Aktuelle Zeit: Fr 18. Aug 2017, 06:06
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Esoterik allgemein


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Geister, "besetzende Wesenheiten" und Dämonen
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 22:12 
Offline

Registriert:
Fr 30. Sep 2011, 12:50

Beiträge:
85

Wohnort:
bei Regensburg
Hey Solly,

da haste gut aufgepasst:
Solly hat geschrieben:
Loki, Du schreibst, dass "Geister" unsere Gedanken nicht lesen können. Ich habe da gegenteilige Erfahrungen gemacht.
Weil, wie ich ja beschrieben hab, hatte ich damals die Hosen so voll, daß ich gar nicht darüber nachdachte, ob das vielleicht einfach eine "arme, verirrte Seele" ist, ich war echt in Panik und hab nur an das gedacht, was ich über Dämonen und negative Wesenheiten wusste.

Daß mit "guten", bzw. harmlosen Geistern Kommunikation über die Gedanken möglich ist, ist ja klar (grins... ob der Baro des au klar ist?), und genaugenommen ist dieser Kontakt natürlich auch mit Dämonen und "bösen Geistern" möglich, aber des wolln wer mal lieber ned als erstrebenswerte Alternative anführen...

...jetzt hat´s mir schon in den Fingern gjuckt zu schreiben:
FAKT ist auf jeden Fall :mrgreen: , daß die Dämonen, wenn sie uns in Versuchung führen wollen, unsere Gedanken nicht lesen können, sie können nur an unserer Mimik ablesen, inwieweit ihre Einrede klappt.

Solly hat geschrieben:
Andererseits habe ich ab und an verstorbene Seelen in der Wohnung und kann mich trotzdem mit ihnen gedanklich unterhalten...
wie würdest Du den Film "The Sixth Sense" beurteilen? Ich finde, er zeigt sehr gut das Erleben einer verstorbenen Seele, die noch etwas auf Erden zu erledigen hat.

Bist Du da aus Deinen Erfahrungen heraus anderer Meinung?

Solly hat geschrieben:
Und man weiß sehr genau, ob es Fremdgedanken sind oder die eigenen. Es "hört" sich dann an, wie ein "lauter Gedanke", der mit meinen Gedanken nichts zu tun hat. Zusätzlich spürt man körperlich deren Anwesenheit.
Also, auf das Vergnügen (schluck), Geister bewusst zu hören, musste ich bis jetzt noch verzichten.

Wie war das bei Dir? War diese Fähigkeit schon immer gleich stark da, oder hat sich die entwickelt?

Und hattest Du anfangs nicht auch Heiden-Bammel? :oops:
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geister, "besetzende Wesenheiten" und Dämonen
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 22:44 
Ja, Loki, ich habe gut aufgepasst! :lol:

Ich hatte als Kleinkind die erste AKE, und dabei hatte ich wirklich Angst, weil um mich herum alles dunkel war.
Ich habe es dann einfach wieder vergessen.

Erst viele Jahre später habe ich mich damit wieder befasst und mich auch den Ängsten gestellt.
Denn ich wollte für mich den Beweis haben, ob man den phys. Körper tatsächlich bewusst verlassen kann.
Ich habe ihn für mich gefunden.

Den Film, "The Sixth Sense" kenn ich nicht.
Aber ich kann zumindest sagen, dass es immer wieder verstorbene Seelen gibt, die sich noch nicht von unserer grobstoffliche Welt lösen können, weil sie glauben, noch einiges erledigen zu müssen. Darüber gibt es etliches an Literatur.

Ich kann Dir nicht sagen, wie es sich anhört, wenn man "Geister" akutisch wahrnimmt. Es ist kein "irdisches Hören". Es ist anders, beschreiben kann ich es nicht.
Auch das "sehen" ist irgendwie anders, obwohl die Farben eher leuchtend erscheinen.

Vor einigen Monaten hatte ich einen Native in meiner Wohnung, den ich ganz klar und deutlich sehen konnte: Weiße Hose, bräunliches Hemd, lange schwarze Hare, Feder im Haar, mit der ich mich schmunzeln abstreifte
Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geister, "besetzende Wesenheiten" und Dämonen
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 22:52 
(konnte Beitrag wieder nicht beenden und auch nicht editieren) :shock: :oops:

Er streifte mich mit der Feder einige Minuten ab (ähnlich wie bei Reiki), sah sehr freundlich drein und war nach ca. 6 bis 8 Minuten wieder weg.
Ich war bei vollem Bewusstsein, und es war ein herrliches positives Erlebnis. Er hat auch auf meine Gedanken reagiert, denn wenn ich ihn ansprach sah er zu mir herunter und schmunzelte.
Sein Schmunzeln rührte daher, weil ich ganz spontan dachte, "welch ein geiler Typ". Ich konnte mich leider nicht bewegen, noch konnte ich sprechen, bis der Mann sich auflöste..

Liebe Grüße
Solly
Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geister, "besetzende Wesenheiten" und Dämonen
BeitragVerfasst: Di 22. Nov 2011, 12:11 
Wenn hier jemand die Begegnung mit Geister oder Dämonen gemacht hat, dann würde ich an seiner Stelle ein Buch darüber schreiben.

Denn die Einzelheiten sind ja nicht jedem bekannt. Und wer sich dafür interessiert wird es auch kaufen.
Und, wenn es tatsächlich solche Begebenheiten gibt, dann freuen sich doch sicherlich diejenigen über das veröffentlichte Buch, die selbst einige Erfahrungen damit gemacht haben, aber es nicht verstehen damit umzugehen.

Wie wäre es damit....

Corazon
Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geister, "besetzende Wesenheiten" und Dämonen
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 09:01 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Auch hier schreibe ich das und hierhin gehört das Thema "Geister" auch: Mir scheint Corazon, du hast dich anscheinend nicht mit der Thematik befasst, sonst wüßtest du, dass es genügend Literatur darüber gibt und du wüßtest auch, dass man Forschung darüber betreibt. Wenn du so wehement dafür plädierst, deinen Absolutismus bezüglich der Nichtexistenz solcher Wesenheiten zu vertreten, solltest du dich darüber aber ein wenig informiert haben. Im andern Thread in dem du darüber "referiert hast, ist es auch ersichtlich. Keine Ahnung vom Thema aber...schreiben und dann noch of topic ;)

Nun wenn uns Solly hier ein wenig mit Literaturvorschlägen oder Links weiter hilft fände ich das klasse.

Und Corazon nur weil hier noch keiner geantwortet hat mußt du nicht das Geisterthema jetzt in jedes gerade laufende Thema einbringen und für off Topic sorgen. :mrgreen: Ich bitte das zu beherzigen.

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geister, "besetzende Wesenheiten" und Dämonen
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 13:10 
Hallo Leute,

anscheinend sind meine Beiträge über "Geister" nicht richtig gelesen worden.

Ich habe hier lediglich über ganz persönliche Erfahrungen gepostet. Keine dieser Erfahrungen habe ich als "allgemeingültig" hingestell.!

Zu diesen persönlichen Erfahrungen soll ich Links raussuchen, um mein Posting zu untermauern?? Noch einmal: Es sind meine eigenen persönlichen Erfahrungen, und ich habe kein Interesse daran, diese auch noch beweisen zu müssen.

Ich wollte lediglich einen Austausch mit Usern, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Das scheint anscheinend ohne entsprechende "beweisende Links" nicht möglich zu sein.

Und nun auf Anraten von Baro einige relativ leichte Literatur für Interessierte:

1. "Leben nach dem Tod" von Dr.med. Raymond A. Moody, rororo

2. "Das Licht von Drüben" derselbe Autor

3. "ASW - Ihre außersinnliche Kraft" von Dr. Joseph Murphy

4. "Kontakte mit dem Jenseits" - Standardardwerk der Parapsychologie von W.H. Tenhaeff.

Liebe Grüße
Solly
Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geister, "besetzende Wesenheiten" und Dämonen
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 14:56 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3594
;)

Hallo Solly,

ist nicht so, ich habe das schon so gelesen und aufgefasst, sowie du es geschrieben hast..
Außerdem haben wir da eh schon mal Erfahrungen ausgetauscht. :P
Inkarnationen
Wenn einer nicht daran glaubt - soll doch der die Beweislage antreten, das er aber einfach nicht kann.
Muss er im Grunde ja eh nicht - da es mir wurscht ist..was der für eine Meinung hat. Ich lese es halt dann nicht - oder reagiere nicht drauf...
passt schon @solly 8-) , sind doch deine persönlichen Erfahrungen und nicht dem anderen User seine....

Aber da du den Murphy erwähnt hast ..ich suche mal die Geschichte raus...von einem Freund, ein UNO-Soldat und Weltenbummler - und Harley-Fahrer - was mir der nach einem Unfall erzählt hatte ....

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geister, "besetzende Wesenheiten" und Dämonen
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 16:52 
Loki,

Zitat:
Auch hier schreibe ich das und hierhin gehört das Thema "Geister" auch: Mir scheint Corazon, du hast dich anscheinend nicht mit der Thematik befasst, sonst wüßtest du, dass es genügend Literatur darüber gibt und du wüßtest auch, dass man Forschung darüber betreibt. Wenn du so wehement dafür plädierst, deinen Absolutismus bezüglich der Nichtexistenz solcher Wesenheiten zu vertreten, solltest du dich darüber aber ein wenig informiert haben. Im andern Thread in dem du darüber "referiert hast, ist es auch ersichtlich. Keine Ahnung vom Thema aber...schreiben und dann noch of topic ;)


Ich weiß, es gibt Bücher und Wissenschaftler die sich damit beschäftigen und ich weiß auch, es sind immer noch Vermutungen, nichts ist bewiesen.

Von daher bleibe ich absolut und sage: Nein

Die Bücher die ihr hier alle schreiben könntet, wäre doch mal ein Anfang, dann könnten viele Gläubige Bücher darüber schreiben und schon wäre es bewiesen. Schau her, warum in einem Forum darüber schreiben, wenn es doch so lebenswichtige Ereignisse gewesen sind in Eurem Leben, da muss man doch den Mund auftun und sage: Hee, es ist schon bewiesen, ich habe es selbst erlebt.
Warum aber wird es dann trotzdem nur ein Glauben bleiben?
Es ist ein Glaube, darum.
Sollte es jedoch ein Buch oder einen Wissenschaftler geben, der es bewiesen hat, es gebe Dämonen oder Geister, dann nenne mir den Wissenschaftler und das Buch, sofort werde ich meine Meinung ändern und sagen: Ja, es gibt sie die Dämonen oder Geister.
Aber bitte seriöse Stichpunkte und kein, es gibt schon Bücher, ja es gibt Bücher ohne Ende davon, zuerst die Bibel.
Nur was hat sie bewiesen? Wir sind schon einige Jahr über die Zeit, wo es hieß, der Knall kommt. Er ist nicht gekommen. Und wenn es knallt, dann überall auf der Erde insbesondere aufgrund des Glaubens an Dinge die unbeweisbar bisher waren. Solange es keinen Beweis gibt, solange können Bücher ohne Ende geschrieben werden, es sind immer Vermutungen. Und wenn hier jemand sagt, er habe es mit Geistern zu tun, dann sage ich, wenn dem so ist, wird es irgendwann zu beweisen sein.
Enorm finde ich es, wenn man ein gutes Angebot macht, dann hält sich jeder davon fern. Nee, lieber nicht, wie sollte ich es erklären. Da könnte ich der Person weiterhelfen, indem er sich an die Wisschenschaft wendet und dort erzählt was ihm für Geister gekommen sind.
Da wäre dann die Möglichkeit in einem Abgeschlossenen Raum ganz für sich einige Zeiten auszuharren, bis dort der Geist wieder erscheint, schon wäre es bewiesen. Bisher kam es nicht dazu. Doch mir scheint, hier ist schon längst alles für manchen bewiesen, für sich und dann heißt es...nee es sind nur meine Erfahrungen und warum sollte ich diese niederschreiben, nebst belegen. Warum so wenig Vertrauen in die eingen SAche stecken, es könnte ein Bestseller werden, mit Sicherheit noch ein besserer Bestseller als die Bibel.


Corazon
Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geister, "besetzende Wesenheiten" und Dämonen
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 18:01 
Es lohnt sich für mich nicht, darauf zu antworten - alles Gute für Euch!
Ich hoffe, dass der Austausch für Euch zukünftig etwas konstruktiver sein wird. Und damit möchte ich mich erstmal verabschieden..
Alles Liebe und Gute für Euch
Solly
Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geister, "besetzende Wesenheiten" und Dämonen
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 18:35 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Sagt mal Leute kann man mit euch keine Diskussion führen?

Corazon, dich weise ich jetzt zum ersten und letzen mal offiziell darauf hin hier die User nicht als unfähige und unglaubwürdige Leute hinzustellen und vorzugeben was sie hier zu tun zu schreiben zu denken oder zu lassen haben!!! Und hierzu wünsche ich keinen öffentlichen Kommentar von dir. Danke Baroness Mod.


Corazon zeige mir und den Anderen hier, dass dein Absolutismus hier Bestand hat, indem du beweist, dass es Geister und Geistwesen NICHT GIBT. Kannst du nicht, willst du nicht und du hast einfach nur eine Vorurteilsbehaftete Meinung und keine klaren Erkenntnisse. Du hast keine Literatur in dieser Richtung gelesen. Ich kann so eine Diskussionspartnerin nicht ernst nehmen.

Solly du solltest garnichts beweisen sondern der Corazon, die ja anscheinend keine Literatur, ausser der von ihr hier geposteten Bücher hat ;), die Möglichkeit geben sich zu informieren. Nicht mehr und nicht weniger. Mich würden auch bestimmte Professoren und deren Meinung dazu interessieren und da ich weiß, dass du viele Leute kennst und Literatur über dieses Thema bei dir vorhanden ist, dachte ich es wäre eine Gute Idee. Anscheinend ist das hier falsch angekommen. Schade.



So und nun bitte ich wieder mit dem Thema auf vernünftige Weise fortzufahren, wenn noch jemand Interesse daran hat.

Gruß

Baroness, die jetzt langsam Verständnis für andere Moderatoren bekommt;)und sich die Haare rauft. Mannmannmannmann

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht » Das Tor zum Geist » Esoterik allgemein


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron