Aktuelle Zeit: Do 29. Jun 2017, 13:35
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Esoterik allgemein


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Esoterik?
BeitragVerfasst: Fr 27. Jan 2012, 19:33 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Die Kriegerin hat geschrieben:



Tod - @baro da meint man nicht unbedingt den physischen Tod - nein man muss eine alte Verhaltensweise töten,
dann hat man wieder Platz für etwas Neues.
Machen wir jeden Tag unbewusst - wird altes Gut durch neues Denken ersetzt.
Andererseits..Leute die schon ein Nahtoderfahrung hatten, leben ganz anders.
Auch daran denken, Leute die wieder zurückkehren - bewusst gestorben vielleicht - erzählen von einem Licht und Zurückweisung >>Sie dürfen nicht weitergehen.
Der Tod im Tarot wird als natürliches Ende gesehen nicht unbedingt als physisches und schon gar kein gewaltsames. Ein Ende einer Verhaltensweise könnte auch dazu zählen. Leider beißen sich da eben die Psychologen und der einzelne Mensch die Zähen daran aus, bestimmte Verhaltens- und Persönlichkeitsmuster zu verändern. Die bewußte Veränderung, weil man neue, positivere Verhaltensweisen an den Tag legen möchte ,ist sehr schwierig in manchen Situationen und Fällen gar unmöglich. Immer wieder brechen die alten Muster durch. Und wenn du sagst Menschen mit Nahtoderfahrungen würden ganz anders leben, kann ich mir das nicht wirklich vorstellen. Ich denke das andere Verhalten ist immer nur temporär und nicht kontinuierlich zu erreichen. Gewisse Prägungen brechen unter bestimmten Auslösern oft wieder druch.

Positives Denken ist auch nicht per se möglich. Es immer wieder zu versuchen, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Und was genau ist auch schon positves Denken? Kann es nicht auch positv sein, mal nicht lieb und angepasst und immer verständig zu lächeln, sondern einmal auf den Tisch zu hauen und böse zu sein und angestaute Energien los werden?

Das Leben ist eines der härtesten...esoterisch gesehen ist es das große Geheimnis schlechthin.


Wissen um positive Resonanz ist längst exoterisch, trotzdem nicht weniger schwierig.

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Esoterik?
BeitragVerfasst: Sa 28. Jan 2012, 09:15 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3531
BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:
Und wenn du sagst Menschen mit Nahtoderfahrungen würden ganz anders leben, kann ich mir das nicht wirklich vorstellen. Ich denke das andere Verhalten ist immer nur temporär und nicht kontinuierlich zu erreichen. Gewisse Prägungen brechen unter bestimmten Auslösern oft wieder druch.

Positives Denken ist auch nicht per se möglich. Es immer wieder zu versuchen, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Und was genau ist auch schon positves Denken? Kann es nicht auch positv sein, mal nicht lieb und angepasst und immer verständig zu lächeln, sondern einmal auf den Tisch zu hauen und böse zu sein und angestaute Energien los werden?


;) Ach weißt du, wieso sollten wir nicht auch mal böse/zornig sein ? Nix hasst der Herrgott mehr als Ar***kriecherei/Heuchelei. Das wäre falsche verstandene Rücksicht auf ihn - moralisch sind doch nur wir Menschen.
Kann eben durchaus sein, wenn ich dem Tod ins Auge schaue, erfahre ich meine eigentliche Größe.

Und das Menschen immer wieder temporäer handeln, da erinnere ich mich an die Erzählungen von Bergsteiger Kurt Diemberger.
Der Mensch kehrt genau da zurück, wo er entscheidende Momente erlebt hat.
http://www.kleinezeitung.at/freizeit/ak ... ffen.story

Zitat:
In dem "schwarzen Sommer 1986" starben am K2 insgesamt 13 Bergsteiger. Diemberger und der Oberösterreicher Willi Bauer überlebten die Sturmhölle im August. In Erinnerung bleibt dem Salzburger das Positive, das Glück, den Gipfel beim dritten Versuch erreicht zu haben. "Dieser Glücksmoment schlägt alles andere. Als Julie und ich auf dem Gipfel standen, hielten wir uns in den Armen. Wir waren sehr glücklich. Wenn man am Berg Freunde verloren hat, denkt man an solche Ereignisse gern zurück. Man vergisst die guten Stunden nicht, denkt an das Schöne und was man mit ihnen alles erlebt hat."


Doch der K 2 lässt ihn nicht los...da hatte er den Tod vor Augen - er kam davon...

Zitat:
Auch der K2 lässt ihn nicht los: "Ich hör' immer wieder etwas von ihm und ich denke immer wieder an diesen Berg." Welche Lehren er aus jenem "schwarzen Sommer" gezogen hat? "Das Wichtigste ist, dass sich ein Bergsteiger alles gründlich überlegt. Gerade am K2 ist aber ein gewisses Restrisiko nicht ausschaltbar.

Warum :?: :?:
Ist es vielleicht das warum wir immer wieder alles alles noch einmal wiederholen - einfach der Wunsch, es besser zu machen. Einen Fehler zu korrigieren, lasse aber die Frage - was ist ein Fehler - offen.
Eine Strategie zum Weiterleben - eine Strategie aus gewissen Verhaltensweisen auszubrechen. Ehrlich gesagt -
"Ich weiß es selber noch nicht immer" - ich falle immer wieder in alte - anerzogene Verhaltensweisen :oops:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Esoterik?
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2012, 11:43 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Wie man das immer wieder an Grenzen gehen, immer wieder bessere Leistungen erbringen in Zusammenhang mit Esoterik bringen kann, darüber muß ich jetzt nachdenken. Körpererfahrungen ist wohl das Stichwort. Erfahren, dass man Energien mobilisieren kann, die man nur erahnen kann.

Wenn dann das Mittelmaß zwischen Hochleistungsentwicklung und Erholung nicht mehr gefunden wird, verliert der Mensch nach und nach immer mehr Energie.(Burn out)

In der Esoterik arbeitet man auch energetisch. Dazu motiviert man sich über bestimmte Techniken oder man entspannt sich damit.

Das Problem ist nur die Gradwanderung zwischen diesen Energien und die negative Beeinflussung der Menschen über Leistungszwang. Wir werden abhängig gemacht von Leistung. Wir werden gemessen an Leistung. Wir werden entlohnt nach Leistung. Dabei bleiben die schwachen auf der Strecke.

Esoterik kann man auch dazu nutzen sich stark zu machen für sich und andere. Energieen zu entwickel, die ökonomisch für uns als Menschen und für die Natur sind. Das Übermaß wird uns irgendwann zum Verhängnis und da werden wir uns nur umlenken, wenn die Esoterik auch daruf hin abzielt nicht kommerziell zu sein sondern sozial.

Man muß Esoterik als das verstehen, was sie sein kann. Ein Tor zu Erfüllung zur Verständigung zur Körperenergiegewinnung. Auch in anbetracht des kollektiven Bewußtseins. Man könnte soooviel bewirken, würde man sich nicht nur auf die karge Landschaft von Naturwissenschaft und Technik verlassen, sondern von Dingen faszinieren und auch leiten lassen, die fernab unserer Ratio und einmal ganz tief in unserem Inneren zu suchen sind.

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=xhU ... =endscreen

Esoterik birgt Möglichkeiten, die von den im Gleichschritt marschierenden, materiellen, oberflächlichen und unsozialen Leuten nicht im geringsten erahnt werden kann oder sie dient einfach nur zum Eigennutz. Der Mensch kann alles mit negativen Energien besetzen und je öfter und inniger er das macht, umso unzufriedener, hektischer und leidender wird er.


Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Esoterik?
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2012, 13:19 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3531
BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:
.
Esoterik kann man auch dazu nutzen sich stark zu machen für sich und andere. Energieen zu entwickel,

Man muß Esoterik als das verstehen, was sie sein kann. Ein Tor zu Erfüllung zur Verständigung zur Körperenergiegewinnung.


Hallo @baro,
weißt du, was das gemeine ist -

du musst denken...exoterisch...
denn weder auf die Instinkte ist Verlass, aber auch nicht auf die Vernunft...
man muss unter anderem auch schon eine gewisse Risikobereitschaft haben/entwickeln...
damit nicht die Illusion sich breitmacht..wie gesagt - eine Gratwanderung -
bergsteigerisch...
wenn man einen Grat entlang geht -
kann man auch in die Tiefe stürzen oder am Gipfel ankommen.
Jedenfalls muss man sich die Energie genauestens einteilen, um auf einem Gipfel anzukommen....
auch im ganz normalen Leben - nur ohne Energieverbrauch geht es nicht.
Doch hat man eine gewisse Energie vergeben, kriegt man sie wieder auf eine andere Weise zurück...

Zitat:
Energie (die Gesamtenergie) kann nicht verschwinden; sie kann zwar umgeformt werden, aber nicht verschwinden und auch nicht entstehen, sie ist da! Dies folgt aus einer Eigenschaft der Zeit, dass nämlich die gleichen Naturgesetze zu verschiedenen Zeitpunkten gelten. Mit anderen Worten: Dadurch, dass das Kristallglasschälchen, ließe man es fallen, heute genauso wie morgen zu Boden stürzen würde, kann Energie nicht entstehen und nicht vergehen. Energie ist also etwas, das Bewegung beschreibt und das erhalten bleibt.

http://www.buddhismus-heute.de/archive. ... _7.de.html

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Esoterik?
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2012, 17:20 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Die Kriegerin hat geschrieben:
Zitat:
Energie (die Gesamtenergie) kann nicht verschwinden; sie kann zwar umgeformt werden, aber nicht verschwinden und auch nicht entstehen, sie ist da! Dies folgt aus einer Eigenschaft der Zeit, dass nämlich die gleichen Naturgesetze zu verschiedenen Zeitpunkten gelten. Mit anderen Worten: Dadurch, dass das Kristallglasschälchen, ließe man es fallen, heute genauso wie morgen zu Boden stürzen würde, kann Energie nicht entstehen und nicht vergehen. Energie ist also etwas, das Bewegung beschreibt und das erhalten bleibt.

http://www.buddhismus-heute.de/archive. ... _7.de.html
Sicher kann die Gesamtenergie nicht verschwinden aber sie kann sich überlagern. Negative wird positive und umgekehrt und wenn kein Gleichgewicht vorhanden ist, z.B. durch schwarzmagische Angriffe, Rituale die negative Energie senden und empfangen und sich dadurch "nähren" oder psychische, physische Überbelastung jeglicher Natur, dann wird es ungemütlich. Energie ist immer vorhanden aber nicht nur positive, gesunde. Radioaktivität ist ein wissenschaftliches Beispiel für Energie exogen, die schädigen kann. So kann man wohl auch esoterische Anwendungsweisen negativ, schädigend verwenden.

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Esoterik?
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2012, 18:29 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3531
;) Ja - da widerspreche ich dir überhaupt nicht - das ist ja auch meine Ansicht...

Du lässt mich immer wieder an so gewisse Büchleins erinnern...tststst baro, dududu

wenn ich nicht sorgfältig umgehe, verwandelt sie sich oder verschwindet..
selten von selber -
oft durch Raub...
Energieräuber gibt es viele -
BITTE durchblättern und das raussuchen, was wichtig erscheint.
ICH BIN keine Missionarin...

http://www.paranormal.de/paramirr/geo/s ... Heft-3.pdf

Zitat:
Energie, Lebensenergie unseres Selbstes - die Angst, Energiemangel
zu erleiden - ist führten wir - die meisten tun das immer noch - Dauer-(Klein)Kriege, nur um unseren persönlichen Energie-Mangel abzudecken. Diese (Klein)Kriege wurden und werden immer noch in fast jeder zwischenmenschlichen Beziehung geführt. Wie ist es dazu überhaupt gekommen?
In unserem dritt-dimensionalen, dichten Lebenszyklus haben wir unsere
ursprüngliche und essentielle Seins-Wirklichkeit “vergessen”. Wir
haben vergessen, daß jeder einzelne von Uns in seiner Daseins-Essenz
einfach eine dislozierte Manifestation Seines Höheren Selbstes darstellt.
Dieses Höhere Selbst, ein reiner Monadischer Aspekt der Göttlichen (Energie-) Urquelle kennt absolut keinen Energiemangel. Der Funke der
Monade “wohnt” in den Elektronen unserer Atome.

Zitat:
Durch den Eindruck eines Mangelzustandes, an dem jeder von uns
gelitten hat, waren wir permanent auf der Suche nach (Lebens-)Energie.
Und jedes Mittel, jeder Trick, jede Grausamkeit war uns recht und billig, angewendet zu werden. Da wir auf unserem Planeten im besonderen die Ausweitung des emotionalen Aspektes unseres Seins entwickelten, sind alle “Kriegsschauplätze” daher immer wieder auf der emotionalen Ebene gelandet. In Wirklichkeit waren Wir seit Äonen von Zeiten Energie-Vampire. Je näher uns Zunächst aber Informationen darüber, was der Energiemangel bei uns .Alten. Menschen in der Vergangenheit bewirkt hat.
Das Trauma unseres Seins schlechthin. Ohne es zu wissen,

GRATIS und nur 44 Seiten.

@grobi, ich tu's hier rein..ich denke du verstehst das auch..
Zitat:
Die säkularisierten “Kinder” der babylonischen Religionen, die materialistischen
Ideologien und ihre strukturellen (Geld-)Machtinstitutionen,
haben ihrerseits den Gebrauch von Symbolen komplett entmythologisiert,
entwickelt und in das Alltagsleben der Menschen zu ihrem eigenen
Nutzen hineingepreßt. Keiner der sogenannten “aufgeklärten” Zeit-Genossen
hat im geringsten eine Ahnung, wie er mit Hilfe einer Summe
von archaischen Symbolen - atlantischer Herkunft - ausgesaugt wird.

Sumerer - Babylon

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Esoterik?
BeitragVerfasst: So 23. Jun 2013, 12:47 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3531
;)

Diese Frage sollen wir nie unbeantwortet lassen,
zurück zur Wissenschaft, die Esoterik ging ihr ja voran.

Zitat:
THE NAIVE PHYSICIST'S APPROACH TO
THE SUBJECT
After having thus indicated very briefly the
general idea -or rather the ultimate scope -of our
investigation, let me describe the line of attack. I
propose to develop first what you might call 'a
naive physicist's ideas about organisms', that is,
the ideas which might arise in the mind of a
physicist who, after having learnt his physics
and, more especially, the statistical foundation of
his science, begins to think about organisms and
about the way they behave and function and who
comes to ask himself conscientiously whether
he, from what he has learnt, from the point of
view of his comparatively simple and clear and
humble science, can make any relevant
contributions to the question.


Alles hier nachlesbar...

http://whatislife.stanford.edu/LoCo_fil ... s-Life.pdf

Zitat:
WHY ARE THE ATOMS SO SMALL?
A good method of developing 'the naive
physicist's ideas' is to start from the odd, almost
ludicrous, question: Why are atoms so small? To
begin with, they are very small indeed. Every
little piece of matter handled in everyday life
contains an enormous number of them.


interessantes Buch :!:

Wer nicht soviel lesen will...hier der Arnold wieder ...zu hören., besonders die Zauberperlen...die sich auch witzig anhört.

Es zahlt sich aus, >>Die Schule des Rades" zu durchforsten.

http://schuledesrades.org/public/RAD-La ... g/?Q=6/4/4

http://schuledesrades.org/

ebenso diese Seite

http://www.schoolofwisdom.com/history/f ... eyserling/

Esoterik pur...und nicht zu verwechseln, ist

keine Kaufhausesoterik und Hippiezeitesoterik :!:

Suchte jetzt einen link. zur Hippiezeite......und landete da auf einer Seite, die ich auch mal schrieb.

http://www.weltverschwoerung.de/freimau ... rer-8.html

und hier sind einige sehr tolle links dinnen, will ich nicht vorenthalten. Danke :mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Esoterik?
BeitragVerfasst: Mo 24. Jun 2013, 10:33 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3531
;)

GOTT ist Zahl...

Woher stammen die Logen? Wird in den "Religionsstufen" gut erklärt :!:


unbedingt die
Erfindung der Karten
anhören...


hier werden die Zahlen genau erklärt -

Numerologie, die es schon immer gab...(Pythagoras wusste das schon - Babylon) daraus resultiert sich auch die Kabbala -

Jaja...die Esoterik ist Wissenschaft und nicht nur so ein Humbug... 8-) - nur verstehen muss man sie. Einige mussten deshalb eh ihr Leben lassen...

speziell die Templer und und....

wer sich die Stunde Zeit nimmt -

>>WEISS MEHR<< danach......

man muss nicht immer nur :) lesen.

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Esoterik?
BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2013, 09:40 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3531
:)

Heute fiel mir urplötzlich die Diskussion von Arnold mit Franz Kreutzer ein.

Zitat:
Damit Sie wissen, worum es im Grunde geht: so einfach lassen sich Wissenschaftler nicht in Vollwissenschaftler, in Szientisten und Esoteriker einteilen; die meisten protestieren und definieren sich dann selbst. Heute haben wir es etwas leichter: Wir fragen den Ajatollah der Esoterik, Herrn Professor Keyserling.


A.K.
Zitat:
Das Wort Esoterik stammt von Pythagoras, und auch Esoterik stammt von ihm. Es gibt ein Wissen, das man lernen kann, weil es strategisch ist. Und es gibt ein Wissen, das das Sein verwandelt. Das Wissen, das das Sein verwandelt, verlangt, daß der Mensch selbst sich als Experiment nimmt, das nennt man Initiation, im Unterschied zu Prüfungen akademischer Art. Niemand kann ein esoterisches Wissen erwerben ohne zwei Schwellen zu durchschreiten, d. h. die Schwelle des Traumes und die Schwelle des Todes. Das heißt nicht, daß jeder eine Todeserfahrung gehabt haben muß


Das Interview...bitte sehr ubnd der Kreutzer war ein sehr kritischer Reporter...

und muss ich zugeben - Arnold sehr schätzte....

doch selber lesen :!:
ist jedoch viel 8-)
http://schuledesrades.org/palme/docs/ar ... 11/0/0/0/1

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Esoterik?
BeitragVerfasst: Fr 18. Okt 2013, 08:38 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3531
;)


Gebe das bewusst hierher - denn - hier wird die Esoterik ausgenutzt und zur Exoterik benutzt. Mensch wird hervorragend
- spielerisch manipuliert - speziell von den Kaufhaus-Esoterikern.
Warum nicht :?: - ist hier allerdings die Frage - von den Geldmachern...liegt doch brach da...und wenn die das so wollen - freier Wille.

Exoterik („äußerlich“) - ICH will bewusst ein Ding beeinflussen - machbar - doch aufpassen - die SEELE (Matrix) speichert ab - und dann MUSS ich aufarbeiten - ob gewollt oder ungewollt - die Wirkung folgt stets auf eine Ursache ... :lol:

Zitat:
Ein Mann kam aufgeregt: „Sokrates, ich muss dir etwas über deinen Freund erzählen, der…“
„Warte einmal, „unterbrach ihn Sokrates. „Bevor du weitererzählst – hast du die Geschichte, die du mir erzählen möchtest, durch die drei Siebe gesiebt?“
„Die drei Siebe?“, fragte der Mann überrascht.
„Das erste Sieb ist das Sieb der Wahrheit. Bist du dir völlig sicher, dass das, was du mir erzählen möchtest, wahr ist?“
„Nein, ich habe gehört, wie es jemand erzählt hat.“



MORAL ist menschlich

Zitat:

„Nun zum zweiten Sieb, das Sieb des Guten?

Ist es etwas Gutes, das du über meinen Freund erzählen möchtest?“
Da antwortete der Mann: „Nein, das nicht gerade – eher das Gegenteil….“


Wie oft erzählt man etwas…ohne Kontrolle....

was eigentlich zum Ende zu, durch eigene Interpretationen - wie stille Post endet.


Zitat:
Da lächelte Sokrates,
„Da bleibt uns nur noch das dritte Sieb. Ist es notwendig, dass du mir erzählst, was dich so aufregt?“
„Nein, nicht wirklich notwendig,“ antwortete der Mann.
„Nun,“ sagte Sokrates lächelnd, „wenn die Geschichte, die du mir erzählen willst, nicht wahr ist, nicht gut ist und nicht notwendig ist, dann vergiss sie besser und belaste mich nicht damit!“

Da denke ich an die Medien – die selten kontrollieren – nur nacherzählen. Alles ist manipulierbar.
Wir waren sicher schon im Weltall, doch auf einem Planeten…das kann ich nicht beantworten. Unfälle die gar keine Unfälle waren…
Nachrichten über verschiedenes – was nur gemacht wurde, um uns Angst einzureden…
Auch das.

Darum gebe ich die Geschichte nochmals rein – zur Konditionierung
auch damit man doch SELBSTBESTIMMEND anfängt nachzudenken.

Die Mord-Serien die jetzt im Fernsehen laufen – was geht mich das an, die anscheinenden Top-Modells, Bauer sucht Frau, Superstar…ist schon ein Wahnsinn…klicke ich nur beim Durchzippen mal an oder wenn ich der Werbung auskommen will.

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Esoterik allgemein


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron