Aktuelle Zeit: Sa 23. Jun 2018, 20:59
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Reich des Äskulap » Aus den Schatzkammern der Natur


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuter und ihre heilende Wirkung
BeitragVerfasst: Fr 10. Jan 2014, 16:36 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Hi Kriegerin, ich gehe davon aus, dass wir die Distel nicht als Salat verzehren sollen. Weißt du wie man den Wirkstoff zu sich nimmt? Gibts da Pillen oder muss man die Blüten kochen oder die Blätter und wo bitte finde ich im Winter Disteln?

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuter und ihre heilende Wirkung
BeitragVerfasst: Fr 10. Jan 2014, 16:53 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3631
;)

Mariendisteltabletten - gebe aber keine Firma an.

Die Medizin hat sie auch für sich entdeckt- hier weiß ich den Namen nicht .

Oma hat uns Kinder immer losgeschickt und wir mussten die Pflanzeköpfe pflücken und trocknen, (nicht die Blätter) immer in einer Schachtel...nie auf Alu - Pastik-
sie goß die Blüten mit heißem Wasser auf.



Hier noch ein link - hier stehen wertvolle Tricks drinnen
...die alten Kräuterweiberl - wußten alles zuzubereiten, teilten uns das auch mit -
mittlerweile übernimmt oft die moderne Medizin diese Aufgabe >>siehe Johanniskraut >>hier sogar die EU

Tinktur - wie Oma das machte weiß ich nicht.

Zitat:
Mariendistel

Die Mariendistel kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Hier kommt sie manchmal an warmen Standorten verwildert vor.

Die samenartigen Früchte werden hauptsächlich als Tinktur eingesetzt, weil sie für die Teebereitung etwas zu hart sind.

Ihr Haupteinsatzgebiet sind Leber und Gallenprobleme. Sie hat aber auch eine ausgeprägte entlrampfende Wirkung auf das vegetative Nervensystem.



http://www.heilkraeuter.de/lexikon/mariendi.htm

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuter und ihre heilende Wirkung
BeitragVerfasst: Di 21. Jan 2014, 08:52 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3631
;)

Meine Freundin – die Masochistin – punkto Gesundheitsgetränke!!

Nicht nur bei einer Verkühlung – sondern auch zur ENTGIFTUNG diverser Medikamente –
(wer hat sich nicht einige Tabletten in der kalten Jahreszeit reingehauen? :lol:

Meine Freundin brachte mir ein Getränk in einem Glas vorbei. Limetten mit Knoblauch – Ihr Auftrag: davon mal einige Wochen tagtäglich einen Esslöffel nehmen –
Gesagt getan – doch jeden Tag erinnere ich mich an die Hildegard-Medizin, die zeitweise auch etwas schräg ist, mit ihren Mitteln.

Rezept kriegte ich auch von ihr und es soll eben noch gegen vieles andere helfen –

Auf zur NATUR
Trink vom Auszug >>>>
von 30 geschälten Knoblauchzehen und den Saft von 5-7 Limetten/Zitronen-

Schale danach abreiben und in den die Flüssigkeit geben und mitkochen.

Die Limetten/Zitronen dürfen nicht gespritzt sein, da ja auch die Schalen passiert werden sollen. Knoblauch und den Saft der Limetten in den Mixer geben, auch die passierten Schalen - und mit 1 Liter Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen, aber nur einmal aufwallen lassen, dann abseihen und in eine Flasche füllen. Kalt aufbewahren.

Das tägliche Gläschen trinkt man nach Belieben vor oder nach der Hauptmahlzeit -

So besachreibt es Maria Treben -
nach 3 Wochen täglichen Genusses ist eine jugendliche, wohlige Regeneration des ganzen Körpers zu verspüren. Verkalkungen und deren Nebenerscheinungen; beispielsweise beim Sehen oder Hören gehen zurück und werden bald ganz verschwinden. Auch die Adern im Gehirn oder Herzkranzgefäße erweitern sich wieder – wenn sie vorher verengt oder verkalkt waren.

NA DANN LOS – Geruchssinn aussetzen :mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuter und ihre heilende Wirkung
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2014, 08:37 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Oha, ich glaube mein Beruf verträgt sich nicht mit dieser Art von Verrjüngungskur. :shock: Ich habe es gestern einmal mit Feldenkrais versucht. Das ist zwar kein Kraut, aber es tut seines dazu, dass Körper und Geist eine Einheit werden und man sich wieder wie ein junger, gesunder Mensch bewußt bewegt.

Wäre glaube ich auch etwas für dich Kriegerin.

Zitat:
Feldenkrais lehrte, dass sich durch die Schulung der kinästhetischen und propriozeptiven Selbstwahrnehmung grundlegende menschliche Funktionen verbessern, Schmerzen reduzieren lassen und dies allgemein zu als leichter und angenehmer empfundenen Bewegungen führt. Dabei orientiert sich die Feldenkrais-Methode am so genannten „organischen Lernen“ wie es in der „normalen“ Entwicklung vom Baby zum Kleinkind stattfindet und von dem Feldenkrais aufgrund seiner Beobachtungen und Studien annahm, dass sich dieses Lernen auch über die Kindheit hinaus fortsetzen lässt. (Siehe auch „Neuronale Plastizität“).

Moshé Feldenkrais war Ingenieur, Physiker und daneben 20 Jahre lang auch Judolehrer. Er war der erste Europäer, der den schwarzen Gürtel in Judo erhielt und Mitbegründer des Jiu-Jitsu Club de France, des ersten Judo-Clubs in Europa. Feldenkrais schrieb mehrere Bücher über Judo und Jiu-Jitsu, wovon das letzte, [1] nach seinem Lehrer, Koizumi, bereits zeigt, dass er Judo als Wissenschaftler begriff. Koizumi schreibt: „He has studied and analysed Judo as a scientist in the light of the laws of physics, physiology and psychology […] and he reports the results to the scientific mind of our time.“ (S. vii). http://de.wikipedia.org/wiki/Feldenkrais-Methode


Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuter und ihre heilende Wirkung
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2014, 13:20 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3631
;)

Ja da hast du recht - Feldenkrais kluger Mann - denke er war den Sufis sehr nahe...hier meine ich aber nicht unbedingt die moslem.Sufis...

aber ich habe noch einen Tipp -

kennen wenige :!:

Zitat:
Gesunde Erdmandeln / Tigernüsse

Die Erdmandel ist eine reiche Quelle wertvoller Nährstoffe. Sie enthält viel Vitamin C und E, Mineralstoffe wie Phosphor, Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen. Darüberhinaus enthält sie Stärke, viele ungesättigten Fettsäuren, Proteine und Enzyme, die die Verdauung erleichtern. Enrique Hernández, Professor der Universität Valencia für Mikrobiologie, hebt die heilende und antioxidative Wirkung der Erdmandel hervor. Er weist darauf hin, dass das Vitamin E der Erdmandelmilch den schädlichen Einfluss des LDL-Cholesterins auf unseren Organismus mindert.


Zitat:
Die Erdmandel kann man mit einem Zuckerindex von 55 zu den Lebensmitteln mit niedrigem GI rechnen. Laut Dr. med Ulrich Struntz , Internist und Orthomolekularmediziner, leiden Personen, die Lebensmittel mit niedrigem GI zu sich nehmen, nur selten an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Autoimmunkrankheiten, Rheuma, Alzheimer und Krebs. Diese Lebensmittel schützen ausserdem vor Gicht und Diabetes Typ II -


http://www.erdmandeln.com/gesunde_erdmandeln.html

und gut zu den Bananen und Zitronensaft...bin durch eine Bekannte darauf aufmerksam gemacht worden...

:)

Bild

wer noch was wissen will - bitte
- zum Anbau >>

http://www.bioerdmandeln.com/bio-erdman ... andeln.php

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuter und ihre heilende Wirkung
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2014, 17:18 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Das Zeug sieht aus wie Trüffel :shock: Wie schmeckt das denn? Kann man das essen oder muß man sich daran gewöhnen?

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuter und ihre heilende Wirkung
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2014, 17:48 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3631
;)
schmecken wie Mandeln..

ich passiere ein Banane - gebe 1/2 Zitrone dazu (basisch) und vermische ...
und löffle das wie ein Müsli

kann ich in Müsli oder ein Yoghurt mischen

wer will kann auch einen Apfel reinreiben
und mit KIWI garnieren. :)

echt gut

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuter und ihre heilende Wirkung
BeitragVerfasst: So 26. Jan 2014, 09:15 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Das hört sich lecker UND gesund an. Diese Kombination ist selten ;-)

Ich habe meiner Tochter schon aufgetragen, nach diesen Früchten mal Ausschau zu halten. Sie ist voll die Gesundheitstante, welche die merkwürdigsten Dinge ausprobiert. Mir schmecken diese "Experimente" in den seltensten Fällen. ;)

Wie gesagt die Erdmandel werde ich mal versuchen. Merci für deinen Tip.


Gruß Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuter und ihre heilende Wirkung
BeitragVerfasst: So 26. Jan 2014, 10:20 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3631
;)

Hallo @baro,
was ich nach 5 Tagen darüber sagen kann -

Nasch-Süßigkeitsgefühl ist völlig weg-

auch das übertriebene Essgefühl -
und ich kann mir schon denken - VIT C - sicher auch durch die Zitrone - ist ja Winter :mrgreen:

und ist außerdem noch toll - für den Darm.

also alle Angaben soweit stimmen - und es schmeckt wirklich ausgezeichnet.

Ist nicht teuer - in den Reformhäusern/Drogeriemärkte zu kriegen :!:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kräuter und ihre heilende Wirkung
BeitragVerfasst: So 26. Jan 2014, 17:29 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Das hört sich prima an, genau das brauche ich. Weniger Lust auf Süßkram und Essen im allgemeinen und Darmsanierung.

Ja ich werde mir das Zeug besorgen. Was es alles gibt. Wir ernähren uns ständig von Industrienahrung und neuen Lebensmitteln, zumindest werden sie als solche bezeichnet. Da wird es wohl Sinn machen, den ursprünglichen, echten, erdverhafteten Früchten wieder Bedeutung beizumessen.

Back to the roots, back to the Erdmandel. Oh, gerade habe ich gelesen, dass die Erdmandel eins der schlimmsten Unkräuter sein soll, das heimische Pflanzen verdrängt und oft verschleppt wird. Naja, das hat man von der Globalisierung ;-)

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 8  Nächste

Foren-Übersicht » Reich des Äskulap » Aus den Schatzkammern der Natur


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron