Aktuelle Zeit: Mo 21. Aug 2017, 15:03
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Plauderecke » Aktuelles


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der Krieg gegen IS is eine Farce
BeitragVerfasst: Sa 5. Dez 2015, 08:29 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Seit jahrzehnten wird der Nahe Osten über den Westen destabilisiert. Es werden Waffen geliefert an wen auch immer. Die US Regierung arbeitet mit Mafiosi zusammen, nachweislich mit der Waffenindustrie und mit Drogenkartellen aus Mexiko.
Veranstaltet bespizelungen im großen Stil, um Terror abzuwenden und ist doch der größte Terrorist selbst.

Die Waffen verteilen sich über den ganzen Erdball und sorgen in instabilen Regionen für Gewalt und Schrecken und Tod.


Wie ist es nun zu rechtfertigen, dass mit Gewalt auf Gewalt zu reagieren ist, noch dazu, wenn diese Kriege ein Machwerk des Westens sind?

Unsere unterwürfige Bundesregierung gibt sich aufgeklärt und läßt sich in einen sinnlosen Krieg hineinziehen. Ein Armutszeugnis der Menschheit, die nicht verstanden hat, das Kriege nichts zum Guten verändern.


In Syrien die IS durch einen Krieg zu zerschlagen, ist so lachhaft wie unrealistisch. Es geht lange nicht mehr nur um IS. Es weiß in solchen Regioenen kaum mehr wer genau gegen wen kämpft und welche Splittergruppe Feind oder Freund ist.

Wenn nicht endlich angefangen wird die Waffenindustrie, den Waffenhandel, den Waffenschmuggel einzudämmen und dafür gesorgt wird, dass instabile Länder von innenraus stabil werden, werden wir immer wieder solche und andere Situatione haben und wahrscheinlich nicht nur im "fernen" Ausland.

Die Kriege werden schon nach Europa getragen, durch die Terroristen.

Wenn diese USA und ihre Helferlein nicht endlich vernünftig werden, und merken dass Gewalt nie eine Lösung sein darf, sehe ich schwarz für den Weltfrieden.

Diese Dummheit, diese unsägliche Ignoranz den wirklichen Problemen und Ursachen gegenüber bezeichne ich als kriminelles, unverantwortliches Machtgehabevor allem einer Nation, die von jeher imperial war.

Die USA das Government, belügen, betrügen und töten und machen der Welt weiß, wie sehr sie doch Freiheit und Demokratie schätzen.

Eine Farce, bei der wir noch mitspielen und keiner wirklich einmal Stellung bezieht gegen Imperialismus und Kriegstreiberei und vor allem gegen die Waffenindustrie.

Gruß

Baroness

Eine

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Krieg gegen IS is eine Farce
BeitragVerfasst: Sa 5. Dez 2015, 09:52 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3599
... :mrgreen:

abwer Baro die Waffenindustrie muss doch auch leben....und viele europäischen Staaten...machen gerne mit...denken nicht an die Mütter und ich verweise auF eine AUSSAGE des kath. Bischofs...Weihnachtszeit kommt....der JESUS würde sich im Grabe umdrehen...aber er lebt noch...gell

Zitat:
15.3.2015.
Der Vertreter des Vatikans bei den Vereinten Nationen in Genf, Erzbischof Silvano Tomasi, sagte dem katholischen US-Internet-Portal Cruxnow.com: "Es ist eine koordinierte und gut durchdachte Koalition notwendig, um alles zu tun, eine politische Lösung ohne Gewalt zu erreichen.

Aber wenn das nicht möglich ist, dann wird die Anwendung von Gewalt notwendig sein."

"Die Krise verlange einen besser koordinierten Schutz der Bevölkerung, inklusive Gewaltanwendung, um Aggressoren zu stoppen."


Georges Orwell lässt grüssen..aus 1984...tja..Peripherie - diese Staaten schlagen zurück...Afghanistan, Irak, (Bin Laden und Saddam Hussein..wurden von den USA gesponsert...ebenso der Hitler) etc..jetzt kommt dieser Krieg halt auch zu uns... nun haben wir ihn - hier und es kommt noch schlimmer...wirst sehen... ach in den Staaten haben die ja wieder einen Terroristenanschlag..wie schon auf den WTC...LOL...was man so in Fernsehstudios alles drehen kann und das andere wird so dazu gemacht...und wir glauben sowieso alles...Wie sagte Napoleon schon...die Deutschen sind leicht zu erzürnen...lol

Zitat:
aus 1984 - Es genügt ihnen, um die Bevölkerung dazu zu bewegen, sich mit Armut und Mangel infolge des „Kriegszustandes“ zufriedenzugeben. Da dies im Interesse aller drei Regierungen liegt, verhindert es den großen Krieg zwischen ihnen. Dass sie ständig ihre Bündnispartner wechseln, ändert daran nichts (vgl. Mächtegleichgewicht). Die Situation sichert die Herrschaft jener Supermächte, die unfähig und unwillig sind, die Bevölkerung angemessen zu versorgen.


angenehmen Advent...http://www.theologe.de/kreuzzuege.htm#Muslime ...einen Feind benötigen wir immer...wenns der Nachbar ist...lol

angenehmes Kriegstreiben...nur die meisten Menschen sind mittendrinnen...auch ich....wenn nur in der Peripherie..aber immerhin

Kriegerin CIB/3

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » Plauderecke » Aktuelles


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron