Aktuelle Zeit: Mo 21. Aug 2017, 15:03
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Plauderecke » Small talk


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 461 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 42, 43, 44, 45, 46, 47  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Treffpunkt
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2017, 11:01 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3599
;) :mrgreen:

Deutsch - eher Germanistik lt. Sprache.... :mrgreen:

ja die alten Lateiner...lol

Zitat:
Bei nicht-patriarchalen Völkern gibt es weder Götter noch Göttinnen. Dafür gibt es Ahninnen und Ahnen. Wie diese AhnInnen vom Patriarchat in den Himmel umgesiedelt wurden zeigt uns die Sprachforschung.


Zitat:
Genussprachen, Klassensprachen

Es gibt vier verschiedene Arten der Genuszuordnung, je nachdem, welchem Hauptbegriff die Einteilung der Hauptwörter erfolgt. Wenn das entscheidende Kriterium der Worteinteilung die Geschlechtlichkeit des Menschen ist, spricht man von Genussprachen, und in allen anderen Fällen der Klassifizierung nach Vitalität, Personalität und Superiorität handelt es sich um Klassensprachen.


Zitat:
Da das Präfix "mu-" auch zur Kennzeichnung lokativer Verhältnisse dient, wurde das Wort der 18. Nominalklasse zugeordnet. Unter Kolonial- und missionarischem Einfluss gehörte das Wort später zur Nominalklasse 3/4 mit den Wörtern des magisch Belebten und hatte dann die Bedeutung "Ahnengeist" (Beeinflusst durch die christlichen Personifikationen von Gottvater bzw. Heiliger Geist).



Ja die Gnostiker mochten die Bibel nicht...Zerstörung jeglicher Kulturen...Sprache, Frausein, Völker, usw....
Ja vom Macho Moses

Zitat:
Mit den neuen Bezeichnungen wurden die Ahninnen und Ältesten als unzugängliche Gottheiten von ihren angestammten irdischen Plätzen in den Himmel umgesiedelt, wurden zu irrealen Himmelskörpern oder abstrakten atmosphärischen Erscheinungen. So ist nun häufig der Namen für "Sonne" oder "Himmel" identisch mit einem Gottesnamen, z.B. im Falle des Himmels- und Sonnengottes Ruwa ("Sonne") bei den Dschagga-Bantus


Der Macho Moses....AT...Jesus wurde nie ernst genommen...


http://matriarchat.info/sprache/wie-die ... urden.html

Zitat:
Ägyptologen bezeichnen im allgemeinen den Sitz der Isis als "Thron". Auf diese Weise wird im Nu ein hierarchisches Verhältnis etabliert. Die verstorbene Ururgroßmutter Isis, die weise alte Ratgeberin, entschwindet zu einer diffusen bloßen Vorstellung, wird auf einen geistigen Sockel gehoben, wo alles und jedes in sie hinein projiziert werden kann. So wie es das Patriarchat gerade braucht.

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Treffpunkt
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2017, 10:54 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3599
:)

Bild


goldener Strahl

Heilen - funktioniert - ausprobiert
nur vorstellen, schneiden in der Küche...man benötigt kein Pflaster :mrgreen: - ein goldener Strahl - aus deiner Hand und die Wunde schließt sich langsam .

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Treffpunkt
BeitragVerfasst: So 5. Mär 2017, 07:34 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3599
:)

Was wäre ein Leben ohne

Bild

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Treffpunkt
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 09:23 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3599
:(

Darum trinke ich nur mehr österr. Weine...sind seit dem Glykolwein-Skandal wurden im Jahr 1985 Weinverfälschungen in der Öffentlichkeit bekannt extrem gut untersucht und kontrolliert.


Zitat:
Rudolf Bolli aus Fällanden hat auf einer Flasche Cabernet Sauvignon des australischen Produzenten Wolf Blass folgendes gelesen: «produced with the aid of egg, milk and fish products and traces may remain». Der Wein kann also Spuren von Ei, Milch und Fisch enthalten. Was haben diese Produkte mit der Herstellung von Wein zu tun? Ist deren Verwendung auch bei anderen Weinen üblich und wird sie einfach nicht so offen deklariert wie in diesem Falle? Rudolf Bolli erhält für diese Frage eine Provenienz aus Italien. Die Weinhandlung Silvino in Uster stellt im März den Montepulciano d'Abruzzo 2008 des Aufsteiger-Gutes Villa Medoro zur Verfügung. Ein eleganter, nicht zu schwerer Rotwein aus einer etwas unterschätzten Weinregion.


https://www.nzz.ch/lebensart/wein-kelle ... -1.9719401

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Treffpunkt
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 10:33 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3599
;)

olche Sachen sind nicht nur bei den australischen Produzenten zu finden, nein auch bei den Italenern, Spaniern und Franzosen....Südafrika und USA wie Chile...usw. So hatder Gly.Skandal sein Gutes...und kann meinen österreichischen Wein geniesen...PROST

Bild


Auf auf zum Weinkeller in ÖSTERREICH

......

Von Sekt gar nicht zu reden....hier ein bisserl Sektkunde..ich brauch keinen Champus/Champagner...denn da ist auch so gewisses nicht in Ordnung und trotzdem sauteuer.

Bild

Zitat:
Ausserdem hilft es natürlich, sich der komplizierten Herstellungsmethode von Champagner mit einem gewissen Einfühlungsvermögen zu widmen. Der bereits einmal vergorene Grundwein (in der Regel Chardonnay oder weiss gekelterter Pinot noir) wird mit Hefe ein zweites Mal vergoren. Dadurch entsteht Kohlensäure. Die Flaschen werden monate-, oftmals jahrelang gereift, gerüttelt (damit die Reifung gleichmässig passiert), schräg gestellt (damit die Hefe in den Flaschenhals rutscht), degorgiert (der Flaschenhals wird schockgefroren, damit die dort angesammelte Hefe entnommen werden kann). Das dadurch entstehende Defizit wird mit der «Dosage» ausgeglichen, einer sagenumwobenen, zuckerhaltigen Geheimflüssigkeit aus den Kellern des jeweiligen Hauses, das aus gereiftem Wein bestehen kann, aus Weinbrand oder einer kruden Mischung davon.


https://www.dasmagazin.ch/2017/01/06/da ... nertalent/

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Treffpunkt
BeitragVerfasst: Mi 5. Apr 2017, 09:06 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3599
;)

...die so gerne eben auf Urheberverletzungen klagen ...
Haben nicht viele Dissertationen/Doktorarbeiten auch nur die Struktur eines Kolophon’s...
Zitat:
Ein Kolophon (griechisch κολοφών ‚Gipfel‘, ‚Spitze‘, ‚Schluss‘) oder eine Subskription (‚Nachschrift‘, vergleiche aber die gängigere Wortbedeutung von Subskription) ist ein Paratext-Element eines Buches, das in der Regel am Schluss der Handschrift oder des Druckwerks steht und Informationen unter anderem über Inhalt, Verfasser, Ort, Zeit, Hersteller, Auftraggeber und Produktionsdetails der Veröffentlichung enthält.


Zitat:
Ein um 180 n. Chr. angefertigter Kolophon weist auf eine deutliche Aktivität zur Verbesserung des Textes hin.
Poggio fand sie 1417 in einer Handschrift von Ciceros De lege agraria. Sie lautete:
„Statilius Maximus rursum emendavi ad Tironem et Laecanianum et Domi(tium) et alios veteres III. Oratio eximia.“
„Ich, Statilius Maximus, habe [den Text] ein zweites Mal verbessert nach Tiro, Laetanianus, Dom[itius] und 3 weiteren Alten. Eine ausgezeichnete Rede.“[1]


https://de.wikipedia.org/wiki/Kolophon_ ... st%C3%BCck)

Bild

Heute - wie dazumal - in jedem Buch zu finden....

Verbesserungen wird es immer und überall geben,
...fing sogar schon beim Rad an :mrgreen: .... Niedergeschriebenes sowieso....in der Musik ....
Soviel meine Gedanken auch zu Patentierungen...


Ja da streiten sich die Leut herum...

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Treffpunkt
BeitragVerfasst: Sa 15. Apr 2017, 10:10 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3599
;)

Bild

http://clogic.eserver.org/2005/images/jesus_06.jpg

Was haben die Zwei wohl gemeinsam...beide wurden umgebracht, da sie zu gefährlich wurden...JESUS - vor 2000 Jahren (lt. N.T.) nach dem römischen Gesetz verurteilt und bestraft - PILATUS und Pharisäern - anschließend durch die Straßen gescheucht und angenagelt von römischen Soldaten unter dem Gelächter von Massen an Zuschauern...

Che Guevara (wirkliche Ermordung - Hände abgehackt) wurde in Bolivien durch die Expedition unter der Leitung von Felix Ramos, Agent der CIA getötet - dabei war er fest entschlossen dem bolivianischen Volk zu helfen!!

Bei seiner Reise des jungen CHE - sehr gut zu sehen...


Zitat:
Er war fest entschlossen, irgendwo dort eine Arztpraxis zu eröffnen, in der er die arme Bevölkerung gratis behandeln könnte. Während dieser Zeit erlebte er eine der vielen bolivianischen "Scheinrevolutionen" (Wie schon oft versprach ein intelligenter bolivianischer Politiker dem Volk mehr Reichtum und bessere Lebensbedingungen, kam dann an die Macht und entpuppte sich als einen Diktator, schlimmer als der Vorgänger!)
Er sprach oft mit Guerilleros (Angehörige der Einheit von Fidel Castro) und entwickelte nach und nach einen Hass, gegen all die Diktatoren (Ein Alleinherrscher) , welche der Grund der Armut in Lateinamerika waren. Che wurde klar, dass Lateinamerika in der Hand des amerikanischen Kapitals war. Der junge Ernesto war zwar immer schon ein Gegner der katholischen Kirche, doch er selbst war nie ein Kommunist, bis er in Guatemala Raúl Castro, den Bruder von Fidel Castro kennenlernte.
Er war der unbestrittene Feind der kapitalistischen U.S.A.!


http://www.fundus.org/referat.asp?ID=12286

Sie gelten - bis heute und wahrscheinlich noch mind. 500 Jahre danach - als Helden der Armen! Was ist allerdings von ihrem Leiden geblieben? Die Botschaft des Teilens aus der Betrachtung der Armen zur Ermutigung von Großzügigkeiten...... nicht die Eigenschaften der Kirchen und es Geldadels :mrgreen:

Aber dass Jesus - Meister - sich so einfach ans Kreuz nageln ließ...immerhin war er in Indien zu finden und die Yogis beherrschten die Macht der <Illusionen<...wird heute noch immer produziert...denkt an die Zauberer die vor Massen von Menschen ihre Zauberstücke vorzeigen...u.a...Flugzeuge verschwinden lassen, an nicht vorhandenen Seilen hochklettern, usw.

PSI-Fähigkeiten nicht unterschätzen...
Zitat:
Kontrolle des Blutflusses
Wer das Gehen über glühende Kohlen für Scharlatanerie hält, wer es für völlig unmöglich erachtet, glühende Briketts mit bloßen Händen anzufassen, ohne Verbrennungen davonzutragen, der nehme an einem entsprechenden Seminar teil, wie sie seit Jahren immer wieder auch in mitteleuropäischen Ländern abgehalten werden. Er wird lernen, derart merkwürdige Fähigkeiten selbst zu entwickeln, verstandesmäßig begreifen wird er sein neues Können trotzdem nicht.

http://infocat-ktv.blogspot.co.at/2012/ ... aufer.html

Ach so nebenbei...Kameras gebs zu Jesus Zeit leider noch nicht,... :mrgreen:

Zitat:
Unmögliches mit der Kamera festgehalten
Eines der beeindruckendsten Experimente führte ein greiser Yoga-Lehrer aus dem Himalaya vor einigen Jahren einer europäischen Ärztegruppe in den entscheidenden Phasen vor laufender Fernsehkamera vor. Der alte Mann versetzte sich in tiefste Trance, ließ dann von Gehilfen seine Zunge weit aus dem Mund ziehen und senkrecht mit einem langen Metallstab durchbohren. Auf diese Weise blieb die Spitze des hochempfindlichen Muskels außerhalb des Mundes fixiert. Nun trennten die Helfer den durchbohrten vorderen Teil der Zunge mit einem scharfen Messer ab. Klinische Beobachter versicherten, dass ein Trick ausgeschlossen war, denn die deutlich sichtbaren Ränder des durchtrennten Muskels zeigten alle typischen Merkmale einer abgeschnittenen Zunge, einschließlich der charakteristischen Ausfransung. Irritierend war für sie aber, dass kein Blut floss. Unmittelbar nach dem für westliche Augen makaber wirkenden Vorgang fügte der alte Mann die abgetrennte Zungenspitze wieder an den Zungenteil in seinem Munde. Nach kurzer, aber sichtlicher mentaler Anstrengung löste sich der Greis aus seiner Trance und zeigte den umstehenden Wissenschaftlern und der Fernsehkamera seine wieder vollkommen intakte Zunge.

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Treffpunkt
BeitragVerfasst: Di 18. Apr 2017, 08:40 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3599
;)

Seperat...

wird selbst Jesus in der Bibel zugeschrieben

MeisterIN - da gibt es einige Menschen....

https://de.wikipedia.org/wiki/Levitatio ... sychologie)

Zitat:
»Weltliche« Fälle
Straßenkünstler in Prag zeigen eine Levitation

In neuerer Zeit erregte auch Daniel Dunglas Home (1833–1886) aus Currie nahe Edinburgh, Schottland, großes Aufsehen. Er zeigte seine unerklärlichen Kunststücke regelmäßig einem großen Publikum. Bekannte Persönlichkeiten und Skeptiker haben das beobachtet, darunter Napoleon III., Fürst Metternich, die britische Königin, Mark Twain, William Makepeace Thackeray, John Ruskin, Rosetti und Edward Bulwer-Lytton. Keiner der Versuche, ihm Betrug nachzuweisen, gelang.


Denkt an den Graf St. Germain

Bild

http://www.alamy.com/stock-photo/levitation-trick.html

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Treffpunkt
BeitragVerfasst: Fr 21. Apr 2017, 08:49 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3599
:o

https://www.youtube.com/watch?v=EMBs-DdrjI4

Special Head Live Levitiation - America's Got Talent - Radio City

An den Film...»Der friedvolle Krieger« denken...Sokrates...

sich FREI machen ...kritisches Denken und gesunden Menschenverstand an den Tag zu legen.

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Treffpunkt
BeitragVerfasst: Mo 24. Apr 2017, 22:13 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3599
:)

https://www.youtube.com/watch?v=8IsH2zearOY

Yoga mit Hund

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 461 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 42, 43, 44, 45, 46, 47  Nächste

Foren-Übersicht » Plauderecke » Small talk


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron