Aktuelle Zeit: Di 27. Jun 2017, 23:36
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

Foren-Übersicht » Plauderecke » Medien


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Büchervorstellung
BeitragVerfasst: Fr 2. Jan 2015, 10:03 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3530
;)

Buchbesprechung:

1984 von Orwell

Immer wieder denke ich mal darüber nach - jetzt vermehrt - durch gewisse Umstände im kleinen Bereich…LOL

Zitat:
Obwohl George Orwell kaum voraussehen konnte, welche technischen Möglichkeiten durch die Entwicklung der Elektronik inzwischen für die lückenlose Überwachung existieren, hat er ein Anti-Utopia erdacht, das ein halbes Jahrhundert nach seiner Veröffentlichung realistischer denn je erscheint. Man denke nur an die unvorstellbaren Datenmengen, die im Internet über Benutzer gesammelt werden oder an den umstrittenen "Bundestroyaner".


http://www.dieterwunderlich.de/Orwell_1984.htm

und dieser Winston >>> erinnert uns oft an uns selbst auch - wenn wir nicht aufpassen?
Wir lesen Zeitungen, hören Nachrichten …die Medien beeinflussen uns ganz nett
>>brauche nur ans Fernsehprogramm denken…oft zum Schäumen :oops: Super-Sendungen :lol:
da werden alle Menschen ruhiggestellt...da können's dann werken -
die Politiker...besonders um die Fussball-WM :mrgreen:


Zitat:
Der neununddreißigjährige Winston Smith ist im "Ministerium für Wahrheit" in London damit beschäftigt, Zeitungsberichte und das Geschichtswissens an die Parteidoktrin anzupassen. Obwohl er zur "Äußeren Partei" gehört, lehnt Smith sich insgeheim gegen das totalitäre System auf und hält seine verbotenen Gefühle und atavistischen Gedanken in einem Tagebuch fest. In der jungen Technikerin Julia, die ebenfalls Parteimitglied ist, findet er eine heimliche Geliebte und Mitverschworene, die ihm in ihrem Hass gegen den Überwachungsstaat und in ihrer Resistenz gegenüber der Propaganda überlegen zu sein scheint.

Smith versucht, mit einer legendären Untergrundbewegung Kontakt aufzunehmen. In dem scheinbar Gleichgesinnten O'Brien glaubt er jemand gefunden zu haben, der ihm dabei helfen kann. O'Brien gelingt es, sich in Smiths Vertrauen einzuschleichen.


Und wenn wir nicht aufpassen - geht es uns allen so - und wir enden da wo wir waren…Nationalismus weltweit, Kommunismus, religionsgeprägte Strukturen >>
sehen wir eh…Orient, Afrika


Überwacht werden wir immer - seit Menschengedenken - im Kleinen wie im Großen - doch wenn wir unsere Gedanken nicht selbstständig verwalten, werden wir noch leichter manipuliert.
Denn mit den Gedanken fängt alles an…seit wir dem Denken mächtig waren….erschufen wir Menschen -
…zuvor tat dies der „Urknall“ >>Materie…tststs

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büchervorstellung
BeitragVerfasst: Do 15. Jan 2015, 23:06 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3530
;)

„Die Farm der Tiere“ und „1984“

Finde diese Bücher sehr aussagekräftig -
Zitat:
Farm der Tiere (Originaltitel: Animal Farm) ist ein Roman von George Orwell, erschienen im Jahr 1945.


http://de.wikipedia.org/wiki/Farm_der_Tiere

Sein 2. Ausschlagkräftiges Buch kam 1949 - >> 1984.

Kam zuerst die Sowjetunion dran…danach die westlichen Überwachungsstaaten.

Zitat:
Aufgrund seines Inhaltes wurde der Roman als Parabel auf die Geschichte der Sowjetunion interpretiert, bei der auf die vom Volk getragene Oktoberrevolution letztlich die diktatorische Herrschaft Stalins folgte.


http://de.wikipedia.org/wiki/1984_(Roman)

Zitat:
Orwell begann mit der Verfassung des Buches im Jahr 1946 während seines Aufenthaltes auf der Insel Jura vor der Küste Schottlands[2] und stellte es Ende 1948 fertig.[1]


http://de.wikipedia.org/wiki/1984_(Roman)

Alles begann zuerst mit Hoffnung auf eine bessere Zukunft - zeigte uns aber auch auf - ohne Kontrolle geht beides nicht - kontrolliert wird immer.

Das Motto der geknechteten Tiere war
Zitat:
1.Alles, was auf zwei Beinen geht, ist ein Feind.
2.Alles, was auf vier Beinen geht oder Flügel hat, ist ein Freund.
3.Kein Tier soll Kleider tragen.
4.Kein Tier soll in einem Bett schlafen.
5.Kein Tier soll Alkohol trinken.
6.Kein Tier soll ein anderes Tier töten.
7.Alle Tiere sind gleich.


Da machen zuerst einige was aus - gut durchdacht - doch es gibt immer welche - die diese ausgeklügelten Sachen umgehen -
Denn es wird immer wieder Menschen geben - die verfeindet sind….das nützen dann - die Menschen - die an die Macht wollen - zu ihren Gunsten aus. Da werden uns dann oft Sachen eingeredet und plötzlich ändert man eine vorgefertigte Meinung oder man sagt wohl oder übel ja.

So rate ich jedem - diese zwei Bücher zu lesen und sich eigene Gedanken dazu zu machen….denn - >>Kein Mensch ist Gleich in Gedanken - doch manche sind Gleicher<< und keiner soll über den Andren urteilen - denn kein Mensch ist ohne Fehl und Tadel.


Zitat:
Die Welt ist in die drei verfeindeten Machtblöcke Ozeanien, Eurasien und Ostasien aufgeteilt, die sich in dauerhaftem Krieg miteinander befinden. Die Handlung des Romans spielt in Ozeanien, das Nord- und Südamerika, die britischen Inseln, Australien und das südliche Afrika umfasst. In dem diktatorisch und totalitär geführten Staat unterdrückt eine vom – nie wirklich sichtbaren – „Großen Bruder“ (Big Brother) geführte Parteielite („Innere Partei“) die restlichen Parteimitglieder („Äußere Partei“) und die breite Masse des Volkes, die „Proles“. Die allgegenwärtige „Gedankenpolizei“ überwacht permanent die gesamte Bevölkerung. Mit nicht abschaltbaren Geräten („Teleschirme“), die zugleich alle Wohnungen visuell kontrollieren und abhören, schürt das Staatsfernsehen Hass auf einen unsichtbaren „Staatsfeind“ namens Emmanuel Goldstein, der angeblich die gegen die Partei gerichtete Untergrundorganisation der „Bruderschaft“ leitet. Dieser Hass wird den Menschen als Teil der allgegenwärtigen Propaganda täglich neu eingehämmert und dient dazu, die Bevölkerung durch das gemeinsame, allgegenwärtige und anscheinend übermächtige Feindbild zusammenzuschweißen und von ihrem entbehrungsreichen, von harter Arbeit geprägten Leben abzulenken.


Zitat:
Wie heißt ein indisches Gebet?

Kein Heiliger ist ohne Vergangenheit, kein Sünder ohne Zukunft.
Sprich gutes über jeden. Kannst du über jemanden kein Lob finden, so lass ihn aus deinem Leben gehen.


So werden wir doch Probleme - gibt ja einige - wohl lösen - können :mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büchervorstellung
BeitragVerfasst: Mo 23. Mär 2015, 08:52 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3530
;)

Leider :cry: gibt es diese Sendung nicht mehr...und wir werden mit ...na ja

"Was liest du?" Jochen Malmsheimer und Jürgen von der Lippe

https://www.youtube.com/watch?v=Nb5n7SlhFmY

Denen zuzuhorchen...
ist einfach genial da kann man wirklich von Herzen lachen und da braucht man keine Vorlacher oder Vorklatscher.

Zitat:
Wäre ich du, würde ich mich lieben (Horst Evers),
"Auf die Länge kommt es an" (Florian Meimberg),
"Gott bewahre" (John Niven),
"iDoof youDoof wiiDoof" (Dieter Kuhn u.a.)

werde einige wieder vorstellen.

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büchervorstellung
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2015, 23:05 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3530
:)

So noch was lustiges am sogenannten - Karfreitagende.

"Was liest du?" Harald Schmidt und Jürgen von der Lippe

https://www.youtube.com/watch?v=MwhJ4pL6-sc

:mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büchervorstellung
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2015, 07:13 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3530
;)

Lesen....

was kann das lustig sein

RALF SCHMITZ

Ralf Schmitz liest aus seinem Buch "Schmitz' Katze - Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal"

https://www.youtube.com/watch?v=yNZhtb1gzHY

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büchervorstellung
BeitragVerfasst: Mo 4. Mai 2015, 08:58 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3530
;)

Heute stelle ich mal ein ziemlich neue geschriebene Lektüre rein....witzig ist es auch noch ....

Angehende Ärztin... Giulia Enders DARM MIT CHARME

Zitat:
Wie geht kacken? – … und warum das
eine Frage wert ist 20
Sitze ich richtig auf dem Klo? 24

Was wir wirklich essen 56
Allergien, Unverträglichkeiten und
Intoleranzen 66
Zöliakie und Glutensensitivität 67
Laktose- und Fruktose-Intoleranz 69
Eine kleine Lektüre zum Kot 77


Sätze aus der Leseprobe!!!!

Zitat:
Es gilt in der Wissenschaftswelt mittlerweile als anerkannt, dass
Menschen mit bestimmten Verdauungsproblemen häufig Nervenstörungen
im Darm haben. Ihr Darm sendet dann Signale an
einen Bereich im Gehirn, der unangenehme Gefühle verarbeitet,
14
obwohl sie gar nichts Schlimmes getan haben. Die Betreffenden
fühlen sich unwohl und wissen nicht, warum das so ist. Wenn ihr
Arzt sie dann als irrationale Psychofälle behandelt, ist das sehr
kontraproduktiv!


http://www.darm-mit-charme.de/

https://www.youtube.com/watch?v=ZjLG74uGfaA

Giulia Enders zu Gast bei Aeschbacher

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büchervorstellung
BeitragVerfasst: Mo 25. Mai 2015, 08:47 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3530
;)

Eine Autobiographie oder Die Geschichte meiner Experimente mit der Wahrheit
Mahatma Gandhi

mehr fand ich im Internet nicht - über dieses Buch - doch was ich fand, gefiel mir

Zitat:
Bildung und Erziehung

"Ich bin der Meinung, daß wahre Erziehung des Intellekts nur durch eine richtige Übung und Durchbildung der Körperorgane wie Hände, Füße, Augen, Ohren, Nase etc. kommen kann. Mit anderen Worten: Der intelligente Gebrauch der Körperorgane eines Kindes bietet den besten und schnellsten Weg zur Entwicklung seines Intellekts. Wenn aber die Entwicklung von Geist und Körper nicht Hand in Hand mit einer entsprechenden Weckung der seelischen Kräfte geht, würde sich die erstere allein als eine einseitige Angelegenheit erweisen. Unter spiritueller Förderung verstehe ich Herzensbildung. Eine rechte und allseitige geistige Entwicklung kann darum nur geschehen, wenn sie gleichen Schrittes mit der Erziehung der körperlichen und spirituellen Fähigkeiten des Kindes einhergeht. Sie bilden ein unteilbares Ganzes. Entsprechend dieser Theorie wäre es daher ein grober Irrtum anzunehmen, daß sie stückweise oder unabhängig voneinander entwickelt werden können."

Harijan, 8. Mai 1937


Dieses Buch würde ich jeden Elternteil >> als Geschenk für sein Kind empfehlen...nur so zum Nachschlagen gewisser Lebenssituationen.

die Kriegerin

http://www.susannealbers.de/02kultur-gandhi1.html

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büchervorstellung
BeitragVerfasst: Sa 29. Aug 2015, 09:39 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3530
;)
Zitat:

Lawrence M. Krauss
»Nehmen wir an, die Kuh ist eine Kugel ...«

Zitat:
Nur keine Angst - Vor Physik
Wenn du als Werkzeug nichts weiter hast
als einen Hammer, gerätst du leicht in Versuchung,
alles für einen Nagel zu halten.


Ein Ingenieur, ein Physiker und ein Psychologe waren als Berater zu einer Milchfarm eingeladen, deren Produktion weit unter dem Durchschnitt lag. Jedem wurde genügend Zeit gelassen, um den Fall im Einzelnen zu untersuchen, die Ursachen herauszufinden, Vorschläge zu machen und darüber einen Bericht zu schreiben.
Der erste, der seine Empfehlungen ablieferte, war der Ingenieur. Er stellte fest: »Die Größe der Kuhställe sollte verkleinert werden. Die Effizienz könnte gesteigert werden, wenn die Kühe näher zusammenständen, jeder Kuh sollte man einen Raum von 2,8 m mal l m zuteilen........
Der zweite Bericht kam vom Psychologen. Er schlug vor, man sollte den Stall innen grün streichen, denn dieser Farbton strahle mehr Ruhe aus als braun und könnte dazu beitragen, den Milchfluss zu verstärken. Auch sollten mehr Bäume auf den Weiden gepflanzt werden, um die Szenerie für die Kühe abwechslungsreicher zu gestalten, damit es ihnen beim Grasen nicht langweilig wird.
Schließlich ist der Physiker an der Reihe. Er geht zur Wandtafel,malt einen Kreis darauf, dreht sich zu der gespannt wartenden Jury um und beginnt: »Nehmen wir an, die Kuh ist eine Kugel...«

Ein alter Witz, ich weiß. Und wenn er auch nicht sehr lustig ist, so zeigt er doch - wenigstens metaphorisch -, wie Physiker die Welt sehen.


So beginnt eines meiner Lieblingsbücher - „Nehmen wir an die Kuh ist eine Kugel“ - erinnert mich an den Ausspruch von Schrödinger...
>>>>Ist die Kuh wirklich BRAUN und nicht GRÜN...ja Farben müssen wir auch erst erlernen und jeder kann Farben in anderen Nuancen sehen...

Weiteres im Buch >>diese Aussage >>

Zitat:
Ich liebe die Geschichte mit der Kuh, weil sie geradezu ein Sinnbild dafür ist, wie einfach man die Welt auch sehen kann, und weil ich mit ihrer Hilfe genau zu dem Punkt kommen kann, der in der Literatur bisher etwas stiefmütterlich behandelt wurde, aber ganz wichtig ist für das tagtägliche Denken in der Wissenschaft:
Bevor du irgendetwas tust, abstrahiere von allen irrelevanten Details!

Ich kann zu diesem amüsanten Buch nur raten...ich stöberte wieder mal darinnen...fand einen link - da können sie sich sogar GRATIS durchlesen

http://sapientia.ch/ebooks/lawrence-kra ... kugel.html

kaufen sie sich aber das Buch...zum Stöbern wesentlich netter :mrgreen:

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büchervorstellung
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2015, 15:00 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3530
;)

Zitat:
Ob es einen Urstoff oder ein Urprinzip für alle stofflichen Erscheinungen gibt, diese Grundfrage stellten sich erstmals die vorsokratischen Naturphilosophen. Jedenfalls erklärte Thaies von Milet (625–545 v. Chr.) den Ursprung des Lebens aus dem Wasser bzw. Feuchten. Verwiesen wird dazu auf die Beobachtung, dass die Nahrung und die Samen aller Lebewesen feucht und der natürliche Untergrund für die feuchten Dinge das Wasser sei. Gegensatzpaare von Stoffeigenschaften wie etwa Trockenes und Feuchtes, Warmes und Kaltes sind zentral für die vorsokratische Naturphilosophie. Von diesen bestimmbaren Stoffeigenschaften unterscheidet Anaximander (610–545 v. Chr.) den Bereich des Unbestimmten und Mar12 kierungslosen (ápeiron). In aristotelischer Tradition wird daraus ein unbestimmter Urstoff, aus dem alle Stoffeigenschaften entstanden sind. Anaximenes (gest. 525 v. Chr.), der dritte miletische Naturphilosoph, erklärt die Vielfalt der Stoffe durch Verdichtung und Verdünnung der Luft (aêr) als gemeinsamen Urstoff.


Zitat:
Heraklit von Ephesus (ca. 500 v. Chr.) führt aus, wie sich alle Zustände der Materie als „unterschiedliche Formen des Urstoffes „Feuer‘ verstehen lassen. Heraklits Ausführungen über den Urzustand des Feuers erinnern den modernen Leser an das, was wir heute Energie nennen. Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegte.

Zitat:
So empfehle ich das Buch von
Klaus Mainzer
MATERIE
Von der Urmaterie zum Leben



Zitat:
Denn - Neutrinos und Photonen sind Energieteilchen
Nach dem bedeutenden deutschen Physiker, Nobelpreisträger und Begründer der Quantenphysik Max Planck, besteht jede Materie aus verdichteter Energie. Grundsätzlich ist alles Energie und aus „geformter“ Energie wird Materie. Wir kennen in unserem Universum Sphären mit geringer Energiekonzentration, z. B. der unendliche Weltraum. Innerhalb dieses Weltraumes befinden sich Gaswolken, Sterne, Planeten u.v.m. Diese aufgezählten Objekte differieren in erster Linie in ihrer Energiedichte und der darin enthaltenen Masse.


http://www.earthangel-family.de/quanten ... enobjekte/

Muss mich da wieder durchstöbern...und ihr müsst ah... :mrgreen:

Und schon sind wir beim TAO - Yin und Yang

Bild

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Büchervorstellung
BeitragVerfasst: Mi 7. Okt 2015, 09:53 
Benutzeravatar
Offline

Registriert:
Fr 23. Sep 2011, 17:03

Beiträge:
3530
;)

https://www.youtube.com/watch?v=jABp1MFbiI0

Marion Maerz - er ist wieder da (1965)

Timur Vermes: Er ist wieder da

So ähnlich im Kontext fängt das Buch auch an..

Satire - doch wenn ich mich so umhorche...die Presse verfolge - hat diese Buch was.

Zitat:
Inhaltsangabe:

Als Adolf Hitler zu sich kommt, liegt er auf einem unbebauten Grundstück mitten in Berlin. Die Wände der umliegenden Häuser sind beschmiert. Er hat Kopfschmerzen und einen Filmriss, aber an übermäßigem Alkoholkonsum kann es nicht liegen, denn er trinkt ja nichts außer Wasser, Tee und Fruchtsaft. ............ Vermutlich hat Eva zu viel Reinigungsbenzin verwendet. Aus der Tatsache, dass kein Geschützdonner zu hören ist, schließt Hitler auf eine Gefechtspause.


Zitat:
............ Der "Völkische Beobachter" scheint allerdings ausverkauft zu sein. Dafür gibt es türkische Blätter. Ist das die Folge einer inzwischen gebildeten Achse Berlin-Ankara? Vertraut kommt Hitler nur die Schrift der Titelzeile der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vor, aber dann liest er das Datum der Ausgabe – 30. August 2011 – und es wird ihm erneut schwarz vor den Augen.



........lesen...man kann sich abhauern..und vieles erinnert an Geschichte.....die wir nicht schrieben, doch aaus Erzählungen und Gelerntes...tja

Zitat:
Bild" finanzierte den Führer.

Der Medienkonzern beantragt eine einstweilige Verfügung gegen diese Behauptung, scheitert damit jedoch, weil das Gericht zu der Auffassung kommt, dass der Bezug auf den Hitler-Darsteller klar sei, zumal es "Bild" unter dem NS-Regime noch nicht gegeben habe. Daraufhin schwenkt "Bild" um.


Zitat:
Schließlich meldet sich Holger Apfel, der Bundesvorsitzende der NPD, am Telefon, aber Hitler findet, die Zeit der Telefonate sei abgelaufen; er besteht auf dem persönlichen Erscheinen des Parteiführers. Inzwischen drängeln sich Kamerateams von Konkurrenzsendern vor dem Carl-Arthur Bühring-Haus. Die NPD kann Hitler deshalb nicht mehr hinauswerfen lassen, denn was würde das für einen Eindruck machen?!


und zum Schluß noch dieser Satz...hintergründisch...

Zitat:
Jetzt, da ich weiß, dass alles einen tieferen Sinn hat, dass die Vorsehung von mir nicht erwartet, einen Weltkrieg gleich beim ersten oder zweiten Versuch zu gewinnen [...]
...nun schauen wir mal nur so kurz rum....Stell die vor es ist Krieg und keiner ginge hin...tja...

Bild

Zitat:
Auf dem Balkon des angrenzenden „Hotel am Molkenmarkt“ zeigte sich ein Double von Adolf Hitler. Es handelte sich dabei um Dreharbeiten für eine Verfilmung des Bestsellers „Er ist wieder da“ von Timur Vermes. Foto: Anton Lommon

_________________
Eine Idee ist nicht verantwortlich für die
Menschen, die sie ausüben.
Nach oben
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Foren-Übersicht » Plauderecke » Medien


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron