Aktuelle Zeit: Fr 18. Aug 2017, 06:06
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Esoterik allgemein


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Morphogenetisches Feld - Sheldrake
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2012, 09:54 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3594
;)
Hallo @falke,

Ist schon klar..wie man das >Kind auch mit Worten nennt - diese Verschränkungen sind da - und zwar mit dem ganzen Universum..

denke gerade an Einstein >> spukhafte Fernwirkung
Schrödinger >>Verschränkung

>>Da betrachten sie wohl - wie zwei Teilchen in Wechselwirkung getreten sind..und eines übernimmt halt den Zustand des anderen...obwohl eines sicher das Alpha-Teilchen bleibt. Obwohl längst schon wieder auseinandergeflogen -
und so ähnlich ist es auch mit der Erklärung vom Feld...
wie diese Hyypothese auch entstanden ist - mittlerweile schon ganz nett oft bestätigt-
Schrödinger nannte es auch >>Zaubertrick<<

Denk auch an die Kunststile - die sich immer weltweit ausrichteten -
die Bauten - es gab zeitgleich ähnliche Kunstrichtungen...anders ausgedrückt - sicher haben die Europäer da einiges bewirkt...
doch dir frühen Bauten der Pyramiden...rund um den Globus...
Schau dir nur mal den Potala und die englischen Kirchenbauten so ca. 700 n. Chr. an
Sicher wurden viele Ideen auch von den Reisenden eingebaut...aber nicht nur.
Kunstile in der Malerei
Kleidungstil -

Matrix :?: abgespeicherte Sachen :?:



PS: zum Verbessern - zeit fehlt...bitte selber machen :oops:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morphogenetisches Feld - Sheldrake
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2012, 13:23 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Mi 25. Jan 2012, 09:48

Beiträge:
88
Hallo Kriegerin,

Zitat:
Ist schon klar..wie man das >Kind auch mit Worten nennt


Ja, wir wissen wovon wir sprechen, da ist so eine Korinthenkackerei nicht wichtig. Aber Wissenschaft soll ja auch Wissen an jene vermitteln, die das noch nicht wissen und da ist Nachvollziehbarkeit gefragt.

Die Wissenschaft hat dafür mit Hypothese, Theorie und experimenteller Überprüfung eigentlich ein recht gutes Instrumentarium.

Dafür muss ich natürlich eine Hypothese so formulieren, dass ich sie mit verifizierbaren Beobachtungen untermauern und aus ihr eventuell eine Theorie formulieren kann, die ich dann experimentell bestätigen kann. Wenn nun, wie bei der Hypothese der morphogenetischen Felder, mehr als die Hälfte der Schlußfolgerungen aus den Beobachtungen so nicht stimmen, dann sieht es für die wissenschaftliche Aussagekräftigkeit mau aus. Dann wäre es mal nötig die Hypothese nachzujustieren und auch Nachbarschaftsdisziplinen miteinzubeziehen, etwa die Erkenntnisse der Quantentheorie miteinfließen zu lassen. Da haben sich die Quantenphysiker aus eigenem Antrieb auf Sheldrake zubewegt und er hat kaum darauf reagiert.

Du hast natürlich Recht, die Wissenschaft ist auch noch nicht reif dafür, aber man muss es den Skeptikern nicht sooo leicht machen, wie es Sheldrake macht.


Übrigens hier zwei interessante Links dazu. Es lohnt sich echt die Filme anzugucken:

http://www.youtube.com/watch?v=n9VOSGlFohw
http://www.youtube.com/watch?v=nz8zdsLhyag
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morphogenetisches Feld - Sheldrake
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2012, 15:55 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3594
falke hat geschrieben:

Du hast natürlich Recht, die Wissenschaft ist auch noch nicht reif dafür, aber man muss es den Skeptikern nicht sooo leicht machen, wie es Sheldrake macht.


Man will hat bekritteln..tun ja die Skeptiker besonders gerne und meist wissen die nicht mal, was sie bekrittel...und heimlich still und leise geben's ihm eh recht.... ;) und antworten dann mit schulterzuck-es tut mir leid.

War es eh eben Sheldrake - der dieses Phänomen bei den Tieren entdeckte ?
Ich bin mir da nicht mehr sicher...aber ich glaube schon - oder???

Noch ein Anmerkung von mir...für mich ist Sheldrake KEIN Scharlatan...
er hat nur etwas entdeckt, was eh schon da war und unsere Ahnen wussten das AUCH schon und benutzten bewusst diese Gabe...Pferdeflüsterer, es gibt auch Trainer die können ganz gut mit bestimmten Menschen (Fussball, Schispringen).
Heißt es nicht auch >>da stimmt halt die Chemie :P

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morphogenetisches Feld - Sheldrake
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2012, 18:47 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Mi 25. Jan 2012, 09:48

Beiträge:
88
Hallo Kriegerin,

Zitat:
War es eh eben Sheldrake - der dieses Phänomen bei den Tieren entdeckte ?


Ja, das ist Sheldrake. Besonders eindrucksvoll ist der Vergeich mit der Timeprintkamera: Der Hund, der zu Hause auf Frauchen wartete, ging exakt 11 sekunden, nachdem die Versuchsleiterin seinem Frauchen gesagt hat, dass sie jetzt nach Hause gehen, in Warteposition:

http://www.youtube.com/watch?v=nz8zdsLhyag

Zitat:
für mich ist Sheldrake KEIN Scharlatan


für mich auch nicht , seine Ideen sind brilliant, nur die wissenschaftliche Umsetzung ist leider ein bisschen schlampig.

mfg

falke
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morphogenetisches Feld - Sheldrake
BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2012, 13:59 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3594
falke hat geschrieben:
für mich auch nicht , seine Ideen sind brilliant, nur die wissenschaftliche Umsetzung ist leider ein bisschen schlampig

Hallo falke,
;) Ja am Anfang ist immer alles ein bisserl als Scharlatanerie hingetan,
erging es Einstein auch nicht sofort gut mit seiner Relativitätsth...
Zitat:
>>>Woher kommt es, dass mich niemand versteht und jeder mag?<<<
Geht es Sheldrake da nicht auch so?

Doch mit der Zeit - wird alles anders - sieht man an der Hirnforschung/Wissenschaft, was sich da tut.
Messapparate werden gebaut.
Im Sport undenkbar - Körper wurde wensentlich früher ver(ge)messen
Jetzt beschäftigt man sich auch mit dem Innenleben eines Menschen.

Tiere denken nicht mit dem LOGO, sagt man - doch ich bin mir da nicht so sicher,
anders halt, aber schaue mal in die Augen von einem Hund.

Beobachte mal, wenn sich Hunde treffen...einige mögen sich auf Anhieb - meiner (Labrador, klügsten Hunde der Welt - sage ich halt) ignoriert so edel und cool,
hat auch Freunde - die begrüßt er und spielt -
und es gibt die Beißer.

Auch eine witzige Entdeckung die ich machte...auf einem See:
Hunde treffen sich und wenn ein Hund einen anderen sieht - laufen sie zusammen und spielen (wenn du kein Eischnellläufer bist nicht so schnell da..um zu trennen und sich einzumischen..hihi) -
auch der Beißer beißt nicht unbedingt
...kaum ist das Herrchen da - gibt es Zähnefletschen.

Angeleint ist der Hund eher dem Menschen, der dahinter steht, sehr ähnlich.
Unangeleihnt - weit und breit - Herrchen nicht zu sehen-zu riechen,
verstehen sie sich, sicher gibt es da auch Rudelkämpfe und ein Kampfhund wird eher zur Aggressivität neigen...ist schon klar.
Wie beim Menschen halt auch...wenn einer was will....wird er sich schon seiner Macht bewusst.
Hunde riechen - ob ihnen ihr Artgenosse, nicht Rassen bedingt - sympathisch oder UNSYMpatisch ist.

Ist nicht gerade deshalb der Geruchssinn der Älteste ?? Ei-samen erriechen sich wohl auch das zu befruchtendes EI - Süße ausschlaggebend.
@falke habe ich da was falsch interpretiert?


Gemma mal zurück zur >> Sagma Hypothese...Inkarnationsbedingte Schwingungen, und da immer mehr Leute sich sehr wohl bewusst bewegen..wurden diese Felder wieder entdeckt :idea: -
da waren sie ja
..denke nur dran, den Christen (ev. sage ich der früheren Zeiten) war ja die Selbsterlösung verboten..doch wieviele sind nun sehr wohl mit den hindu/buddhistischen/verschiedensten >Lehren bekannt geworden..und die Hinduisten/Buddhisten schließen ja die Leere - wie die Fülle nicht aus...

Schon die metaphysischen Grundlagen der vedischen Kosmologie stehen modernen
naturwissenschaftlichen Erkenntnissen sehr nahe.
http://www.veden-akademie.at/37-Vedisch ... sselt.html

Zitat:
Im Hinduismus und dem Buddhismus spielt dieser Glaube eine besonders starke Rolle. In der Bhagavad-Gita erklärt Krischna, der edle, weise Mentor, seinem Schüler Arjuna, dass nur die spirituell Erleuchteten über ihre früheren Inkarnationen Bescheid wissen. Ausserdem merkt er, dass wir je nach unseren Taten und Lebensumständen wiedergeboren werden, die unseren spirituellen Errungenschaften angemessen sind.


Zitat:
Die tibetischen Buddhisten glauben, dass der höchste Lama immer wieder als geistiger Führer ihrer Gemeinschaft wiedergeboren wird. Nach dem Tod des Dalai Lama wird im ganzen Königreich nach dem Nachfolger gesucht. In seinem Buch Meditation, the Inward Act beschreibt Bradford Smith den Ablauf einer solchen Suche folgendermassen:

http://www.roger-duerig.ch/rueckfuehrun ... turen.html

Wie trenne ich nun - das beschäftigt mich -
:?: Morphogentisches Feld, Matrix, Reinkarnation..wo trenne ich da genau...
greift doch alles ineinader - ich trenne nicht.

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morphogenetisches Feld - Sheldrake
BeitragVerfasst: Fr 16. Nov 2012, 09:51 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3594
;)

Hamma schon lange nichts mehr gehört – doch gestern fand ich den alten Bericht über Sheldrake wieder.
Dr. Rupert Sheldrake,
unter anderem
Forschungsmitglied der „Royal Society“.

Fand ich nach langer Sucherei sogar im Internet – „All belong together“ – die ID – und Orphiker – auch die Götter – Dämonen - wissen das.
Sie waren halt schon immer vom Beginn an hihihihi :mrgreen: , da konnten nicht mal die Schreiber (Sofer) umhin.
Zitat:
Nach Jahrhunderten des Rätselratens und der erklärungsmäßigen Verrenkungen betrat der 1942 geborene britische Biochemiker, Biologe und Pflanzenphysiologe Dr. Rupert Sheldrake in den 1970er-Jahren die Bühne.
Sheldrakes Theorie lautet simpel ausgedrückt: „Ein Kraftfeld steuert alle Vorgänge im Kosmos und ist zugleich ein universelles Gedächtnis“. Sein Konzept besteht in der Annahme von steuernden „Morphogenetischen Feldern“, deren Funktion er als „formbildende Verursachung“ bezeichnete. Mit anderen Worten: Wenn einmal eine Form entstanden ist, breitet sich die Information darüber mit unendlicher Geschwindigkeit im ganzen Universum aus, so dass alle nachfolgenden Entwicklungen sowohl schneller als auch in die Richtung verlaufen, die durch die erste Form vorgegeben wurde. Einmal entstanden – immer nachgeformt. Nach diesem Prinzip ist die Formbildung nicht länger unerklärlich, denn nun reicht die zur Verfügung stehende Zeit.

Und schon sind wir wieder bei der spukhaften Fernwirkung. – Matrix ist halt da – ob wir wollen oder nicht.

Zitat:
Dr. Sheldrakes These, dass sowohl die unsichtbaren Verbindungen zwischen Mensch und Tier, wie auch die Verbindungen einzelner Tiere miteinander – zum Beispiel in den Insektenstaaten – auf „seinem Feld“

Bitte selber weiterlesen, ist wirklich hochinteressant – wie brisant.
alle Sätze sind aus diesem Link -
Neue Aspekte zu einer festgefahrenen Kontroverse von Viktor Farkas

http://www.mystikum.at/downloads_ausgab ... r_2009.pdf

Jetzt frage ich mich nur noch -
"Sind wir Menschen gottähnlich - oder
sind die Götter menschenähnlich :?: " :twisted: 8-)

mfg kriegerin

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morphogenetisches Feld - Sheldrake
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2012, 15:04 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3594
:mrgreen:
Na die Physik ist nicht jedermanns Sache - lieber dann schon Verschwörungen .....gell.

Aber Menschen - ohne Physik geht es halt noch nicht - und die Physik erneuert sich immer wieder - ohne an gewissen/überalternden Strukturen festzuhalten...man nimmt sie her - doch es wird nicht festgehalten - Dogma mäßig. Was vor 1000 Jahren war...wird da hergenommen, doch man darf weiterdenken....wenn es am Anfang nur eine Hypothese ist.

Quantenphysik, morphogenetische Felder, Wellenübertragung und und.......

Wer hätte früher von Verschränkungen -Tachyonen-Überlichtgeschwindigkeit geredet? :mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morphogenetisches Feld - Sheldrake
BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2012, 11:45 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Mi 25. Jan 2012, 09:48

Beiträge:
88
Hallo Kriegerin,

Die Kriegerin hat geschrieben:
Na die Physik ist nicht jedermanns Sache - lieber dann schon Verschwörungen .....gell.


Sorry, aber ich denke meine Meinung zu den morphogenetischen Feldern Sheldrakes habe ich hier ausführlich genug dargestellt.
Wenn ich mehr Zeit habe werde ich aber einen neuen Thread beginnen, in dem ich mich dem Zusammenhang von Geomantie, der Gaia Hypothese und den morphogenetischen Feldern widme.

Hab noch a bisserl Geduld :mrgreen:

mfg

falke
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Morphogenetisches Feld - Sheldrake
BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2012, 12:01 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3594
falke hat geschrieben:
Hallo Kriegerin,
Sorry, aber ich denke meine Meinung zu den morphogenetischen Feldern Sheldrakes habe ich hier ausführlich genug dargestellt.
Hab noch a bisserl Geduld :mrgreen:


:mrgreen: Hallo Falke,
das war doch nicht auf dich gemünzt, in diesem Forum schreiben meist eh nur wir zwei, und ich erfahre immer wieder Neues – doch ich bemerkte an den Anklickungen – so richtig interessiert war da keiner –dann schon eher bei dem Thema FM – machen halt auch für diesen Club Werbung.
Sind wir fast schon ein Dan Brown….hihihihi :lol:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Esoterik allgemein


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron