Aktuelle Zeit: So 25. Jun 2017, 14:45
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Plauderecke » Aktuelles


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Deitsche/Deutsche Sprache - schwere Sprache
BeitragVerfasst: Di 27. Aug 2013, 08:37 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
;)

Als ich heute mal mit meinem Sohn über die depperte Rechtschreibung sprach - fragte er mich nach einem Diktat – wo auch Deutschlehrer/Germanisten mindestens 11-20 Fehler machen.
Kosog’sches Diktat nennt man einen von Joseph Lammertz 1903 verfassten Text, der die meisten Zweifelsfälle der deutschen Rechtschreibung enthält und durch Oskar Kosog eine weite Verbreitung erfahren hat.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kosog%E2%80%99sches_Diktat

Rechtschreibung 1977
Rechtschreibung 2006 (August 2006)

Was 1977 noch stimmte – stimmte nach der Reform nimma.
Sozusagen…wie würde die Note heute aussehen….alles ist vergänglich…ändert sich.


Zitat:
Kosog’sches DiktatUm Erwachsene in die Hürden der Rechtschreibung eintauchen zu lassen, so wie sie sich für Kinder darstellen, empfehle ich das sogenannte Kosog’sche Diktat.


Zitat:
“Es wird nicht gelernt, was gelehrt wird. Oder anders gesagt: Wer glaubt, dass ein Klassenlehrer eine Klasse lehrt, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.” (Autor unbekannt)


http://skolnet.de/kosogsches-diktat/

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deitsche/Deutsche Sprache - schwere Sprache
BeitragVerfasst: Do 5. Sep 2013, 20:13 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
:lol:

https://www.youtube.com/watch?v=x2LyHitohT0

Wir sind Kaiser. Deutschunterricht. .



https://www.youtube.com/watch?v=SwI_NzbMcvk

wir sind kaiser - majestätsplural .

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deitsche/Deutsche Sprache - schwere Sprache
BeitragVerfasst: So 1. Dez 2013, 10:58 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
:mrgreen:

English für Österreicher (unsere alten Schi-Lehrer [Obergurgel]-auch für die BRDeutschen - Einschulung auf unsere EinheimischenSprache :lol:
Da mussten sich die US schon auf die Sprache der Schilehrer einstellen - und es ging :mrgreen: bend your Knie's - aba g'scheit)

(Hemingway war gerne in Vorarlberg und Tirol
Ehrenbürger in Schruns)

Schifahren is leinwand
She Fawn in lie want!

My nay she sure dorn way!
Woe dean?
By dar fair sane.
Loss me shown – host us far cared own?´Dish null an cairn ouse an – Soda, yeats game us own. For ma mid’n say say lift oven idea o’ten he gale.
It row minute!
Gey hair do, ace is nick star by.

Ace is o’bear so I sick.

Dive ale I knee! Gay hair dough! I for four, do forced hint air mere know, o’bea sheer nay bow girl.

Word Hias! E hope an stearn grease an.

Gay halt in dick near! Fix Noah mole, days is was mid day own fan gare. Nick’s we share O’Ryan.
Shy’s drag!

Übersetzungshilfe

Vollständige Ü. - wird morgen nachgeliefert!

Mein Schischuach (Schuh) dann (tun) weh!
Wo denn?
Bei da Fersen!

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deitsche/Deutsche Sprache - schwere Sprache
BeitragVerfasst: Do 12. Dez 2013, 09:28 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
:)
Hab's vergessen :!:

Schon übersetzt :?: Denn, der Urlaub naht..und es ist auch wunderschön - zum Schifahren.

Meine Schischuach (schuh) doan (tun) weh!
Wo denn?
Bei da Fersen!
Lass mi schaun, hast des vakehrt (verkehrt) an? Die Schnallen kern (gehört) nach außen. Soda jetzt gehmas (gehen wir) an. Forma (fahren wir) mit dem Sessellift auf den Idiotenhügel.
I trau mi nit (ich getraue es mit nicht).
Geh her da, es is nix dabei.
Es ist aber so eisig.
Teufel eini (Teufel noch mal) – geh her da, Ich fahr vor, du fahrst hinter mir her – aber schene (schöne) Bogei (Bögen).
Wo(a)rte Hias (Mathias)! I hob einen Stern (STurz) gerissen.
Geh halt in die Knie,!
Fix noch einmal, das ist was mit den Anfängern – Nix wie Scherereien – Sch…Dreck.


dieses Wort ist extrem wichtig :!:


mid’n say say lift - Sessellift :mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deitsche/Deutsche Sprache - schwere Sprache
BeitragVerfasst: Sa 14. Dez 2013, 11:03 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
:)

Bayrisch hat auch was... Ja Mei

https://www.youtube.com/watch?v=7vmNegiyZTE

Monika Gruber : Bayrisch für Anfänger live

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deitsche/Deutsche Sprache - schwere Sprache
BeitragVerfasst: So 29. Dez 2013, 09:56 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
;)

tot – toter – am totesten

Lustiges Gespräch von den Steigerungsstufen eines Adjektivs/Adverbs/Eigenschaftswort.

Gibt es von TOT eine Steigerungsstufe?

Aber NEIN würde jeder sagen, wenn man tot ist - ist man tot – doch wenn ich so in die christliche Dämonenwelt schaue – dann wohl.

TOT :( – da kann man "WiedergeboreN" werden…okay

TOTER :? – da ist man ein Gefangener der Dämonen

AM TOTESTEN :| – da hat dir ein Dämon deine SEELE gestohlen…da gibt’s dann keine Wiederkehr…


Also müsste die Antwort JEIN heißen…LOL – auch Götter sterben…
Das wusste sogar ZEUS…. Bei den Griechen - Hades- na ja
:mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deitsche/Deutsche Sprache - schwere Sprache
BeitragVerfasst: So 29. Dez 2013, 10:29 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Die Seele gestohlen?... Ja, sogesehen gibt es lebende Tote wirklich. Üble Zeitgenossen, fern jeglicher Herzenswärme, die total Toten. Supertot sozusagen und gruselig unsympathisch. Mir würden da schon einige Gesichter dazu einfallen. :mrgreen:

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deitsche/Deutsche Sprache - schwere Sprache
BeitragVerfasst: Mo 30. Dez 2013, 19:56 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:
Die Seele gestohlen?... Ja, sogesehen gibt es lebende Tote wirklich. :mrgreen:



Is so...wie gesagt...die Dämonen wissen zu stehlen.... :mrgreen:

Viele Tote wissen gar nit - dass sie tot sind.
"Lotte Ingrisch" - lesen.

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deitsche/Deutsche Sprache - schwere Sprache
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2014, 08:53 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
;)

meine Tante sagte neulich

"vergiss deinen Umbröi nit"

Unterinntal

im Oberinntal auch als Papaplü bekannt -
da waren wohl die Franzosen schuld

doch beim Umbröi :?: :?: >>die Engländer :mrgreen:

da gibt es einige Worte - speziell aus dem Plattdeutsch -

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deitsche/Deutsche Sprache - schwere Sprache
BeitragVerfasst: Do 23. Jan 2014, 09:15 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
:lol:

Zum Lied
gehört natürlich Kurt Tucholsky ironisches süffisantes Gedicht über

C’est la vie – (neu deutsche RS :lol: >> Ssälawih – !)

In stiller Nacht und monogamen Betten
denkst du dir aus, was dir am Leben fehlt.
Die Nerven knistern.
Wenn wir das doch hätten,
was uns, weil es nicht da ist, leise quält.
Du präparierst dir im Gedankengange
das, was du willst – und nachher kriegst du’s nie…
Man möchte immer eine große Lange,
und dann bekommt man eine kleine Dicke –
C’est la vie – !


Sie muss sich wie in einem Kugellager
in ihren Hüften biegen, groß und blond.
Ein Pfund zuwenig – und sie wäre mager,
wer je in diesen Haaren sich gesonnt.
Nachher erliegst du dem verfluchten Hange,
der Eile und der Phantasie.
Man möchte immer eine große Lange,
und dann bekommt man eine kleine Dicke –
Ssälawih – !


Man möchte eine helle Pfeife kaufen
und kauft die dunkle – andere sind nicht da.
Man möchte jeden Morgen dauerlaufen
und tut es nicht. Beinah…beinah…

Wir dachten unter kaiserlichem Zwange
an eine Republik…und nun ists die!

Man möchte immer eine große Lange,
und dann bekommt man eine kleine Dicke –
Ssälawih – !

aus dem Gedichteband......

ich denke er schrieb es um die Zeit 1927 - 29, weiß nimma genau wann - doch es war die angehende Nazizeit, vor der immer warnte!)

Die Weimarer Republik war 1918 bis 1933 - parlamentarische Demokratie in Deutschland,
doch mit der Ausrufung von "Hitler zum Reichskanzler >> 30.1. 1933
beendet war. :cry:

ja es geht immer relativ schnell - leider

:mrgreen: - war eine Mordsarbeit....LOL

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht » Plauderecke » Aktuelles


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron