Aktuelle Zeit: Mo 26. Jun 2017, 14:52
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Esoterik allgemein


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Geheimnis der Gedanken - Master-Key
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2013, 09:42 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
Jetzt mache ich da doch einen eigenen thread auf, alle entscheidenden Sätze sind aus diesen 2 wichtigen links

Wie in der Schule: zuerst das Buch –Grundausstattung –

Zitat:
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig!
----------------------------------------------------------------
Etwa 60 000 Gedanken denkst Du als Mensch im Durchschnitt täglich
- 3% aufbauende, hilfreiche Gedanken, die Dir selbst oder anderen nützen
- 25% destruktive Gedanken, die Dir selbst oder anderen schaden
- 72% flüchtige, unbedeutende Gedanken, die nur vergeudete Zeit und Energie sind
Mit dem Gedanken fängt ALLES an - im Geistigen wird ausnahmslos die Ursache für ALLES gelegt
________________________________________________________________-


http://www.paranormal.de/paramirr/gedanke/gtext.html#01

und nun zum Arbeitsbuch – Anleitung wie man’s richtig aufbaut, wie man’s machen/bauen muss

Geduld muss man hier allerdings extrem GROSS schreiben.


http://www.pce.at/PDF/Das-Master-Key-System-Gratis.pdf

Ich bin zwar beim Abbau von Feindbildern, doch der katholischen Kirche komme ich einfach noch nicht ganz aus…
alle anderen Sekten (hier großteils angeführt) bin ich schon gut ausgekommen…hihihi

Die katholische Kirche ist wie das Finanzamt…doch wirkliche Steuersünder….sind schwer zu erwischen…hoffentlich muss ich nicht auf den Scheiterhaufen >>
"les odeurs de bûcher" – Inkarnationsbedingt… :mrgreen:
es sei man wird verraten…siehe Uli Hoeneß –
„Der Krug geht solange zum Bach – bis er bricht" :roll:

….LOL-denke der hat‘s übertrieben…und mir geht’s mit der katholischen Kirche so…
und nun zum >>Master Key“ –

ist wie ein Physik/Mathe – Buch zu verstehen…hier gibt es Anleitungen, wie es geht - doch nicht einfach zu verstehen...eigentlich wie die Mathematik des Weltalls :mrgreen:

Kein Wunder – dass die „Katholische Kirche“ dieses Buch verbrennen ließ – ansonsten hätte dies halt der „Hitler-Trottel“ gemacht –
da würden die Gedanken frei – und jeder würde über solche Diktatoren lachen…und es gäbe keine Kriege...ich speichere :mrgreen:

passiert eh nicht – die Leute benötigen ja Idole –
anstatt IDEALE – sich selbst verstehen, dies passiert eher am wenigsten…leider…

es gibt Massen von Menschen die sich nicht an die Weltregel halten
und lieber einen Anderen auf den Scheiterhaufen bringen…geht jetzt schon per Knopfdruck….…

Denke da an den Film Mississippi-Burning (Neger darf man lt. Bibel umbringen... Die Wurzel des Hasses)

Ich schaute mir gestern das Kapitel 1 an…und da bin ich schon drauf gekommen – ich habe schon Zazen-Schwierigkeiten…so nun werde ich das mal üben…schauen wir mal, wie es in einer Woche ausschaut…gell


Zitat:

Nun machen Sie die Übung: Wählen Sie einen Raum, wo Sie alleine und
ungestört sind. Setzen Sie sich aufrecht hin, bequem, aber ohne sich
anzulehnen. Lassen Sie Ihre Gedanken herumwandern, wohin diese wollen aber
bleiben Sie für 15 bis 30 Minuten unbewegt sitzen. Wiederholen Sie dies drei
oder vier Tage oder eine Woche, solange, bis Sie die volle Kontrolle über Ihr
physisches Dasein haben.




bin meinen Zazen nicht mächtig – so kommt mein Hara nicht dahin, wo es hingehört und somit bin ich nicht im Mushin….shit….

ALLES GRATIS – ohne nur einen Cent ausgeben zu müssen –
Lesen, üben, und ausdrucken –(Geldaufwand-Papier und Tinte) – ein bisserl was muss dafür schon tun.

ich grüsse diesesmal...

kleinlaut mit theosophischen Wünschen :mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geheimnis der Gedanken - Master-Key
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2013, 12:24 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Hallo Kriegerin, du kannst die Übungen auch im Liegen oder angelehnt durchführen...Die alten Lehren der Meditation haben wohl ein bis drei Denkfehler. Dass alle Menschen gleich fit wären und im Sitzen meditieren könnten, das ist nur EIN Denkfehler. Ich finde immer wieder Denkfehler in den alten Lehren :mrgreen:

So nun zum Gott, der auch im Master Key erwähnt wird. Wer sagt denn, dass es einen Schöpfer geben MUSS? Ich gehe davon aus, dass es weder einen Anfang noch ein Ende gibt. Kann es nicht sein, dass alles einfach schon immer IST. Ohne dass sich da JEMAND gottähnliches zu schaffen gemacht haben muß?

Der Mensch braucht seinen Gott, weil er sich nicht vorstellen kann, dass es einfach ALLES ODER NICHTS schon gegeben hat und dass sich aus dem ALLEM ODER dem NICHTST sich dann verschiedenes zusammengefunden hat: Planeten, Sonnensysteme, Leben...wohl nicht nur in unserer Galaxy.

Also der Mensch braucht seien Gott, meist zur Rechtfertigung seines eigenen nicht immer sehr gelungenen Daseins und vor allem Handelns und Denkens. Auch mögen es manche eben romantisch, da reicht die Vorstellung von Kraft, Energie und Universum nicht aus, es muss da noch was unerklärliches, nicht sichtbares geben, möglichst ein Wesen, das so überirdisch toll ist, dass wir uns bitte an dem zu messen haben und uns dahin entwickeln sollen. Tsssss

Master Key ...da habe ich das Gefühl, dass die Erwähnung von Gott dazu dient nicht als okkulter Hokuspokus abgestempelt zu werden. Alibifunktion hat Gott schon immer gehabt. Und das läßt der sich gefallen? :mrgreen:

Es gibt Leut die machen Fehler im Leben und lernen daraus, andere wiederholen ihre Fehler ihr ganzes Leben lang, ohne daran zu wachsen oder etwas gelernt zu haben und die brauchen ihren Gott, sonst wäre ihr Leben nicht mehr erträglich.

Master Key ist nichts anderes als so mancher Clan im Okkultismus versucht mit irgnewelchen Ritualen und Symbolik zu erlangen. Jetzt macht einer das mit böser, eigennütziger Selbstsucht und schon hat er den Salat. Wie schon oft beschrieben, es kommt alles zurück. Da nutzt kein Schutzzauber auch keine Gedankenarbeit, nach dem Master Key System. Da wird es wieder und wieder Niederlagen geben und geballte, zurückprallende, negative Energie. Deine Gedanken machen sich in dir breit und regaieren in dir (Unterbewußtsein). Befasst du dich mit Negativgedanken, wirst du negatives erleben, immer und immerwieder, bis du was verstanden hast. Verstehen tun manche, nicht alle und einfach ist das nicht immer, das umzusetzen.

Man kann es üben, jeder ein wenig auf seine Art, ob im Sitzen, im Liegen oder im Stehen...Der Ablauf, die Gedanken dürfen individuell sein. Je nachdem wie man es für sich selbst am besten kann. Geduld, ja Geduld braucht man dazu, und Ruhe, innere Ruhe, nicht äußere Ruhe.

Ich selbst kann immer wieder feststellen, dass das Außen immer nach meinen Gedanken nach meiner Ausstrahlung, sowie nach meinen eigenen Erwartungen (meist erwartet man Negatives)reagiert. Es entstehen IMMER Situationen, die ich mir irgendwann vorstelle, wenn was schief geht, habe ICH mir das vorstestellt oder mein Unterbewußtsein kennt den Erfolg nicht. Ich bin echt dran mich da umzuprogrammieren. Das klapt nicht immer aber immer öfter.

In diesem Sinne: Versucht das mal, das ist echt erstaunlich, wie man selbst es in der Hand hat, was um einen herum geschieht.

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geheimnis der Gedanken - Master-Key
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2013, 13:28 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
;)

Tja..
Unsere Galaxie ist sicher nicht die einzige…und unser Götterbild ist eher dem eines Archonten gleich - als den ÄONEN.
Wie es mit den Göttern in den anderen Galaxien zugeht, weiß ich nicht…

K-Pax schauen, nur die sind sicher auch schon weiter –

wie andere Galaxien sich erst sich bestätigen müssen, sind erst im Entstehen…

sicher entstehen sie in Raum und Zeit, ansonsten würde es kein expandierendes Weltall geben – doch anders halt, und hin und da geht die Ordnung flöten :? .

Zum Schreiber des Master-Key...mutig war der – so gegen die Kirche wissenschaftlich zu schreiben und wissenschaftlich zu dokumentieren – wäre ohne Gottesbild sicher 1912 nicht gegangen.

Zitat:
geschrieben von Charles F. Haanel im Jahre 1912, wurde 1916 zum ersten Mal von der
„Psychology Publishing St. Louis“ und vom „The Master Key Institut“ veröffentlicht.
Bis 1933 wurde das Buch über 200000 Mal verkauft.
Das Buch sollte nach 1933 nie wieder an die Öffentlichkeit gebracht werden, weshalb es
von der Kirche verbannt wurde.
Durch die heutige Meinungsfreiheit …………


Wenn ich jetzt noch bedenke…bis 1977 hat die Kirche vorgegeben…was auf den Markt darf…>>Jesus in schlechter Gesellschaft“…von A. Holl - exkommuniziert durch Kardinal König....a Wahnsinn....

jetzt halt andere…Denke da nur an das Buch >>“Hände weg von diesem Buch“ – wo ich keine Verletzung der Privatsphären fand.

Ist aber gut zu lesen, andere Bücher von ihm kenne ich keines……
ich las es…weil es eine zeitlang verboten war…und Holl ebenso…

Werbung? Wie bei den Freimaurern…der Dan Brown…der wettert auch gegen die Kirche…..Opus Dei...…und die Freimauerei verherrlicht er. Na ja – dies lese ich nicht….nicht meins…

Deprivation….aktuell wie eh und ja…doch die Gedanken kann man kontrollieren oder hin und da unter Kontrolle bringen…oder fremde Menschen beherrschen deine Gedanken.

Schwierig aber machbar und mit harter Arbeit verbunden…
wir kennen ja einige Circles?

Krishnamurti:
Zitat:
Unser Denken konditioniert unser Bewusstsein, weil es Konditionierung und die Freiheit - selbst konditioniert ist: durch Religion, Tradition, Kultur oder irgendeine Ideologie, der wir anhängen, weil sie uns Geborgenheit stiftet oder zur Gewohnheit geworden ist. Das Denken entwirft unablässig Bilder einer Realität, in der wir uns häuslich einrichten, ohne die wir meinen, nicht existieren zu können. Man könnte auch von Erinnerungsvorstellungen sprechen, aus denen sich das Denken andauernd speist: »Der Gedanke ist immerwährend konditioniert, weil er die Reaktion der Vergangenheit als Erinnerung ist.


mit theosophischen grüssen -

kriegerin mit ihren köchern :mrgreen: voll mit spitzen pfeilen..... :lol:

zusätzliche Bemerkung...bedenklich...
ich darf den Koran, Khomeini belegte Rushdie mit demAufruf zum Mord...erlaubt.
die Bibel, das Kapital, und MAO'S Bibel - das kleine rote Buch lesen....die Massen von Toten mitbrachten...
Mose hat sofort 3000 Ba'al-Priester umgebracht, nach der Niederschreibung des Gebotes >>Du sollst nicht töten -
...und zu den anderen Bücher schweige ich mich aus...

nur den Key...dürfte ich nicht lesen :?: :o

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geheimnis der Gedanken - Master-Key
BeitragVerfasst: Mo 12. Aug 2013, 09:07 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Heute treten so viele Leute aus den Kirchen aus, sodass eine Exkommunikation fast schon lächerlich hilflos erscheint.

Kirchen, Sekten, Clans, Bünde, Parteien....Alle versuchen sich in der Gemeinschaft irged etwas zu erschaffen, fortzubringen oder zu beeinflussen. Wozu brauche ich eine hirarchische Gruppe?

Der Mensch ist ein Herdentier, oft leicht lenkbar und in der Masse beeinflussbar wie die Lemminge.

Eigenständiges, unabhängiges Denken ist für politische Systeme, sowie für Kirchen und Sekten und Bünde usw. Gift.

Selbstbewußte Menschen, die ihren eigenen Weg gehen sind unerwünscht.

Wenn man das mal ein wenig durchblickt hat und die Mechanismen und Tricks kennt, mit denen man konfrontiert wird, kann man gegensteueren.

Um dann etwas bewegen zu können, braucht es einen Plan. Dieser Plan erwächst, wie das im Master Key beschrieben ist, aus den Gedanken und der inneren Einstellung, die man hat.

Wenn ich selbständig denke und etwas bewegen möchte für mich und andere, dann handle ich entsprechend.

Ich lasse mich weder von Kirchen noch von anderen Clans blenden, denn ich habe meine eigenen Gedanken.

Viele der bestehenden Gruppen sind längst entglorifiziert, enttarnt und zum Scheitern verurteilt.

Der Glaube ansich wäre nicht das Übel, die Intitutionen sind das Übel. Und der Mensch möchte doch so gerne irgendwo zugehörig sein, sich bestätigt fühlen durch die Gruppe, sich abheben von anderen Gruppen. Das kann er anscheinend nicht alleine tun, da braucht er Mitstreiter, das bringt dann die Sicherheit, die man noch nicht selbst erlangt hat, sonst könnte man es alleine tun.

Genau darum funktionieren solche Clans nicht wirklich auf Dauer, da sind zu viele unsichere, haltsuchende, orientierungslose oder gebeuteltet, nicht gefestigte Menschen darin. Das kann für das große Vorhaben einerseits toll sein, denn solche Leut sind manipulierbar. Andererseits sind solche Leute auch schwach und keine guten Soldaten. Eine kranke Sache das Ganze.

Unabhängiges Denken das propagiert Master Key. Und das gefällt mir richtig gut.

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geheimnis der Gedanken - Master-Key
BeitragVerfasst: Mi 14. Aug 2013, 21:21 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
;)
Mein Ratschlag...steht auch im Buch...nahm es allerdings nicht allzu ernst -
:!:

Lest ja nur Woche für Woche...nicht mehr -

sonst erschlagt es dich wirklich...besser - ich schlief die ganze Nacht nicht...

So stelle ich mir Burn-out vor....

Gedanken über Gedanken - bis sie einfach nimma da sind - der Körpergeist nimma kann...

und ja - sie verfolgen dich dann...
ich hab's nicht geglaubt...bin ja lesesüchtig...aber nun eines besseren belehrt :o

bin noch nicht ganz runter...wird aber schon besser :lol:

erinnerte mich an die Prüfungswochen in der Schule :mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geheimnis der Gedanken - Master-Key
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2013, 19:48 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Hey Kriegerin, das ist ein guter Tip. Ich habe anscheinend eine natürliche Bremse eingebaut beim Lesen. Wenn mir was zu anstrengend wird lasse ich es sein. Ich merke das ganz genau, dann kann ich mich nicht mehr konzentrieren. Ich lese Master Key und andere Lektüre, die mit dem Denken zu tun hat immer in Etappen. Manche Dinge probiere ich dann aus, andere Dinge, die ich selbst schon erlebt oder gelebt habe, finde ich in den Texten wieder.

Aber ja, ich kann mir vorstellen, dass du sowas wie eine Überflutung deines Geistes erlebt hast. Sie kann halt keine Ruh geben die Kriegerin, immer in Action. ;) Dann kommen die zunächst unsichtbaren Grenzen und bauen sich vor einem auf, wenn man sie versucht zu überschreiten.

Sowas habe ich auch schon erlebt, aber nicht beim Input über das Lesen oder beim Sport sondern einmal bei der Arbeit und einmal im zwischenmenschlichen Bereich. Anscheinend kann sich jeder in anderen Bereichen schinden und überanstrengen.

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geheimnis der Gedanken - Master-Key
BeitragVerfasst: So 25. Aug 2013, 08:01 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
;)

Na wie geht’s vorwärts?
Ich pausierte mal – zwecks erschlagen der Gedanken – will ja nicht ins Burn-Out schlittern… :lol: .
Doch nun das Ende des 2. Kap. und der Anfang von 3 Kap.. Kriegerin ist mal gehorsam und liest nun EIN BUCH wirklich langsam. Dieser link ist ein Arbeitsbuch - wie in der Physik - nicht immer sofort zu verstehen, doch WIR sind ja lehrwillig.


Lehraufgabe – wie in der Schule…Ende 2. Teils.

Zitat:
13. Wie hoch ist der Wert des Unterbewussten? – Er ist enorm; er führt uns, warnt uns, kontrolliert die Lebensprozesse und ist Sitz der Gewohnheiten.


Zitat:
14. Was sind einige Funktionen des bewussten Gedankens? – Er hat die Fähigkeit des Urteilsvermögens und die Kraft des Denkens, er ist der Sitz des Willens und kann das Unterbewusstsein beeinflussen.


Zitat:
15. Wie wird der Unterschied zwischen dem Bewussten und Unterbewussten erklärt? – Der bewusste Gedanke urteilt vernünftig, der unterbewusste Gedanke ist instinktiver Wunsch, das Ergebnis des vorigen Denkens.


Zitat:
16. Welche Methode ist notwendig, um das Unterbewusste zu lenken? – Der geistige Zustand, von dem, was gewollt wird.


Wie kriege ich Gewohnheiten in den Griff? Dazu eine Anmerkung zum 3. Teil:

Zitat:
Beseitigen Sie deshalb jede mögliche Gewohnheit, sich über Bedingungen oder Zustände zu beklagen, welche es gab oder welche es gibt, weil es von Ihnen abhängt, diese Bedingungen zu ändern und sie zu dem zu machen, wie Sie sie haben möchten.

Zitat:
Wohingegen am Anfang jeder Funktion des Lebens und jeder Handlung das Ergebnis des bewussten Gedankens steht, verlaufen die gewohnheitsmäßigen Handlungen automatisch, und der Gedanke, der sie kontrolliert, befindet sich im Bereich des Unterbewussten. Dennoch ist der Gedanke ebenso intelligent wie zuvor. Es ist notwendig, dass er automatisch oder unterbewusst verläuft, damit sich der bewusste Geist um andere Dinge kümmern kann. Die neuen Handlungen jedoch werden zunächst gewohnheitsmäßig, dann automatisch, dann unterbewusst werden, damit der Geist wieder von diesem Detail befreit werden und sich anderen Tätigkeiten widmen kann.


Es geht jetzt schon Richtung Solar-Plexus…die Inder wussten das – die haben mit den Zentren keine Probleme – nun darf sich jeder den 3. Teil geben…sind interessante Sätze drinnen.


Zitat:
08. Wenn es eine Unterbrechung dieser Ausstrahlung gibt, sind die Empfindungen unangenehm. Zu einigen Teilen des Körpers wird der Fluss des Lebens und der Energie aufgehalten, und genau diese Unterbrechung der Ausstrahlung ist die Ursache jedes Erkrankens des menschlichen Geschlechts, körperlich, geistig oder umweltbedingt.


Lustig und nachvollziehbar der Satz – wer hat das noch nie gehabt/gespürt – der belügt sich selber.

Zitat:
10. Die Magengrube ist der Punkt, an dem sich ein Teil mit dem GANZEN trifft, wo das Begrenzte unendlich wird, wo das Nicht-Kreative zum Kreativen wird, das Universale individualisiert wird und das Unsichtbare sichtbar wird. Sie ist der Punkt, an dem Leben erscheint, und es gibt keine Grenze im Wert des Lebens, die eine Person durch sein SonnenZentrum erzeugen kann.
-

Zitat:
14. Ein nicht widerstandsfähiger Gedanke dehnt die Magengrube aus, ein widerstandsfähiger Gedanke schließt sie. Angenehme Gedanken erweitern sie aus, unangenehme schließen sie. Gedanken an Mut, Kraft, Vertrauen und Hoffnung erzeugen alle einen entsprechenden Zustand, aber es gibt einen Erzfeind des Sonnengeflechtes, der unbedingt zerstört werden muss, bevor es eine Möglichkeit gibt, irgendein Licht scheinen zu lassen: Das ist die Angst. Dieser Feind muss völlig zerstört werden; er muss beseitigt und für immer vertrieben werden; er ist die Wolke, die die Sonne verbirgt, ein Feind, welcher eine fortwährende Dunkelheit verursacht.


Zitat:
15. Er ist ein persönlicher Teufel, der die Menschen die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft fürchten lässt. Sie fürchten sich selbst, ihre Freunde und ihre Feinde, alles und jeden. Wenn Angst völlig zerstört ist, wird Ihr Licht erscheinen, die Wolken werden sich verziehen, und Sie werden die Quelle der Kraft, der Energie und des Lebens gefunden haben
.

So nun überlasse ich jeden – seine Gedanken zu seinen Gunsten umzuändern, ah bisserl was muss der Mensch schon selber tun.... :mrgreen:
…ihr müsst aber jetzt nicht Chakren-Krackseln
….doch wenn ich so lese – dieses Wissen ist klar – dass das dem Menschen verboten wurde, würde er ja gewissenhaft und unbeeinflussbar. Auf zur Selbstständigkeit!
Nicht verzweifeln, 8-) denn ist nicht der Zweifel eine kleine Absplitterung der Angst?

Alle Sätze aus dem Gratis-Link -
http://www.pce.at/PDF/Das-Master-Key-System-Gratis.pdf

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geheimnis der Gedanken - Master-Key
BeitragVerfasst: So 25. Aug 2013, 09:11 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Ganz sicher haben Zweifel mit Angst zu tun. Wer zweifelt befürchtet, dass etwas nicht funktioniert oder sich zum schlechten wendet. Allerdings kann man Zweifel an der Existenz von etwas Schlechtem in einer Situation auch eher mit Kraft oder Optimismus, als mit Ängstlichkeit interpretieren.

Doch viele Zweifler haben Angst. Ständige Kritiker fürchten sich davor, dass ihre eigenen Unzulänglichkeiten erkannt werden oder davor, diese Unzulänglichkeiten erkennen zu müssen.


Einige Zweifler wollen provozieren, wovor fürchten sie sich? Vor ihrer eigenen Leere und Unzufriedenheit im Leben, so müssen sie andere in den Streit führen.

Viele Mensche haben Anteile von diesen Dingen. Die Angst gehört zum Leben, sie ist überlebenswichtig. Wer ohne Ängste durchs Leben geht und ganz ohne Zweifel und Kritik, der begibt sich in Gefahr. Andererseitz erkennt man bei den unbekümmerten Leuten eine Tendenz des Glückes und der positiven Entwicklungen der Umstände. Dazu würde die Tarotkarte "der Narr" passen. Kurz vor dem Abgrund aber er stürzt nicht, er lebt unbekümmert und fröhlich in den Tag hinein wie ein Kind.

Wenn man aber davon aus geht, dass das Leben einen prägt, so nehmen die Zweifel und Ängste zu. Man wird sich der Endlichkeit bewußt. Man entwickelt sich vom Narren zum Magier, im besten Falle und erreicht irgendwan das Stadium der Welt, um gut zu leben (im Jenseits?)

Deshalb kann ich zum Master Key noch folgendes sagen. Wer durch irgendwelche Umstände nicht die Kraft hat, bzw. nicht den Entwicklungsstand erreichen konnte, sich selbst zu lenken und sich etwas zututrauen, der wird mit dem Master Key Schwierigkkeiten haben und an die Grenzen kommen.

Er stellt aber auf eine sehr eindrückliche Weise dar, wie man es schaffen könnte sich zu entwickeln.

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geheimnis der Gedanken - Master-Key
BeitragVerfasst: So 25. Aug 2013, 09:29 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:
Er stellt aber auf eine sehr eindrückliche Weise dar, wie man es schaffen könnte sich zu entwickeln.


DER NARR - im ägyptischen Tarot - genauso beschrieben - da er ohne ANGST lebt .....und so seine Zweifel ablegt. Erledigt sich nicht oft eine Situation von selber - nur die Angst ließ dich eine ganze Nacht - vor lauter Furcht - nicht schlafen... :mrgreen:

Zitat:
Er stellt aber auf eine sehr eindrückliche Weise dar, wie man es schaffen könnte sich zu entwickeln.



Man hat die Chance sich weiter zu bilden, du hast das gut beschrieben. Sind wir wieder bei Buddha...der zugab - er ist NOCH NICHT GOTT - doch vielleicht war ER ein Boddhisattwa - ohne es eine zeitlang - gewußt zu haben...

Zitat:
mein Satz:
e.w.
Buddha ist kein GOTT sondern ein Mensch, der wie alle anderen den Gesetzen von Werden und Vergehen unterliegt, der jedoch
allen Hass,
alle Begierde,
allen Neid,
alle Wünsche abwirft, und so das Nirwana erreicht.


Noch ein Feststellung -
SPALDING
beschrieb es ebenso...mit anderen Worten, doch der Sinn ist derselbe. Er reiste auch zuerst 3 Jahre mit den Meistern/Avataren,
bevor er Situationen, mit dem LOGO nicht erklären konnte,
danach kein Problem mehr :!:

- also ja nicht aufgeben.


Noch eine pers. Anmerkung >>der asiatische PAULUS...

Zitat:
Ashoka - Der Krieger Buddhas


Das Maurya-Reich ist das erste Großreich auf dem indischen Subkontinent. Seine Könige herrschen von der Hauptstadt Pataliputra aus, die damals eine Millionenmetropole und vermutlich die bevölkerungsreichste Stadt der Welt ist. Großzügig fördern die Regenten Wissenschaften und Künste. Im dritten Jahrhundert wird Ashoka zum Herrscher der Maurya-Dynastie. Skrupellos erobert er den Thron, lässt seine Brüder ermorden und gilt als gnadenloser Kriegsherr. Doch er wird geläutert und zum Wegbereiter für den Aufstieg einer damals noch kleinen Sekte zur Weltreligion: dem Buddhismus. Damit wird Ashoka zu einem der wichtigsten Regenten im Verlauf der indischen Geschichte


http://de.wikipedia.org/wiki/Asoka_%E2% ... s_Kriegers

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geheimnis der Gedanken - Master-Key
BeitragVerfasst: So 1. Sep 2013, 09:30 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
;)

na wie gehts denn zu? Brav geübt?

3. Woche - Lernziel erreicht ????...kontrollieren!

Zitat:
29.Für Ihre Übung in dieser Woche werde ich Sie bitten, einen Schritt weiter zu gehen. Ich will, dass Sie nicht nur vollkommen regungslos sitzen und alle Gedanken soweit wie möglich blockieren, sondern sich auch noch entspannen.
Lassen Sie los, lassen Sie die Muskeln ihren üblichen Zustand annehmen! Das wird den ganzen Druck von den Nerven nehmen, und so die Spannung beseitigen, die so oft körperliche Erschöpfung erzeugt.


Zitat:
32. Machen Sie diese Übung ebenso gründlich, und vollenden Sie diese so gut wie möglich, bestimmen Sie geistig, dass Sie jeden Muskel und Nerv entspannen werden, bis Sie sich ruhig und erholsam und im Frieden mit sich selbst und der
Welt fühlen!


Fragen zum 3. Teil

Zitat:
21. Welches Nervensystem ist das Organ des bewussten Verstandes? – Das Gehirn
22. Welches Nervensystem ist das Organ des unterbewussten Verstandes? – Das mitfühlende System (Magengrube).


Nicht so einfach - aber wir sind beim Üben :D doch das genaue Lesen kann ich nicht ersparen. :geek:

kr

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Esoterik allgemein


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron