Aktuelle Zeit: Sa 19. Aug 2017, 21:27
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Religion und Philosophie


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Warum leben wir nicht ewig????
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2011, 12:06 
Offline

Registriert:
Mi 21. Dez 2011, 20:34

Beiträge:
21
Hallo Kriegerin,

der Gedanke an Reinkarnation hat natürlich seinen eigenen Reiz.
Es wäre ...hm... gerechter als das, was wir tagtäglich erleben: Dass "schlechte" Menschen ein bequemes Leben leben und einen friedlichen Tod sterben ohne eine gerechte Strafe zu erhalten. Und dass unschuldige Menschen grausam leiden und sterben.
Soweit so schlecht.
Was wäre naheliegender, als sich eine ausgleichende Gerechtigkeit zu wünschen, die über den Tod hinausgeht.
Aber nur, weil man sich etwas wünscht, nur weil etwas schöner und gerechter wäre ist es noch lange keine Realität.
Der zweite Punkt: Der Reinkarnationsgedanke ist in gewisser Hinsicht menschenverachtend. Man kann es vielleicht am besten im indischen Kastensystem sehen. Schreiende Ungerechtigkeit wird dann gerne mit einem schlechten Karma abgetan, welches abgearbeitet werden muss. Bild

LG
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum leben wir nicht ewig????
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2011, 13:22 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3597
MadHatter hat geschrieben:
Der zweite Punkt: Der Reinkarnationsgedanke ist in gewisser Hinsicht menschenverachtend. Man kann es vielleicht am besten im indischen Kastensystem sehen. Schreiende Ungerechtigkeit wird dann gerne mit einem schlechten Karma abgetan, welches abgearbeitet werden muss...



Deine Worte zitiere ich mal nicht alle, du hast die Reinkarnation also so verstanden ...einmal ein Leben TOD - noch einmal Leben und dann ist es aus..so läuft der Hase aber nicht.
Wenn du - ich sags mal auf österreichisch - einen Kas gebaut hast...dann musst du den Kas so oft mitmachen, bis es eben kein Kas mehr ist.
Muss nicht in diesem Leben sein (der Kas), kann aus vorherigen Leben sein...
aufarbeiten musst du jetzt auch nicht alles, die Seele mag/muss eh nicht immer im Körper bleiben - wurde ihr versprochen.

Wie heißt es so schön - ich habe es in meinem Buch auch eingefügt -
Zitat:
(Religionswissenschaftler D.S.Sarma)
In einem gastfreundlichen Haus ist ein Raum - für alle Seelengestalten, von der höchsten bis zur niedrigsten Kaste. Wächst man aber an
TUGEND
LIEBE
EINSICHT
so kann man von Wohnung zu Wohnung wechseln. ohne je zu empfinden, dass die Atmosphäre stickig oder heiß sei.


Kabir - sagt dezidiert - In der Gebärmutter ist kein Kastensystem eingebaut -
doch da ICH eben lernen muss und dazu suche ich mir schon eine Lehrsituation aus.

Indische Weisheit aus den Veden - Alles wird dir 4 x vergolten...
Na dann überdenke mal...
lebt der Mensch immer brav und sittsam...ich nicht - bin hin und da ganz schön fies - oft auch zu meinen Lieben.
Hinterher lache ich oft, meine Mitmenschen auch - doch meine Taten sind halt mal gespeichert - da hilft die Reue auch nicht mehr. STREIT ist STREIT...meist unnötiger Streit..

Ja - ich habe schon wieder mal vorausgedacht sorry....
:| , mir ist das Inkarnationsdenken gar nicht fremd...

im Buddhimus und im Hinduismus weiß man...ohne Körper kein Weiterkommen - das wissen auch die Hunas
und Indianer (die eine etwas andere Dekweise haben, als die Hunas) - die ja stets ihr Totemtier haben und mitnehmen...
meines ist der Elch.....

hoffe etwas zur Aufklärung beigetragen zu haben...

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum leben wir nicht ewig????
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2011, 16:00 
Offline

Registriert:
Mi 21. Dez 2011, 20:34

Beiträge:
21
Hallo Kriegerin,
Zitat:
du hast die Reinkarnation also so verstanden ...einmal ein Leben TOD - noch einmal Leben und dann ist es aus..

Dazu ein glasklares Jein. Hab ich, soweit ich mich erinnern kann, auch nicht so von mir gegeben.
Reinkarnation fände statt, bis man seine Schuld beglichen hat. In diesem Leben ein Täter, dann im nächsten ein Opfer.
Was heutige "Opfer", sei es von Naturkatastrophen, Kriegen und anderen Gewalttaten zu Tätern in einem vorigen Leben macht, die es nicht anders verdient haben. Und denen man auch idealerweise nicht helfen sollte, weil man sie sonst bei der Aufarbeitung ihres Karmas störe.
Zitat:
...und dazu suche ich mir schon eine Lehrsituation aus.

Ebent! Wer will schon einen Lernenden vom Lernen abhalten...

Zitat:
Indische Weisheit aus den Veden - Alles wird dir 4 x vergolten...

Wenn man denn dem Hinduismus angehört und an die Veden glaubt. Mit dem Glauben an irgendwelche Schriften habe ich es aber grad mal nicht so.

Zitat:
doch meine Taten sind halt mal gespeichert - da hilft die Reue auch nicht mehr.

Dat ist ja mal fies, noch fieser als in der Bibel, wo man wenigstens noch auf Gnade hoffen darf.
Ist Reue und das Wiedergutmachenwollen nicht schon ein Teil von Abarbeitung?

Wobei man in jedem Leben neues schlechtes Karma anhäuft, wie ein grosses Schuldenkonto, welches man irgendwann nicht mehr tilgen kann. Und dann hilft wahrscheinlich nur noch, als Mönch widergeboren zu werden, sich auf einen Berg zu hocken und auf eine Insolvenz hinzuatmen.

LG
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum leben wir nicht ewig????
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2011, 16:14 
Dazu muss ich nun doch noch einmal meine Gedanken äußern. :shock:
Denn unzählige Menschen würden ja somit auch doppelt bestraft werden, wenn sie z.B. hier schon viele Jahre in Gefängnissen gesessen haben und ihre Tat bereuten.

Und welche Seele würde sich z.B. freiwillig in den Slums von Indien inkarnieren, wo Kindern die Hände abgehackt und dann zum Betteln auf die Straße geschickt werden, um die Familie zu ernähren??

Kleine Kinder (Mädchen) werden durch das „Schächten“ mit Glassplitter oder spitzen Steinen grausam verstümmelt, viele finden dabei den Tod, weil sie verbluten oder an den Folgen von Vergiftung sterben.

Grausamer geht es nicht mehr! Darauf lässt sich eine Seele freiwillig ein? Oder wird sie gar gezwungen?
Das kann und will ich einfach nicht glauben. Es ist für mich zu abartig.

Sexualstraftäter, die zum Teil medizinisch nachgewiesen krank sind und unter dauerhafter Sicherheitsverwahrung ihr Leben fristen, werden somit nach dem Tode erneut bestraft?

Wenn Reinkarnation so abläuft, kann ich sie nur als Teufelswerk ansehen.

Dieser Glaube übersteigt einfach meine Vorstellungskraft und kann auch Menschen, die daran fest glauben zum Wahnsinn treiben... Einfach nur grausig!

Ich gebe hier nur von mir, wie ich es persönlich sehe und möchte niemanden seinen Glauben absprechen oder ihn gar beurteilen. Es sind nur meine eigenen Gedanken und Empfindungen.

Dem letzten Absatz von MAD möchte ich ganz besonders beipflichten.

Liebe Grüße
Solly
Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum leben wir nicht ewig????
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2011, 18:25 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3597
;) Das ist schon klar, doch lasst dieses Denken, wenn es auch nicht eingeht. :arrow:
Ich sagte ja - freier Wille,
vergessen werdet ihr dieses denken aber nicht ...wenn es euch auch ungerecht vorkommt.
Nur es ist im Grunde so... :?

Zitat:
Etwa 60 000 Gedanken denkst Du als Mensch im Durchschnitt täglich
- 3% aufbauende, hilfreiche Gedanken, die Dir selbst oder anderen nützen
- 25% destruktive Gedanken, die Dir selbst oder anderen schaden
- 72% flüchtige, unbedeutende Gedanken, die nur vergeudete Zeit und Energie sind
http://www.paranormal.de/paramirr/gedanke/gtext.html

Es wird sich auch nix ändern, wenn man das wegschiebt...und noch zum anderen Einwurf der Veden.
Jede Schrift stammt aus den Veden, auch alle monotheistischen..Bibel, ect. - alles Wissen der asiatischen Schriften..Kabbala, Numerologie..ist alles nachzulesen in irgendeinem thread....

dass sich Menschen was aufiarbeiten...dafür kann ich nix, nur nach dem pysischen Tod ist's halt nicht aus - ich kann nix dafür. :geek:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum leben wir nicht ewig????
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2011, 18:56 
Nun, Reinkarnation mag durchaus möglich sein, aber Beweise gibt es dafür nicht, jedenfalls nicht für diese grausigen Thesen - zum Glück. ;)

Gedanken verändern sicht mit der Entwicklung. Man kann sich also nicht für Gedanken bestrafen, wenn sie längst nicht mehr gedacht werden....

Das würde eine endlose unauflösbare Reinkarnationskette geben.

Eine angstfreie Entwicklung des Einzelnen wäre nicht mehr möglich. Die Angst, Fehler zu machen, würde somit der freien Entwicklung und auch dem Lernen im Wege sein.

Die "Lösung" wäre, seine 60 oder 70 Lebensjahre auf einem Berg zu verbringen ohne jeglichen sozialen Kontakt....

LG Bild
Solly
Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum leben wir nicht ewig????
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2011, 19:18 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3597
Solly hat geschrieben:

Die "Lösung" wäre, seine 60 oder 70 Lebensjahre auf einem Berg zu verbringen ohne jeglichen sozialen Kontakt....

;) Machten dazumal viele Menschen...
Nur Buddha erkannte - die Askese bringt dich nicht weiter...wird schon werden. ;) ;)

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum leben wir nicht ewig????
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2011, 19:19 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3597
Die Kriegerin hat geschrieben:
;) Das ist schon klar, doch lasst dieses Denken, wenn es auch nicht eingeht. :arrow:
Ich sagte ja - freier Wille,
vergessen werdet ihr dieses Denken aber nicht ...wenn es euch auch ungerecht vorkommt.
Nur es ist im Grunde so... :?

Zitat:
Etwa 60 000 Gedanken denkst Du als Mensch im Durchschnitt täglich
- 3% aufbauende, hilfreiche Gedanken, die Dir selbst oder anderen nützen
- 25% destruktive Gedanken, die Dir selbst oder anderen schaden
- 72% flüchtige, unbedeutende Gedanken, die nur vergeudete Zeit und Energie sind
http://www.paranormal.de/paramirr/gedanke/gtext.html

Es wird sich auch nix ändern, wenn man das wegschiebt...und noch zum anderen Einwurf der Veden.
Jede Schrift stammt aus den Veden, auch alle monotheistischen..Bibel, ect. - alles Wissen der asiatischen Schriften..Kabbala, Numerologie..ist alles nachzulesen in irgendeinem thread....

dass sich Menschen was aufiarbeiten...dafür kann ich nix, nur nach dem pysischen Tod ist's halt nicht aus - ich kann nix dafür. :geek:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum leben wir nicht ewig????
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2011, 20:17 
Offline

Registriert:
Mi 21. Dez 2011, 20:34

Beiträge:
21
Zitat:
dass sich Menschen was aufiarbeiten...dafür kann ich nix, nur nach dem pysischen Tod ist's halt nicht aus - ich kann nix dafür.

Hat hier auch niemand behauptet, dass du dafür etwas könntest.
Dass es danach "nicht aus" ist und es sich so verhält, wie es in den Veden steht, ist deine individuelle Überzeugung und keineswegs eine Tatsache.

Zumal man erst einmal von der Existenz einer Art unsterblichen Seele überzeugt sein müsste, allein schon bei der Definition von Seele scheiden sich aber normalerweise die Geister.
Und wie soll ein Lernprozess stattfinden, wenn ich doch bei einer neuen Inkarnation alles vergessen habe, was ich in meinem letzten Leben so alles an Mist gebaut habe.


LG
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum leben wir nicht ewig????
BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2011, 21:32 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3597
Zitat:
"MadHatter:
wie es in den Veden steht, ist deine individuelle Überzeugung und keineswegs eine Tatsache.

Zumal man erst einmal von der Existenz einer Art unsterblichen Seele überzeugt sein müsste, allein schon bei der Definition von Seele scheiden sich aber normalerweise die Geister.
Und wie soll ein Lernprozess stattfinden, wenn ich doch bei einer neuen Inkarnation alles vergessen habe, was ich in meinem letzten Leben so alles an Mist gebaut habe.


Aber du fängst an - dich zu erinnern - gell, dass da noch was war.
Es lässt dich nicht unbedingt vergessen...ich weiß :!:
Alles was in der Gita steht..mag ich auch nicht - glaubst du, wenn du Frau bist..ist alles steil..
was da niederschrieben wurde...
will auch keinem dazu bringen - die Gita zu lesen..aber

http://www.verlag-dietmar-klotz.homepag ... trans.html
:ugeek:
Zitat:
Indem das „Unendliche“ mitten im menschlichen Bewusstsein psychologisch herausgestellt wird, entstehen tiefe Einsichten in die Psychologie menschlichen Bewusstseins, die das schamanische Handeln und die spirituellen Traditionen (Buddhismus, Christentum, Hinduismus etc.) in unmittelbare Nähe zu den Denkformen der modernen Quantenphysik und Informatik rücken. Die Automatentheorie, die Turing-Maschine und die Unschärfe-Relation erscheinen somit nicht nur als Errungenschaften des XX Jh., sondern als notwendige Merkmale menschlichen Bewusstseins, das seit tausenden von Jahren über sich selbst reflektiert und hinauszugelangen versucht.


Vorerst - ich bin keine Missionarin, bin nicht aus - euch meinen Inkarnationsgedanken aufzudrängen.
ICH BIN auch nicht euer Gewissen, das seit ihr selber.
Denkst du/ ihr - ich hadere nie mit dem irdischen Leben..
wenn mein Nachbar MeineN Porsche fährt,
obwohl es uns - bei weitem gut geht
Mein Pfeiffer wieder daherzischt...und ich meine Götter frage - wieso ICH ??

Meine Familie - wir sind gut gesegnet - ich kenne im Grunde nix furchtbares...
und doch - bin ich oft unzufrieden. MENSCH halt.

Im Grunde gehöre ich hier nicht her - aber nach Bhutan...und ich war Mann in meinem früheren Leben und nicht Frau....vielleicht bin ich deshalb so eine Rebellin. (Bogenschießen in Bhutan - Tradition ist) S'Leben ist kein Honigschlecken...

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Religion und Philosophie


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron