Aktuelle Zeit: Do 27. Jul 2017, 23:46
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Plauderecke » Aktuelles


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anders arbeiten - besser Leben
BeitragVerfasst: Do 19. Feb 2015, 15:56 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Die heutige Arbeitswelt ist reformbedürftig. Ungerechte Lohnstrukturen, sozialfeindliche Arbeitszeiten und wenig freie Entfaltungsmöglichkeiten prägen unsere Arbeitsbedingungen.

In vielen Branchen droht auch deshalb Fachkräftemangel, weil diese Zustände wenig attraktiv scheinen.

Es ist aber Licht am Ende des Tunnels zu sehen, denn es gibt alternative Bemühungen eine humanere und gerechter Arbeitswelt zu schaffen.

Am Beistpiel von zwei Unternehmen möchte ich die neuen und sehr interessanten Ansätze vorstellen.

Die Firma Elbdudler http://elbdudler.de/ in Hamburg. Diese Firma baut sich auf, indem sie den Mitarbeiten Einblick in die Finanzen und das Leistungsvermögen des Unternehmens bietet. Das ist die Basis dafür, dass es keine festen Arbeitszeiten gibt, keine feste Lohnstruktur, da Wunschgehälter bezahlt werden und es gibt auch keine festgelegte Anzahl von Urlaubstagen.

Zitat:
Zunächst gab es der Einfachheit halber 2500 Euro brutto für alle, ohne Ausnahme. Dann seien irgendwann Mitarbeiter mit Kindern zu ihm gekommen, die etwas mehr brauchten. Andere verwiesen auf ihre speziellen Qualifikationen, die am Markt mehr wert waren und sich nun auch bei Elbdudler niederschlagen sollten. „Wir haben gemerkt, dass 2500 Euro für alle zwar gleich sind, aber nicht gerecht“, sagt Vester heute. Als Chef stand er vor einem Problem: „Ich konnte gar nicht beurteilen, was zum Beispiel ein Grafiker verdienen soll.“ Mit den Unternehmenszahlen sei man schon immer offen umgegangen, „bis zu den Ausgaben für Klopapier“. Also fiel die Entscheidung leicht: „Wir legen unsere Gehälter jetzt alle zusammen fest.“http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/mitarbeiter-bestimmen-arbeitszeit-und-gehalt-selbst-13186671.html


Beim nächsten Unternehmen, das ich gerne ansprechen möchte handelt es sich ausgerechnet um eine Bank :mrgreen:
https://www.gls.de/privatkunden/

Nicht nur dass diese Bank ökologische und soziale Projekte finanziert, sie zahlt ihre Angestellten auch ungewöhnlich. Dort nämlich bekommen die Manager und höheren Posten ein für Banker niedriges Gehalt, während die "kleinen" Angestellten ein wesentlich höheres Gehalt als branchenüblich bekommen.

Zitat:

Die Bank finanziert mehr als 11.000 Unternehmen und Projekte pro Jahr, die in Bereichen wie freie Schulen und Kindergärten, regenerative Energien, Behinderteneinrichtungen, Wohnen, nachhaltiges Bauen und Leben im Alter tätig sind.[5] Nicht finanziert werden unter anderem Alkohol, Atomenergie, Embryonenforschung, grüne Gentechnik, Rüstung, Tabak, Kinderarbeit und Tierversuche.[6] Als Teil der Unternehmensphilosophie sieht die Bank die Transparenz in ihrer Kreditvergabe. So werden alle an Unternehmen vergebenen Kredite in der Kundenzeitschrift „Der Bankspiegel“ veröffentlicht. http://de.wikipedia.org/wiki/GLS_Gemeinschaftsbank


Zitat:
Leih- und Schenkgemeinschaften

Die Leih- und Schenkgemeinschaft der GLS Bank ermöglicht gemeinnützigen Einrichtungen, größere Projekte auf Kreditbasis zu finanzieren. Eine solche Gemeinschaft ist eine Gruppe von bis zu 30 Unterstützern, von denen sich jeder persönlich verpflichtet hat, in Monatsraten von maximal 50 Euro – maximal fünf Jahre lang – an der Rückzahlung des Kredits mitzuwirken.[12] http://de.wikipedia.org/wiki/GLS_Gemeinschaftsbank


Dies nur zwei Beispiele der Angebote der GLS Bank, in deren Aufsichtsrat u.a. Götz Werner, der DM Chef sitzt. Sein Unternehmen hat auch eines der ersten alternativen Geschäftsstrukturen.

Nun zu den Gehaltsstrukturen dieses Unternehmens:

Zitat:
Auf Grundlage unseres Leitbildes und unserer Markenkernwerte haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein eigenes Entlohnungssystem für die GLS Bank entwickelt – die hauseigene Einkommensordnung. Dazu gehört der Einkommenskreis, ein Gremium, das die Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Fragen rund um das Einkommen vertritt.

Unser Ziel ist eine gerechte Entlohnung, die die Tätigkeit und die persönliche Lebenssituation berücksichtigt. Das GLS Einkommen setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen: Grundeinkommen, Sozial- und Funktionsanteil. Das Gehalt wird zu Beginn eines Monats im Voraus ausgezahlt, erfolgsabhängige Einkommensbestandteile gibt es nicht.

Die Gehälter werden wie folgt strukturiert:

Es gibt ein Grundgehalt, das für ALLE Mitarbeiter gleich ist.
Dann gibt es einen Sozialanteil, der sich nach der persönlichen Situation und dem Wohnen richtet.
Und einen Funktionsanteil, der sich aus Führungs- Verantwortungsstufe, Funktion und Berufserfahrung zusammensetzt. Wie schon beschrieben, die Mitarbeiter haben diese Lohstrukturen zusammen erarbeitet.


Es gibt noch viele Firmengründer, die sich Gedanken um gute Arbeitsplätze machen und so wird auch die Zukunft unserer Arbeitswelt eine positive sein.

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Foren-Übersicht » Plauderecke » Aktuelles


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron