Aktuelle Zeit: Di 22. Aug 2017, 17:32
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Plauderecke » Sonstiges


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Beziehungsratgeber
BeitragVerfasst: So 22. Jul 2012, 08:41 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Guten Morgen, vor kurzem bin ich im Net auf Beziehungsratgeber gestoßen. Ich habe mir mal die Mühe gemacht diese netten Ratgeber zu lesen und ein wenig zu analysieren und bin zu folgendem Ergebnis gekommen.

Mit diesen Dingen wird besonders Frauen suggeriert, dass sie bei entsprechendem Verhalten und entprechender Taktik jeden Mann erobern könnten.

Da kommen Dinge vor wie: Männer mögen Frauen, die nicht abhängig wirken und Frauen sollen sich doch bitte anfänglich so rar wie möglich machen und bestimmte Spielregeln einhalten, damit die armen Männer auch Interesse an ihnen haben und nicht die Flucht ergreifen. Frau solle doch bitte immer ein wenig unerreichbar wirken, adrett und dem Mann bloß keine Verbindlichkeit erahnen lassen.

Ich habe mir die Dinge mehrfach und von verschiedenen Autoren angesehen. Diese Ratgeber sind meiner Meinung nach von ausgeprägten Chauvinisten und Beziehungsunfähigen Männern geschrieben worden, die dazu noch superreich werden. Ich habe mir für diese Erkenntnis auch noch einige Biografien der Autoren angesehen und mein Verdacht bestätigte sich.

Die Verhaltensmuster oder Verhaltensregeln, welche dort empfohlen werden, sind dazu ausgelegt besonders den Beziehungsfeiglingen und den ein wenig emotional unterentwickelten Typen von Mann irgendwie das Leben ein wenig zu erleichtern. Um gute, ernsthafte Beziehungen aufzubauen und zwar under reifen und erwachsenen Menschen sind sie sicherlich nicht geeignet.


Die soziale und immer auf Lösung und Beziehungsarbeit ausgerichtete Art der Frauen wird ausgenutzt, um einem sehr einträgelichem Geschäft nachdruck zu Verleihen.

Viele Damen, die lange Single sind und die bemerken wie schwierig es in der heutigen Zeit ist, einen guten Partner zu finden fallen auf solche Dinge herein.

Ich habe diese Ratgeber zusammen mit Psychologen analysiert und wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass die eigentliche Manipulation bei den Frauen, die sich auf solche Ratgeber verlassen, geschieht. Da wird versucht zu erklären, dass wenn Frau nur schlau genug versucht den Mann zu manipulieren, er ihr treuest ergeben sein wird. Frau ist begeistert, denn im Normalfall wendet sie selten so offensichtliche Tricks und manipulierende Verhaltensmuster an und ihr wird erzählt, sie könne das alles getrost unternehmen, denn wir würden in unserem Leben immer Rollen spielen.

Perfide Versuche Geld zu machen werden da unternommen und zwar durch die Verzweiflung von enttäuschten Frauen, die bisher einfach die falschen Männer getroffen haben. Die Situation der Frauen verbessert sich durch solche Ratgeber sicher nicht, denn diese Dinge, die man da anwenden soll, würde man ausschließlich bei Beziehungsunfähigen und emotional unterentwickelten Leuten anwenden müssen, um immer wieder an die eigenen Grenzen der Manipulation zu kommen.

Hier ein Ausschnitt aus einem Beziehungsratgeber dieser Art:

Zitat:
Zum anderen ist es wichtig, ihn in seinen männlichen Bedürfnissen
zu VERSTEHEN und zu BESTÄRKEN.

Ein Beispiel:

Ihr Partner möchte mit seinen Freunden eine dreiwöchige
Motorradtour quer durch Amerika unternehmen. Eine Frau, die sein Leben
bereichert, würde darauf folgendermaßen reagieren:

- Sie zeigt ihm ihre Anerkennung für seinen Sinn für Abenteuer
- Sie sagt ihm, dass Sie ihn vermissen wird
- Sie lässt ihn mit einem Lächeln und einer liebevollen Umarmung
losfahren

Während er weg ist, unternimmt sie Dinge, die IHR gut tun. Sie
genießt ganz einfach Ihr Leben! Wenn er dann wieder zurückkommt,
wird sie ihm eine gemeinsame Unternehmung oder eine Reise
vorschlagen, die IHRER Vorstellung von Vergnügen entspricht.

Dieses Verhalten stärkt die Bindung gleich auf zwei Arten. Erstens
spürt er, dass ihr SEINE Zufriedenheit und seine Bedürfnisse am
Herzen liegen. Alleine dadurch erklärt er sie unbewusst zu einer
Kandidatin für eine langfristige Beziehung.

Zweitens ist es für ihn eine Art Höhepunkt, Dinge mit IHR zu
unternehmen. Etwas, worauf er sich freuen kann, da er den
"männlichen Ausgleich" jederzeit erleben kann.
Und zwar OHNE ein schlechtes Gewissen dabei zu haben.

Um in einem Mann das Gefühl zu wecken, dass er eine Frau NICHT als
Einschränkung seines Lebens wahrnimmt, muss offensichtlich sein,
dass das Leben MIT ihr wesentlich schöner ist, als OHNE sie.

Alleine durch das bloße Verstehen des männlichen Drangs nach
Freiheit erlebt er Sie schon als enorme Bereicherung - schließlich
mögen Sie ihn SO WIE ER IST. Und genau das wollen alle Menschen,
auch wir Männer - wir wollen gemocht und akzeptiert werden.

So wie wir sind...

Viele Männer sind regelrecht traumatisiert von den weiblichen
Versuchen, ihn "umzuerziehen", ihn "anzuketten". Die Angst vor
weiblicher Einschränkung sitzt tief in der männlichen Psyche,
glauben Sie mir das...

Im Ebook beschreibe ich
Ihnen Schritt für Schritt die genaue Vorgehensweise, mit der Sie
einem Mann VON ANFANG AN die richtigen Signale senden - nämlich
dass Sie NICHT zu der Sorte Frau gehören, die ihm seine Freiheit
und damit einen Teil seiner Männlichkeit rauben will.

Quelle: Christian Sander Newsletter


Die immer wieder veröffentlichten Dankesschreiben und Lobeshymnen von Damen an den Autoren machen die Sache nicht besser.

Wenn ich soetwas lese, stellen sich mir die Nackenhaare auf. Ich hoffe den meisten Frauen geht es ebenso.

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungsratgeber
BeitragVerfasst: So 22. Jul 2012, 14:46 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3601
@baro:Wenn ich soetwas lese, stellen sich mir die Nackenhaare auf. Ich hoffe den meisten Frauen geht es ebenso.

Mir auch - :mrgreen:

Vogel haben die keinen? Das ist schon als Spass zu verstehen? Oder sind die von allen guten Geistern verlassen - sozusagen von einem anderen Stern? Kabarett?
Wahnsinn - wie gesagt, da fallen Massen von Frauen, die so verständnisvoll sein sollen/wollen....rein.
Wie Mann sich verhalten soll, gibt es da keine Ratschläge?
Ich haute mich aber auch zeitweise ab. Sollte das aber ernst gemeint sein.....
Sagen wir mal....Wie hab'mas denn.
Denken die....... die Frauen sollen TUSSIS bleiben.... und zu allem JA und AMEN sagen.
Da fällt mir ein Ratgeber, aus den " 50 "ziger Jahr ein....
Sunst gibt's a Fotzen/Watschen, wenn sie nicht willig ist.

Weiters:
In einer Familie zählen nur die Bedürfnisse von einem Einzigen, und das ist der (Ehe)mann (ist er wirklich nur als Würstel zu verstehen) - NEIN - jedenfalls wenn es nach der
Zitat:
britischen Zeitschrift "Housekeeping Monthly" geht, die in ihrer Ausgabe vom 13. Mai 1955 zusammenfasst, wie eine gute
Ehefrau sich ihrem Mann gegenüber zu betragen hat und damit gleichzeitig ein düster-skurriles Sittenbild von
Partnerschaft in den 50er Jahren zeichnet:


http://lanzlife.de/Fun/wichtig.pdf
Ratschlag für die Hausfrau...

Verdient Mann gut genug - damit sie nicht arbeiten gehen muss..... wäre die zweite Frage.
Sie muss (meistens, Motorrad muss ja verdient werden -
er muss ja mit SEINEM Motorrad durch die Staaten reisen können ...
putzen muss sie es, wenn Herr zurückkommt - sonst bekommt sie es mit der Schwiegermutter zu tun)
- oder auch will -
kommt dann müde von der Arbeit nach Hause, versorgt die Kinder, kocht, wäscht, und soll ihn dann noch die Schlapfer anziehen.

:mrgreen:
Zitat:
Seien Sie fröhlich, machen Sie sich interessant für ihn! Er braucht vielleicht ein wenig Aufmunterung nach einem
ermüdenden Tag und es gehört zu Ihren Pflichten, dafür zu sorgen. :mrgreen:

Ja spinni i - oder tram i - was hatte Mann dazumal für eine Vorstellung - aber ich bemerke, viel soll sich noch nicht verändert haben.

Erinnert mich an den Sketch...
Zitat:
Urgent:
I'am looking for a wife, must be rich -
and send me a photo from the houseboat...

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungsratgeber
BeitragVerfasst: So 22. Jul 2012, 15:14 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Ne Kriegerin, das ist kein Witz. Tausende von Frauen ziehen sich solche Beziehungsratgeber rein, in der Hoffnung irgendetwas wird besser und sie können die Männer besser verstehen und handlen. How to handle mens' soul *g*

Das schlimme daran ist, dass der Autor so tut, als wolle er den Damen helfen. Er gibt sich als heilbringender Frauenversteher.

Er war ehemals Barkeeper und beruft sich auf die vielen Gespräche und Beobachtungen seiner Kundschaft. Soviel zum Background.

Selbstverständlich gibt es auch Ratgeber für die Herren, so nach dem Motto: Wie bekomme ich eine Frau am schnellsten rum.

Beziehungsratgeber für Männer sind wohl dünn gesäht. Die würden auch nicht auf so fruchtbaren Boden fallen, wie diese für Frauen.

Ich merke immer wieder, dass an vielen Stellen unserer doch so hart errungenen Emanzipation, gerade wieder von der Frau selbst untergraben wird, die versucht sich dem Manne anzupassen, um dann festzustellen, dass sie damit auch nur mäßigen und kurzfristigen Erfolg erzielt.

Langsam bin ich der Auffassung, dass man zwecks sozialer Hygiene vielleicht mal anfangen sollte wieder etwas Moral ins Spiel zu bringen. Selbstwertstärkung für die Frau, psychsologisch unterstützt, sowie Empathie- und Verahltenstraining für Männer könnte ich mir durchaus vorstellen. :mrgreen:

Kriegerin wir sollten das als Marktlücke sehen und nen Club gründen oder aber ne Zeitschrift veröffentlichen. Dann können die ganzen Singlebörsen und Beziehungsratgeber vielleicht auch die ganzen Männerclubs ;-) einpacken. :lol:


Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungsratgeber
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 08:14 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3601
BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:
Ne Kriegerin, das ist kein Witz. Tausende von Frauen ziehen sich solche Beziehungsratgeber rein, in der Hoffnung irgendetwas wird besser und sie können die Männer besser verstehen und handlen. How to handle mens' soul *g*
Das schlimme daran ist, dass der Autor so tut, als wolle er den Damen helfen. Er gibt sich als heilbringender Frauenversteher.
Er war ehemals Barkeeper und beruft sich auf die vielen Gespräche und Beobachtungen seiner Kundschaft. Soviel zum Background.


Kann da auch nicht das Vordergrund stehen....Barkeeper, verräumen eh viele Frauen, Frauenversteher...denen wird echt viel erzählt......
der Alkohol tut das seinige dazu.....und Ratgeber - Ratschlaggeber, Psychologe...im gewissen Sinne sind sie schon.... ;)
umgekehrt auch.......

Habe eine Freundin, die hat eine Bar - die erzählt ....wie Männer jammern, keine Frau versteht sich und hauen sich massenweise - Kurze, Hochprozentiges rein.
Hier bin ich wieder bei Einstein....im Sinne des Betrachters.
Haben wir nicht auch einige Probleme....Partnerschaften, Geschäfte in Bars stillgelegt. Eigentlich wer nicht und die anderen gehen in die Kirche und beten.


BaronessDeBerjaraque hat geschrieben:
Selbstverständlich gibt es auch Ratgeber für die Herren, so nach dem Motto: Wie bekomme ich eine Frau am schnellsten rum.
Beziehungsratgeber für Männer sind wohl dünn gesäht. Die würden auch nicht auf so fruchtbaren Boden fallen, wie diese für Frauen.
Ich merke immer wieder, dass an vielen Stellen unserer doch so hart errungenen Emanzipation, gerade wieder von der Frau selbst untergraben wird, die versucht sich dem Manne anzupassen, um dann festzustellen, dass sie damit auch nur mäßigen und kurzfristigen Erfolg erzielt.


"Und ewig lockt das Weib"....Männer können ihre Probleme besser niedersaufen, die Leber ist stabiler.....doch dass Frauen da so hinterherhutteln ...ich finde das eher amüsant.
Na ich würde einem Barkeeper auch nicht meine Probleme erzählen, da ich meinen Alkoholkonsum ständig kontrollieren konnte.
Ich denke MANN-FRAU Problem war schon ewig..seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte....doch die Emanzipation (nachdenken - auch Männer mussten sich emanzipieren, raus aus dem unterwürfigen Sklavendasein) ist einfach nicht einzubremsen.

Geschäftstüchtige, erfolgreiche Frauen haben auch Partnerprobleme.
Etwas ältere Generationen/Mann kommen mit solchen Gegebenheiten noch nicht zurecht, die jüngere Generation schon wesentlich besser. Spreche aus Erfahrung.


Viele Frauen sind Singles....lassen sich nicht mehr unterbuttern, doch die jüngere Generation, von Männern helfen auch schon gut im Haushalt mit, Kinderziehung (schieben die Kinderwägen, wickeln, kochen und sind keine unterbutterten Männer - meist sehr erfolgreiche junge Männer), wird auch viel mit dem Studententum zu tun haben.
Meine Nachbaren sind 35/32 und haben eine glückliche Beziehung, allerdings noch kein Kind.

Doch wenn eine Frau unterwürfig bleiben will, wenn es sie glücklich macht - keine Einwände.

Gebe noch einen Buchtipp rein :mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungsratgeber
BeitragVerfasst: Di 24. Jul 2012, 00:21 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3601
Ich bin hier auf einen Beziehungsratgeber gestoßen.

BEZIEHUNGSARBEIT

:mrgreen:

http://www.youtube.com/watch?v=AY67dmElbgI

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungsratgeber
BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2012, 07:59 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Heheh, Kriegerin, genau so schauts aus. Man ist heutzutage zusammen und ist es besser doch nicht.

Die Leute halten sich nicht mehr aus gegenseitig. Viele, viele Beziehungsgestörte Singles, die leider in ihrer Kindheit schon nicht dazu geprägt wurden in sozialen verbänden zu bestehen und denen es heut zu tage immer schwieriger wird Partner zu finden oder eine Partnerschaft leben zu können.

Hier eine Interessante Sache dazu:

http://www.martinrubeau.de/VortragUrsachen.pdf

Gründe über Ursachen, die dem Kommerz mit der Einsamkeit vorschub leisten.


Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungsratgeber
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 07:55 
Offline

Registriert:
Di 24. Jul 2012, 09:59

Beiträge:
3
Kaum zu fassen.
Ich denke aber, das Frauen allgemein ein wenig leichter zu beeinflussen sind und den Hang zum übernatürlichen eher nachgehen.
Es ist doch echt irre was in manchen Magazinen steht und was für Bücher rausgegeben werden.
Ich kann mir schwer vorstellen das man eine völlig harmonische Beziehung führen kann und einen Traumpartner hat, nur weil man auf das Sternzeichen usw. achtet.
Und dennoch werden solche Bücher verkauft: http://www.mercateo.com/p/858-978383707 ... atgeber(20
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungsratgeber
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 09:14 
Moderator
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 12. Aug 2011, 16:30

Beiträge:
898

Wohnort:
auf dem Schloss
Hallo Seherin, ja man kann mit vielen Dingen heute Geld machen. Die Menschen lechzen nach Lebenshilfe in allen Lebenslagen.

Das haben wir unserer recht stressigen, leistungs- und wirtschaftorientierten Zeit zu verdanken, in denen ruhiges, Sozialleben und Ausgeglichenheit Mangelware sind.

Es stimmt auch, dass Frauen eher als Männer dazu neigen sich dem ganzen Hokuspokus hinzugeben. Und ich finde es sehr schwierig, zu beurteilen, was Sinn macht, was sein könnte (es gibt ja noch genügend Dinge und Geschehnisse in unserem Leben, die noch nicht erklärt wurden oder bisher nicht erklärbar sin) und was völliger Humbug ist.

Wobei wahrscheinlich jeder dazu seine eigene Wahrheit hat ;-)


Beziehungen sind immer mit Arbeit verbunden, Arbeit ist anstrengend und zu noch mehr Anstrengung im Leben sind die wenigsten fähig oder bereit.

Gruß

Baroness

_________________
Adel verpflichtet
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungsratgeber
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2012, 06:47 
Offline

Registriert:
Di 24. Jul 2012, 09:59

Beiträge:
3
Ja da hast du auf jeden Fall recht!

Wenn manche Leute mal nach etwas Übersinnlichen suchen oder einfach wissen wollen wo sie im Leben stehen und was günstig wäre ist das alles kein Problem. Ich lese auch mein Horoskop, zwar nur zum Spaß, aber naja. Bei manchen Leuten wird sowas ja dann richtig zu einer Krankheit.
Es scheint als würden die Leute versuchen ihr komplettes Leben zu steuern.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungsratgeber
BeitragVerfasst: Fr 10. Aug 2012, 09:24 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3601
;)
Oh meine Damen,
Noch nie daran gedacht..Männer sind Meister der Manipulationen.
Lernten das schon in der Urzeit.
"Wie erlege ich ein Mammut....z.B. ?"
Erledigt sich ja nicht alleine und da wurden Pläne ausgeheckt und wusch...schon musste ein Mammut dran glauben.


In der Neuzeit...Mammuts gibt es keine mehr, also nächstes leichte Opfer :lol: - die Frau -
muss daran glauben.
Wurden ja in der Bibel schon mit Tieren geichgesetzt.

Zum Beerensuchen....braucht man da Strategie :?: oder Ausdauer :!: .
Ich bin eine schlechte Beerenpflückerin. Allerdings wüsste ich auch nicht, ob ich einen Hasen erledigen könnte.

Nur so mal als Gedankengang....gell. :mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Foren-Übersicht » Plauderecke » Sonstiges


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron