchtbar daran >> exkommunitiert zu werden. Wenn ich mich einem Verein nicht mehr identifizieren kann - steige ich freiwillig aus…

UND was ist so furchtbar >>EXKOMMUNIZIERT zu werden…

Dass man kein SCHAF mehr ist,

einer Institution folgt, die sich seit 2000 Jahren nicht erneuert hat >>(in der Physik in Ding der Unmöglichkeit)

Jesus würde sich wohl für seine Nachfolger wohl schämen

Heirat der Priester - ist nicht so alt…allerdings - das Enthaltsamkeitszölibat>> geht anscheinend bis 300 - 400 u. Zt. zurück -
Osten, England beging andere Wege

Da wird die Kirche noch einiges zu knabbern haben…

Zitat:
Die pensionierte Tiroler Religionspädagogin und "Wir sind Kirche"-Vorsitzende, Martha Heizer, ist wegen der Abhaltung privater Eucharistiefeiern exkommuniziert worden. Dies bestätigte die Diözese Innsbruck der APA. Bischof Manfred Scheuer hoffte auf Einsicht der Betroffenen.


Zitat:
Weil sie immer wieder private Eucharistiefeiern zelebrierte, wurde die Tirolerin Martha Heizer exkommuniziert. Die 67-Jährige ist seit April Vorsitzende der Plattform "Wir sind Kirche".


Zitat:
Bischof Manfred Scheuer hoffte auf Einsicht der Betroffenen.


Zitat:
Mann unter die "drei schweren Vergehen" fallen, die sofort dem Vatikan gemeldet werden müssen. Dazu gehörten auch die Verletzung des Beichtgeheimnisses und der sexuelle Missbrauch. "Es entsetzt uns ungemein, dass wir uns in der gleichen Kategorie wie priesterliche Missbrauchstäter wiederfinden", kritisierte sie. Besonders erbitternd sei es für sie, dass sie von keinem einzigen Missbrauchstäter wisse, der exkommuniziert worden wäre. "Es wird also mit unterschiedlichem Maß gemessen", meinte Heizer.


http://www.kleinezeitung.at/nachrichten ... iert.story

Kinder darf man missbrauchen >> kommt mir vor, ein kirchliches Recht…Der führende Bischof GROER wurde nicht exkommuniziert…ziehen wir uns halt in ein Kloster zurück…

Zitat:
Ein bisher unbekanntes Schreiben Kardinal Groers scheint die Vertuschung durch den Vatikan zu belegen. Ein neuer Zeuge behauptet: Rom und Österreichs Bischöfe wussten über den sexuellen Missbrauch durch Groer weit früher Bescheid als zugegeben.


http://www.profil.at/articles/1022/560/ ... ng-vatikan

Im Grunde ein Wahnsinn - nur mir wäre aber völlig das wurscht,
ich könnte NIE Katholisch sein, anscheinend ein so offener, neu orientierter, reformfreudiger Papst - hin oder her…

Dieser Text stammt von der Webseite
http://de.radiovaticana.va/news/2014/05 ... ted-801283

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Exkommunikation im 21. JHDT. - ein WAHNSINN
BeitragVerfasst: Mo 26. Mai 2014, 07:51 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3597
;)

Muss noch eine Anmerkung zur Exkommunizierung machen.

Leute die ordentlich leben...dürfen keine Eucharisteifeier machen....
aber wenn ein geweihter vorher einen Ministranten genötigt hat
schon, darf das Brot hochhalten...tststsst

ja Justitia IST blind...

Groer war sogar Bischof und blieb es...
der Verfechter gegen Homosexualität...selber sowas von HOMO

tja auch das ist die kath. Kirche...die sollten einfach nix sagen...

wie heißt es..

Zitat:
Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen....

oder Jesus: >> Wer ohne Fehl und Tadel, werfe den ersten Stein


Ich möchte gar nicht KATHOLISCH SEIN, ich würde mich schämen

und ein SCHAFI wäre ich auxch noch...
Jesus lehrte/erinnerte auch Selbstständigkeit...Selbstverantwortung...und er nahm sich den Schwachen ebenso an...

Adolf Holl >> kritscher Erinnerer an Jesu ><- ebenso Exkommuniziert durch Kardinal König >>
Zitat:
Jesus ist nicht in der Kirche zu finden, sondern bei den Verfolgten, Verlassenen...usw..usf.
-
Holl wurde als Ketzer verfolgt, da auch er die zu Ungehorsam und Erneuerung der Kirche ...


Holl >> Jesus in schlechter Gesellschft >>

Zitat:
Außenseiter Jesus
Adolf Holl wird ein begeisterter und ungewöhnlicher Priester, sowohl Aufklärer als auch Mystiker. Er nimmt sich seine Freiheit, akzeptiert, dass er nicht zölibatär leben kann und verhilft seinen Schülern als Religionslehrer auf die geistigen Sprünge. Einer, der später Schriftsteller werden wird, hält ein provokantes Referat. Es gäbe keine freie Entscheidung zwischen Gut und Böse, nur gesellschaftliche Übereinkünfte, Machtverhältnisse. "Du bist ein Marxist", sagt Holl cool, findet das aber auch in Ordnung.



http://oe1.orf.at/artikel/243557

Der CHE wäre sicher auch Exkommuniziert worden...wenn er katholisch gewesen wäre... :lol: aber er war Freimaurer

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Religion und Philosophie


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron