Aktuelle Zeit: Sa 24. Jun 2017, 02:50
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Plauderecke » Aktuelles


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die fragwürdige Emanzipation der Alice Schwarzer
BeitragVerfasst: Mo 3. Feb 2014, 09:00 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Nach den Herren des FC Bayern und anderen hat sich nun auch eine Dame als Steuersünderin geoutet, welche die Frauenemanzipation geförder hatte.

Viele Jahre ist es her, seit der Indealismus einer Alice Schwarzer gewirkt hat. Nun wurde die Emanzipation in Richtung moralischer und wirtschaftlicher Fehltritte eingeleutet. Jetzt beschwert sie sich, dass ihr Fehlverhalten in die Öffentlichkeit gerät und spricht witziger Weise von Rufmord.

Ihren Ruf hat sie sich selbst ruiniert. Man lebe in legaler und moralisch unbedenklicher Art und Weise und hoppla, der eigene gute Ruf wird selten in Frage gestellt. Das scheint wohl bei einigen Zeitgenossen noch nicht angekommen zu sein.

Ich muß mich immer wieder Fragen, ob Geld den Charakter verdirbt oder ob der Charakter generell schon mies sein muß, damit solches Agieren in den Vordergrund tritt.

Es stellt sich auch die Frage, angesichts der gehäufften Selbstanzeigen, ob es denn richtig ist, diese Leute, die uns und unseren Staat betrügen, einfach straffrei dahinziehen zu lassen.

Das merkwürdige Verhalten, kurz vor Entdeckung einer Straftat, eine Selbstanzeige zu tätigen, macht Schule.

Ob man darauf nicht verzichten kann? Es kommt sowieso früher oder später alles zu Tage. Da wird mit CD's gehandelt, welchen Steuersündern in Massen, ihre Taten nachweisen können. Das Problem ist einzig und alleine darin zu sehen, dass man leider kaum legal an Informationen über Steuerhinterziehungen im Ausland kommt.

Der Druck, welcher gegnüber dieser Leute aufgebaut wird, ist nötig. Eine Straffreiheit hingegen ist ungerecht.

Und immer wieder kann man sich wundern über Menschen, deren höchstest Gut ihr Materialismus ist und nicht das, was sie vorzugeben ehrenwertes zu tun, oder getan zu haben.

Da kann man schon in Versuchung kommen, eine misanthrope Geisteshaltung zu entwickeln.

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die fragwürdige Emanzipation der Alice Schwarzer
BeitragVerfasst: Di 4. Feb 2014, 16:33 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3529
BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:
Ihren Ruf hat sie sich selbst ruiniert.


Denke dran – „Ist dein Ruf erst ruiniert – lebt es sich ganz ungeniert“ :lol:

BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:
Ich muß mich immer wieder Fragen, ob Geld den Charakter verdirbt oder ob der Charakter generell schon mies sein muß,


Wir bescheißen doch auch –
Nur an die Heimwerker denken >>Bau >>jeder Häuslbauer :mrgreen:

BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:
Es stellt sich auch die Frage, angesichts der gehäufften Selbstanzeigen, ob es denn richtig ist, diese Leute, die uns und unseren Staat betrügen, einfach straffrei dahinziehen zu lassen.


FAZIT: :mrgreen: traue keinem – nicht mal deinem Mann/Frau/Steuerberater…
und dem Finanzamt (@baro, du weißt) schon gar nicht.

Unserem ehemaligem Finanzminister Gasser (war schon vorher ein rotes Tuch für meinen Mann :lol: , außerdem ist er ein fescher Mann) wird viel vorgeworfen – doch beweisen konnte man ihm gar nichts – ging bis zum OGH :!:

Nun die Retourkutsche >> Swarovski lagert jetzt nach Serbien um
…Arbeitsplätze werden rar. Fluktuation nennt man das jetzt :!:

BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:
Das merkwürdige Verhalten, kurz vor Entdeckung einer Straftat, eine Selbstanzeige zu tätigen, macht Schule. Ob man darauf nicht verzichten kann? Es kommt sowieso früher oder später alles zu Tage. Da wird mit CD's gehandelt, welchen Steuersündern in Massen, ihre Taten nachweisen können.


Ich denke, da setzt man schon auch „Steuerberater“ unter Druck >>die haben sicher auch was zu verschweigen<< - diese Bücher :mrgreen: …LOL…oder man wählt das kleinere Übel.
Buchhaltung immer selber machen -Jahresbilanz kann man auslagern... :mrgreen:

BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:

Da kann man schon in Versuchung kommen, eine misanthrope Geisteshaltung zu entwickeln.


Geh – macht dich nicht selber runter – warum soll ich die Alice Schwarzer jetzt hassen?
Zähle einfach ihre Pluspunkte auf – die z.T. nicht ohne waren und überwiegen -
obwohl sie zeitweise als Xantippe titulierte -
Frage :?: hast du deswegen mehr Geld am Konto?
Denke nicht...ich hätte keine Selbstanzeige gemacht :mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » Plauderecke » Aktuelles


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron